Spaghetti mit Feta und Tomaten, wie bei Tiktok, ohne Tiktok

Kennt Ihr Tiktok? Ich würde Tiktok eigentlich auch nicht kennen, aber ich habe vier Kinder und bei denen ist diese chinesische App der große Knaller. Da gibt es viele 15 Sekundenvideos, weil so lange die Verwendung von Musik lizenzfrei ist. Da wird dann viel und für Erwachsenenaugen komisch getanzt, viele Menschen bewegen nur mehr oder minder synchron ihre Lippen zu Comedy von Caroline Kebekus, Teddy hastenichtgesehen und Cindy aus Marzahn, plappern also nur nach und bringen sich selbst nicht ein. Andere benutzen das als Plattform um Coronageschwurbel zu verbreiten, oder für das Tragen von Kopftüchern im öffentlichen Raum zu werben. Dann gehen auch viele Leute “live” und sitzen, vom Ringlicht beleuchtet vor der Kamera und lümmeln sich da rum und beantworten Fragen, schminken sich, legen Platten auf, oder kochen. Kurz gesagt, jede Menge bekloppte Hetze, abwechselnd mit Freakshows und natürlich ebenfalls ein paar echte Perlen der Unterhaltung in sechzig Sekunden. Zwischen lauter volltätowierten Weibern, die schon jung einen Stall voller Kinder von mehreren Männern bekommen und alle Gelnägel haben, gibt es normal nur die üblichen Tütenfeen. Deswegen haut so ein schnelles und einfaches Rezept dort natürlich voll rein. So bleibt mehr Zeit für das Smartphone.

Zutaten:

500 Gramm Spaghetti
360 Gramm Feta
500-600 Gramm Tomaten
100-150 Mililiter Olivenöl
3 Knoblauchzehen
1 Esslöffel Meersalz für das Kochwasser
1/2 Teelöffel Salz
1 Prise Chiliflocken
2 Esslöffel Rosmarin
Petersilie zum Bestreuen

Bei Tiktok wird das als One Pot Gericht gezeigt. Das ist aber nicht meine Welt, weil das voraussetzen würde, das alle Zutaten den gleichen Garpunkt, die gleiche Garzeit und die gleiche Garmethode haben, um das optimale Resultat zu erzielen. Mir ist wichtig, dass es so gut wie möglich schmeckt und mir ist es total egal, ob ich ein Geschirrstück mehr abwaschen muss, also kein schwachsinniges Garkonzept, sondern die maximale Lösung in kurzer Zeit.

Tomaten halbieren und mit Fetakäse in eine Ofenform legen. Den Ofen auf 200 Grad Umluft aufheizen

Ich hatte keinen frischen Rosmarin. Damit hättet Ihr die Nase vorn. Ich habe immerhin getrockneten Rosmarin

Davon gut bis reichlich über Tomaten und Feta streuen

Reichlich natives Ölivenöl über Käse und Tomaten gießen. Die Nudeln sind am Ende ansonsten trocken, deswegen nicht am Öl sparen, damit die besser rutschen können.

Jetzt noch salzen

Ich nehme Meersalz

Ich lassen ungefähr einen halben Teelöffel Salz darüber rieseln

Chiliflocken nach Geschmack

Die sind im original Tiktokrezept nicht drin, aber die machen das Gericht besser. Drei Knoblauchzehen

Abziehen

Zerkleinern

Knoblauch einstreuen

Die Ofenform für 25 Minuten in den Ofen stellen.

Salzwasser zum Kochen bringen

Spaghetti für 7 bis 8 Minuten kochen

Da hatte ich noch 12 Minuten auf der Uhr für die Ofenform. Ich habe den Ofen von Umluft auf Grill umgestellt und 250 Grad eingestellt

Die Petersilie kommt als frische Deko auf die Nudeln.

Nudeln sind gar, also durch ein Sieb abgießen

Schöner sieht es sicherlich aus, wenn man die Nudeln in der Ofenform vermischen würde, aber dann müsste man sie auch gleich komplett auf den Teller bringen, weil sie sonst schnell auskühlen. So knapp koche ich auch nicht.

Deswegen kommen die Nudeln wieder zurück in den Topf, weil ich den mit einem Deckel abdecken und sich jeder noch etwas nachnehmen kann.

Tomaten und Käse kommen aus dem Ofen

Nudeln sind wieder im Topf

Tomaten und Feta in den Topf kippen

Alle Zutaten miteinander vermischen

Nudeln mit Feta und den Tomaten, auf einem tiefen Teller servieren und die Petersilie darüber streuen.

Die Nudeln sind so gut wie Ihr die gegart habt und schmecken so gut, wie das Kochwasser gesalzen wurde. Feta muss man mögen und der schmeckt je nach Marke immer anders. Ich hatte Patros, der ist eher mild. Ich habe bei vielen Menschen gelesen, dass sie den Geschmack nicht mochten, ich habe aber auch bestimmt 50 Anläufe für Feta gebraucht. Jetzt finde ich den echt gut. Das Olivenöl in der Ofenform zahlt sich jetzt aus, weil die Nudeln nicht so trocken sind. Mit den Gewürzen und den reduzierten Tomaten schmeckt das wirklich gut. Wenn Ihr das so kocht, kann ich das uneingeschränkt empfehlen.

Vergesst solche Experimente das in einem Topf, oder im Ofen zu garen. Dann fehlt komplett die Klasse, die Ihr so auf dem Teller habt.

Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

6 Kommentare

  • Manuela Reiter

    Hallo Jörg, wieder mal Sensationell dein Gericht. Mir läuft schon beim Bilder schaun , das Wasser im Mund zusammen. Wann kommt dein Kochbuch heraus, ich stell mich schon mal an. Mit Signatur bitte.
    Liebe Grüße, Manu

  • Anne

    Rezept direkt an die StudentenWG des Sohnes geschickt. Von den Fix-Tüten habe ich meine Kinder bisher erfolgreich ferngehalten.
    Und Shakshuka hatte ich schon lange auf dem Plan, als Alternative zu Speck mit Eiern morgens vorm Sport.
    Lieben Gruß!

  • kochaddict

    Sowas nennt man dann wohl viral, weil aktuell kocht das jeder :O Aber ich bin generell ein Fan von simplen, einfachen Gerichten mit wenigen
    Zutaten, von daher werd ich das wohl mal ausprobieren 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.