Asinudeln – muss auch mal sein

Dieses formidable Nudelgericht habe ich schon ganz lange in Planung gehabt. Da jedes Kind einen Namen braucht, habe ich diese Kombination irgendwann mal Asinudeln getauft. Jedes Mal wenn jemand irgendwo in den Foren gebratene Nudeln aus der Pfanne, mit Ketchup aus der Flasche und Mayonnaise aus der Tube gepostet hat, mindestens fünf Leute einen Orgasmus vor dem Rechner bekamen und eine noch dazu ungefragt schrie “DA MUSS NOCH DICK KÄSE RAUF”, dann wusste ich, dass ich es mich zur gegeben Zeit ereilt und ich das auch kochen muss. Kick it like Glatzkoch.

Zutaten:
Gruyere Käse
Butter / Bratöl
Kräuter gerne frisch
Zuerst ist mir meine Nudelmaschine kaputtgegangen. Da hat sich in der Walze irgendwann mal alter Teig abgelagert, der dann hart wurde und die Maschine lief total unrund. Das Gewinde, mit dem man sie an der Spüle festschrauben konnte, war irgendwie marode und hielt nicht mehr richtig und nachdem ich es sechs Wochen lang nicht über das Herz gebracht habe, sie zu entsorgen, habe ich die auseinander gebaut und danach nicht mehr gewusst, wie ich sie wieder zusammen bauen muss. Deswegen war mir klar, dass es nur funktionieren kann, wenn ich einen Teig finde, den man mit der Hand, also mit einem Nudelholz ausrollen kann. Es ist echt nicht so, dass ich an Beschäftigungslosigkeit leide und deswegen habe ich das immer wieder verschoben. Manchmal ist es aber verrückt und da ich nach zwei Monaten wieder meine Joggingsaison eröffnet habe, war ich so von Glückshormonen gedoped, dass ich just aus der Dusche kommend noch kurz vor Mitternacht meinen kühnen Plan umsetzen musste. Asinudeln!

Man kann die Arbeitsschritte auch parallel ausführen, aber wenn man ein Rezept entwickelt, dann koche ich zumindest beim ersten Mal die einzelnen Komponenten nacheinander. Vieles entwickelt sich auch erst beim Machen. Als ich mit den Nudeln angefangen habe, wusste ich nur, dass sie am Ende mit Ketchup, Mayonnaise und Käse sein sollten. 
Wer schon mal einen Teig mit viel Hartweizenanteil ausgerollt hat, wünscht sich eine Nudelmaschine und bekommt daran auch Arme wie Popeye. Deswegen habe ich einen weichen Nudelteig aus reinem Weizenmehl genommen, weil ich nur mit dem Nudelholz arbeiten wollte. Das hat jeder zuhause und wenn man keines besitzt, rollt man notfalls auch mit ner Bierflasche den Teig aus.  

Die frischen Nudeln sind in zwei Minuten gar.
Bei der Mayonnaise dauert es am längsten die Ölflaschen zu wechseln, weil sie aus drei Sorten Öl besteht. 
Frische Kräuter hacken. Die werden später über die fertigen Nudeln gestreut. Ich habe hier Petersilie, Schnittlauch und Basilikum

Das gibt mehr Geschmack als getrocknete Kräuter und schmeckt bei jedem Bissen anders, je nachdem was man gerade im Mund hat. 

Mayonnaise ist in Sekunden mit jedem Pürierstab gerührt. 

Die dicke Schicht Käse ersetze ich durch einen Schweizer Gruyere. Bitte mal darauf achten und gegebenenfalls kritisch hinterfragen, welchen Sinn eine dicke Käseschicht hat? Das kübelt man nur über Essen, das entweder nix taugt, um es zu verstecken, oder weil man nicht weiß welche Mühe in dem Produkt steckt und wie die verwendeten Zutaten nach sich selbst schmecken, weil man es nicht selbst gekocht hat. Lieblingsbeispiele Tiefkühlpizza, die angeblich unter Tonnen von Analogkäse veredelt wird, oder Tiefkühllasagne aus dem Supermarkt. Der Käse spielt hier maximal den Bass, aber niemals die Leadgitarre.

Käse entweder mit einer Reibe zerkleinern, oder mit einer Gewürzmühle

Bei mir erledigt sowas mein Esge Zauberstab mit 19000 Umdrehungen pro Minute.

Damit kann man aus jedem Käse einen Reibekäse machen. Ich habe mir früher auch fertig geriebenen Käse in der Tüte gekauft, aber das mache ich schon ein paar Jahre nicht mehr, weil ich zumindest noch ein Stück vom Käselaib sehen möchte, bevor ich damit etwas anstelle. Vorgerieben können sie einem auch das verkaufen, was vorher in der Produktion auf der Erde gelandet ist. 

Ketchup kann man auch schon parallel kochen. Das dauert zehn Minuten, wenn man keine großen Mengen zubereitet. 

Nie wieder Ketchup kaufen, wenn man das selbst gemacht probiert hat.

Hier ist die besondere Zutat meine selbst eingekochte Erdbeermarmelade.

Lest ruhig das Rezept, das hier immer unter dem farbig unterlegten Wort zu finden ist

Bleibende Werte auch für Gerichte in den kommenden Tagen, denn wenn die Zutaten gut sind, braucht man von allem viel weniger, auch vom Ketchup.

Nun kommen wir in die heiße Phasen der Zubereitung

Weil ich wusste, dass die Nudeln gleich weiter verarbeitet werden, habe ich die nicht im Nudelsieb abgeschreckt, weil ich weiß, dass sie sich dann wieder von alleine trennen, wenn die Temperatur dementsprechend ist. Kann man aber machen, wenn man die Nerven nicht hat. 

Das kann man hier auch gut sehen, dass sich die Nudeln wieder voneinander lösen, wenn man sie in Fett schwenkt. 

Schon geht es auf den Teller, wenn die Nudeln leichte Röstaromen an den Kanten haben

Nun veredeln wir sie noch stilecht mit Ketchup aus Erdbeermarmelade

Faustformel. Je besser das Ketchup, desto weniger muss man die Nudeln darunter verstecken, oder darin ertränken. Lasst denen ruhig noch Platz nach sich selbst zu schmecken. 

Dazu gesellt sich nun noch die Mayonnaise aus drei Sorten Öl 

Das kann man hinterher von mir aus auch noch miteinander vermischen, aber das sieht auf Fotos halt nicht so toll aus, nämlich so undefinierbar:

Hier geht es deswegen mit der optisch anspruchsvolleren Version weiter.
Eine dezente Schicht des geriebenen Gruyere über den Nudeln verstreuen

Als letzte Amtshandlung kommen nun noch die gehackten Kräuter über die Nudeln, die den frischen Charakter dieses Gerichts unterstreichen

Da platzen einem die Geschmacksnerven, selbst gemachte Nudeln, Ketchup aus Erdbeermarmelade, Mayonnaise aus drei Sorten Öl, geriebener Gruyere und frische Kräuter. So geil kann asi sein. Muss auch mal sein sagt übrigens niemand, der an anderen Tagen gescheit kocht. 

Ich wünsche einen guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.