Bauernbratwurst mit Zwiebelsoße und Bechamelkartoffeln

Gescheites Essen in der Woche ist immer ein Thema. Bei Singles genau wie bei Familien. Wenn man da nicht richtig mitmacht, im Normalfall frisch kocht und auf ausgewogene Ernährung achtet, wird der Single genau so schlapp und denkfaul, wie es erwachsenen Familienmitgliedern auch passieren würde. Deren Kinder sind dann wieder jene, die nicht rückwärts gehen können, aus unerklärlichen Gründen Hautjucken, Allergien und Aufmerksamkeitsdefizite haben und wenn man deren Mütter fragt, dann liegt das NIEMALS an deren Essen. Das glauben die wirklich, weil sie ja nicht wissen was drin, ist, weil sie nix selbst kochen und immer alles nur kaufen und anwärmen, was aus der eigenen Küche kommt, oder gleich beim Bringdienst bestellen. Deswegen kennen Tyler, Jerome, Dwayne, Kayleigh und Shannaia, zwar alle Sorten von Tiefkühlfutter in Dino- und Nuggetform und Mutti hat immer schöne Nägel, neben Tätowierungen von Hacke bis Nacke, aber von denen wird auch nie einer lernen wie man eine Soße bindet, oder Béchamelkartoffeln macht, weil Ketchup aus der Flasche und Pommes aus der Fritte kommen.

Zutaten:

1,3 Kilo Bauernbratwurst
600 Gramm Zwiebeln
50 Milliliter Rapsöl
2 Esslöffel Mehl
2 Wacholderbeeren
1 Lorbeerblatt
800 Milliliter Brühe (anklicken)
1 Esslöffel Senf aus der Nähe von Dijon (anklicken)
Petersilie
1 Teelöffel Salz
1/2 Teelöffel Pfeffer (Chiliflocken)

Beilage:

Béchamelkartoffeln (anklicken)

Die Béchamelkartoffeln dauern am längsten, deswegen fangen wir mit denen an. Gerne auch schon am Vorabend, weil es dann kein großer Aufwand mehr ist, die nun schnell zu erwärmen und zu gratinieren.

Die Bratwürste waren quasi ein Geschenk vom Preisgewitter. 1,3 Kilo für € 2,99 in einer vernünftigen Qualität. Ich habe echt lange überlegt, wieso mir dieses Jahr ab Mitte November so gute und große Wurstpackungen, im Sonderpostenmarkt über den Weg gelaufen sind. Ich bin dann darauf gekommen, dass die Weihnachtsmärkte ausgefallen sind und deren Waren deswegen gar nicht erst vom Großhandel, oder beim Hersteller abgenommen wurden.

Bratwurst von allen Seiten anbraten


Béchamelkartoffeln sind fertig

Bratwürste sind auch so weit fertig. Man hätte die Soße jetzt schon nebenbei fertigmachen können, aber ich muss im Moment echt wie ein Restaurant kochen und hatte noch einen Chinesen auf dem Herd und irgendwer will trotzdem Nudeln mit Tomatensoße als Rettungsanker. Deswegen lager ich dann alles was fertig ist, bei 80 Grad im Ofen und mache noch schnell eine Soße, weil die gefordert wird und schneide einen frischen Salat, weil der auch wichtig ist.

Drei Zwiebeln abziehen

Zwiebeln in Ringe schneiden, Rapsöl erhitzen und in die Pfanne geben.

Zwei Esslöffel Mehl

1 Esslöffel Senf

1 Teelöffel Salz

Pfeffer oder Chiliflocken

Wacholderbeeren und Lorbeerblatt

800 Milliliter Brühe

Bei Bratwurst vom Schwein würde ich Brühe vom Schwein nehmen, in diesem Fall habe ich Eisbeinbrühe benutzt. Wer keine Schweinebrühe hat, kann Gemüsebrühe nehmen, oder Gemüsebrühe.

Aufkochen lassen, um zu sehen wie gut die Soße anzieht und dann einfach nur 20 Minuten auf der kleinsten Flamme bei geringer Temperatur köcheln, damit jeder Anflug von Mehlgeschmack verschwindet.

Deckel auf die Soße legen, so lange sie kocht.

Petersilie hacken.

Nach 20 Minuten sieht die Soße so aus.

Wenn man sie noch ein wenig dicker haben will, muss man nur ohne Deckel schnell noch mal sprudeln lassen, dann bindet die Soße ab.

Vor dem Servieren Petersilie dazu geben.

Jetzt kann serviert werden

Soße und Zwiebeln auf den Teller geben.

Bauernbratwurst

Béchamelkartoffeln.

Da werden die meisten von uns schon schlechter gegessen haben. Für die Woche ist das ein total ehrenwertes Essen. Leckere Kartoffeln, pikante Zwiebelsoße, eine anständige Bratwurst. Dazu habe ich noch Spitzkohlsalat mit viel Kümmel gemacht. Zeige ich Euch auch noch. Wenn man so gut isst, kann man sich am nächsten Tag auch die Matheformeln merken, fragt nicht den ganzen Tag welchen Wochentag wir haben und kann zwei Stunden nach dem Essen auch noch 6 oder 8 Kilometer um den Block laufen.

Niemals am Benzin für den Körper sparen und gutes Essen muss nicht teuer sein, sondern was nicht an Geld drinsteckt müssen Zeit und Lieber wieder rausholen. Viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

  • kochaddict

    Deine Petersilie ist eine Frühlingszwiebel 🙂 muss mal morgen schnell noch vor den Feiertagen Bratwurst kaufen..

    • ich könnte auch noch selbst welche herstellen wo wir gerade dabei sind. du hast recht, es ist tatsächlich ne frühlingszwiebel. mein gemüsemann hat mir 6 oder 8 bunde geschenkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.