Pizza Stromboli

Pizza Stromboli ist echtes Fusionfood. Ich hätte gedacht, dass es irgendwas italienisches sein müsste, aber tatsächlich ist es wie bei vielen chinesischen Gerichten, dass sie zwar von Chinesen, aber erst in den USA erfunden wurden. Genau so verhält es sich hier, denn die Pizza Stromboli wurde von italienisch stämmigen US Amerikanern erfunden. Die hier aufgeführten Zutaten zum Füllen, sind nur mein Serviervorschlag und statt gekochtem Schinken, Peperoni und Mozzarella, könntet Ihr auch Salami, Oliven und einen würzigeren Käse, oder eine komplett vegetarische Füllung, wie zum Beispiel Pilze und Zwiebeln benutzen. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Zutaten:

Teig für 3-4 Pizza Stromboli:

1 Kilo Mehl Typ 00
600 Milliliter Wasser
21 Gramm Hefe
1 Teelöffel Salz
60 Milliliter Olivenöl

Füllung pro Stromboli:

3 Esslöffel Tomatensoße
150 Gramm gekochter Schinken
100 Gramm milde Peperoni
150 Gramm Mozzarella

Tomatensoße:

400 Gramm Dosentomaten
3 Esslöffel Olivenöl
1/2 Teelöffel Salz
1 Prise Chiliflocken
1 Teelöffel Oregano
1 Schuss Wasser

Zum Bestreichen:

1 Eigelb
1 Schuss Milch
Sesam

Der Pizzateig ist einfach. Mehl, kaltes Wasser, darin aufgelöste Hefe, Salz und Olivenöl vermischen und verkneten. Gerne über Nacht im Kühlschrank gehen lassen. Wenn es nicht anders geht, möglichst lange vorher gehen lassen. Bei mir war es eher spontan, weil die Kinder morgens gesagt haben, dass sie abends Pizza essen möchten. Deswegen nimmt man dann eben einen halben Würfel frische Hefe, bei Übernachtung im Kühlschrank würde man sicherlich auch mit 5 Gramm, oder 10 Gramm hinkommen.

Ich habe letztens günstig Typ 00 Mehl beim “Preisgewitter” bekommen. Ich weiß gar nicht, was ich bezahlt habe, aber ich glaube 69 Cent pro Kilo, damit war ich dann auch schon überredet.

Tomaten, Salz, Chiliflocken, Oregano, Olivenöl

Ein Backblech mit Backpapier auslegen, oder Backpapier auf ein Holzbrett legen, damit man die Stromboli hinterher besser auf das Backblech umziehen kann.

Ein Brett bemehlen

Pizzateig auf ein Brett geben

Teig mit dem Nudelholz, oder Wellholz ausrollen. Ich habe so lang wie das Backblech ausgerollt und circa 20 cm breit.

Ich tue mich immer schwer damit, irgendwas vom Holz runter zu bekommen, wenn es gefüllt, oder bestrichen ist. deswegen tut Ihr gut daran, wenn ihr das entweder auf Backpapier erledigt, weil man es dann besser transportieren kann, oder gleich im ausgelegten Backblecht, oder Ihr seid einfach fingerfertiger als ich.

Tomatensoße zum Bestreichen

In dem Moment ist mir dann aufgefallen, dass ich das da auch noch wieder runterkriegen muss 😉

Mozzarella reiben. Jeder andere Käse mit guten Schmelzeigenschaften wäre o.k.

Jetzt ziehe ich den Teig auf Backpapier um. Seid schlauer und macht das von Anfang an.

Läuft bei mir.

Die erste Lage Mozzarella

Mit gekochtem Schinken belegen

Milde Peperoni. Wegen mir auch gerne scharf, aber andere sollen da schließlich auch essen wollen

So kann es jeder essen und alle am Tisch waren total verrückt danach

Noch ein bisschen Käse

Die äußeren Ränder nach innen ziehen

Dann aufrollen und schließen

So ist die Pizza Stromboli dicht und muss noch ein bisschen warten, bis es in den Ofen geht

Ich musste Pizza für sechs Leute machen, jeder will irgendwas Anderes haben. Über Hawaii redet jeder Pizzapurist schlecht, aber am Ende ist die komischerweise immer weg.

Für die Stromboli ein Eigelb und einen Schuss Milch zum Bestreichen nehmen

Mit einem Pinsel bestreichen, ein bisschen Salz und Chiliflocken dazu

Stromboli mit der Eimischung bestreichen und mit Sesam bestreuen.

Die Stromboli von oben mit einem scharfen Messer einschneiden

Normal soll man die Pizza Stromboli 20 Minuten bei 220 Grad backen. Ich hatte zeitgleich noch zwei weitere große Bleche Pizza im Ofen, eine Salami und eine Margherita. Ich drehe dann einfach den Ofen auf Vollgas 275 Grad Umluft und dann lasse ich den Ofen 15 Minuten geschlossen. Dann öffne ich und schaue mir in drei Etagen an, wie die Pizzen aussehen und das ist dann Routine zu sehen, was die einzelnen Pizzen noch brauchen. Wenn die Marherita durch die Tomaten zu suppig ist, ziehe ich die nach unten um und gebe zur Umluft noch Unterhitze. Fehlt der Pizza oben Bräune, dann stelle ich zur Umluft noch den Grill an und dann muss man aufpassen, dass nichts verbrennt, also nur Kosmetik für circa 3 bis 5 Minuten. Dafür sortiere ich dann auch mal das Stockwerk neu durch, in der die einzelnen Pizzen nebeneinander her backen.

Salami ist fertig

Margherita auch

Die Stromboli hatte ich die ganze Zeit in der unteren Etage, aber wenn sie alleine Backen würde, hätte ich die mittlere Schiene und 220 Grad Umluft genommen. So habe ich halt 275 Grad Umluft und 20 Minuten genommen. Je mehr im Ofen ist, desto mehr Temperatur braucht man eben.

Das Backpapier löst sich gut von der Pizza Stromboli

Die Pizza lässt sich sehr gut schneiden. Nichts läuft aus, alles hält gut.

Sehr lecker. Knuspriger Teig, tolle Füllung, super Kombi mit Schinken und Peperoni und Mozzarella. Genau mein Geschmack.. Dazu gibt es einen gemischten Salat.

Die Pizza Stromboli kommt super an, für alle Anwesenden war das etwas Besonderes und das ist nicht wirklich schwierig, wenn Ihr Euch daran haltet, den Teig gleich auf dem Backpapier zu rollen.

Die Pizza Hawaii dient nur der Aufmerksamkeit, angeblich stirbt dann jedes Mal ein Italiener. Ich wünsche viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.