Buttermilchwaffeln mit Äpfeln und Nüssen

Ein typisches Gericht für einen Sonntagnachmittag. Wenn man mit der ganzen Bande von draußen reinkommt und Kaffeezeit ist. Ich habe hier einen Waffelteig “erfunden”, in den außer den üblichen Verdächtigen Mehl, Ei, Öl, Milch und Zucker, noch Haselnüsse und frischer Apfel kommen und die normale Milch wurde durch Buttermilch ersetzt.

Zutaten:

450 Gramm Mehl 405
600 Milliliter Buttermilch
3-4 Esslöffel Zucker
1 Prise Salz
1 Tüte Backpulver
2 Äpfel
4 Eier
1 Teelöffel Zimt
100 Gramm gemahlene Haselnüsse
150 Milliliter Rapsöl
Saft einer halben Zitrone

Karamellsoße

150 Gramm Zucker
50 Gramm Butter
200 Gramm Sahne

Tonkasoße:

500 Milliliter Milch
3 Esslöffel Zucker
Tonkaabrieb
2 Eier
1 Esslöffel Speisestärke
1 Prise Salz

Äpfel schälen und vierteln
Kerngehäuse entfernen und Apfelviertel in kleine Stücke schneiden.
Ein bisschen Zitronensaft, damit der Apfel an der Luft nicht braun wird.
Mehl abwiegen
Buttermilch abmessen
Buttermilch mit dem Mehl vermischen
Backpulver
Vier Eier aufschlagen
Eine Prise Salz

Zucker nach Geschmack. Fangt lieber mit drei Esslöffeln an und süßt bei Bedarf nach
Rapsöl
Jetzt erstmal alles vermischen
Dafür könnt Ihr einen Handrührer verwenden. Ich nehme meinen Esge Zauberstab mit dem Knethaken
Schriiiiiiiiiiing
100 Gramm Nüsse abwiegen
Nüsse unterrühren
geschnittene Äpfel

Zimt
Sauber verrühren und den Teig ein bisschen ruhen lassen, damit er sich gut verbindet.
Wir fangen mit der Karamellsoße an
150 Gramm Zucker
Herd auf volle Pulle einstellen.
Butter
Wenn die Butter geschmolzen ist, so lange rühren bis der Zucker flüssig wird, dann einen Topf Sahne (200 Gramm) einrühren und den Zucker wieder flüssig rühren. Schon habt Ihr Karamellsoße.
Jetzt tun wir noch wie Vanillesoße, aber verwenden Tonka, weil das sehr vanillig schmeckt, aber deutlich weniger kostet.
Tonka reiben
2 Eier aufschlagen
Kartoffelstärke mit ein paar Tropfen Milch auflösen
Herd anstellen.
Stärkemischung in den Topf gießen.
Zucker einstreuen.
Soße aufkochen und dabei ständig rühren, damit der Ei nicht stockt und die Stärke Bindung gibt.
Das Eigelb macht einen schöne gelbe Farbe.
Schmeckt super. Ihr seid fertig, wenn die Soße sichtbar anzieht und zähflüssiger wird.
Das ist mein neues Waffeleisen. Das ist echt praktisch, denn man kann die Platten entnehmen und dann hat man eine Kontaktgrill und einen Sandwichmaker. Lässt sich auch deutlich besser reinigen, wieg ich feststellen durfte.
Waffeleisen vorheizen

Teig mit der Schöpfkelle ins Waffeleisen füllen
Das richtige Maß musst ich erstmal finden
Klappe zu
War ein bisschen viel, das läuft schon am Rand raus, aber nicht schlimm.
Ich habe die erste Lage 5 Minuten im Waffeleisen gehabt.
Man kann die nach Geschmack auch in 7 bis 8 Minuten noch dunkler backen. Der Teig ist so jedenfalls durch und zart und luftig.
Lässt sich super aus dem Waffeleisen lösen. Einfach zu teilen.
Alle waren natürlich gespannt, wie die Waffeln schmecken.
Ich habe je nach Wunsch mit dem Karamell, oder der Vanillesoße  verziert
Ich habe das Tic Tac Toe Waffeln genannt.
Das kam bei den Kindern gut an.
  Geschmacklich sind die Waffeln in alle möglichen Richtungen toll. Die Buttermilch gibt natürlich mehr Geschmack als normale Milch, frische eingebackene Äpfel und gemahlene Haselnüsse mit Zimt, sind richtig winterlich.  Zusammen mit den frischen selbst gemachten Soßen, ist das weit vorne und mit keinem Kaufprodukt zu vergleichen. Mehr, mehr schrie der kleine Heilemann.
Für 12 Waffeln reicht der Teig
Für jeden Geschmack etwas dabei.
Meine besten Waffeln aller Zeiten.
Ich wünsche viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.