Kartoffeln mit Paprikaquark

Von Zeit zu Zeit sichte ich mal wieder meine Kochbuchschätze. Im Moment lese ich gerade an einem circa 25 Jahre alten Buch der Zeitschrift “Brigitte” mit 300 Kochrezepten, die ziemlich zeitgenössisch aus den neunziger Jahren sind.  Das ist ganz solide und vor allem kann man sich dort nützliche Inspiratonen für recht schnelle Abendessen beschaffen, in diesem Fall aber auch nur, wenn man schon ein bisschen Vorlauf mit dem Garen der Kartoffeln hat, oder eben eine Stunde Zeit hat und einen nichts drängelt.

Zutaten 

1, 5 – 2 Kilo relativ große Kartoffeln
Salz
5 Löffel Olivenöl
Alufolie

Quark:

500 Gramm Quark
3-4 Knoblauchzehen
4 mittelgroße Tomaten
Petersilie, Dill, Basilikum, was gerade zur Hand ist.
1/2 Teelöffel Salz
1 Prise Pfeffer oder Chiliflocken
2 Esslöffel Paprikapulver
Olivenöl Rest vom Kartoffeln marinieren verwenden

Die Kartoffeln werden im Ofen in einer Stunde bei 200 Grad Unter- und Oberhitze gegart
Bevor sie einzeln in Alufolie eingewickelt werden, kommen sie in eine Schüssel
5 Esslöffel Olivenöl
Grobes Salz, zum groben Betreuen
Danach Kartoffeln einwickeln und dann in den Ofen legen. Da merkt man dann doch schon das Altes des Rezeptes. Heute will immer gleich einer mit einem über die Alufolie diskutieren. Ich kenne jedes Argument und jaaaaahaaa. Isso!
Während die Kartoffeln im Ofen garen, kümmer ich mich um das Dressing.
Tomaten würfeln
Tomatenstücke in eine Schüssel umfüllen
Die Schüssel soll noch Platz für Knoblauch, Quark und Kräuter bieten.
Knoblauch abziehen
Knoblauch hacken
Knoblauch zu den Tomaten geben.
Quark
Bei uns den guten mit 40 % Fett, weil es sonst Mecker von der Mutti gibt.
1 Prise Chiliflocken
1 Prise Salz als Grundgerüst und dann später noch mal schauen. ob genug Salz am Quark ist.
Jetzt noch das Öl aus der Schüssel in der die Kartoffeln mit Öl und Salz auf Trab gebracht wurden zum Quark gießen
Paprikapulver. Kann edelsüß sein, oder scharf. Ich habe edelsüß benutzt.
Quark verrühren und abschmecken. Grünkraut hacken und beim Quark untermischen. Noch ein bisschen zurückhalten, damit man das fertige Gericht damit bestreuen kann.
Kartoffeln aus der Folie holen.
Hier ist noch total malerisch das drauf, das wir vor dem Einwickeln in der Folie darauf verstreut haben.
Kartoffel halbieren.

Mit Quark füllen und mit Grünkraut bestreuen.

Superduper Weltklasse Ofenkartoffeln mit ganz viel Geschmack.
Kann man bei entsprechender Dosis als Hauptgericht, oder auch als Beilage genießen.


Sehr vollmundiger Quark mit den fruchtigen Tomaten, knallt richtig mit dem Knoblauch und den Gewürzen. Das gibt es deutlich schlechter! Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.