Bärlauchbutter aus Sahne

Das ist ganz einfach, aber auch beindruckend lecker, wenn man sonst nur Butter aus dem Kühlregal und irgendwelche Kräuterzubereitungen aus dem Frost, oder getrocknet aus dem Glas kennt. Butter selbst gerührt aus Schlagsahne mit frischem, selbst gepflücktem Bärlauch. Besser geht es echt nur, wenn einem noch die Kuh gehört, von deren Milch die Sahne von Hand abgeschöpft wurde. Für normale Stadtbewohner ist das geschmacklich ganz weit vorne.

Zutaten:

600 Milliliter Schlagsahne
3 Esslöffel Bärlauchpaste (anklicken)
1/2 Teelöffel Salz
1 Prise Chiliflocken

3 Töpfe Sahne. Die gab es pro Stück für 29 Cent im Preisgewitter. Butter kostet im Moment zwischen 2 bis 3 Euro pro 250 Gramm, da kann ich sogar mit Sahne noch Geld sparen und es schmeckt viel frischer. Ist es ja auch.

Sahne in ein Litermaß gießen

Salz

Chiliflocken

Bärlauchpaste

3 Esslöffel.

Mit einem Pürierstab, Handrührer, oder wie ich mit dem Esge Zauberstab mit Schlagscheibe zuerst Sahne schlagen

Schriiiiiiiiiiiiiiing

Schriiiiiiiiiiiiiiiiiiiing

Schriiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiing

Jetzt ist es Sahne und wenn man dann noch weiter schlägt, trennt sich der Fettanteil wieder von der Flüssigkeit, die sich Molke nennt, Schriiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiing

Jetzt ist aus Sahne Butter geworden

Eine Schale und ein Sieb bereitstellen

Molke durch das Sieb abgießen

Anschließend die Butter in das Sieb drücken

So drückt man die Molke aus der Butter und bekommt eine kompakte Butter.

Nun noch aus dem Sieb in eine Schale umfüllen

Die reine Buttermasse sind 200 Gramm plus das was das Bärlauchpesto an Gewicht mitbringt, die Molke sind 400 Milliliter. Die habe ich zum Backen eines ganz tolles Brotes verwendet. Das zeige ich Euch auch noch.

Hier ist Bärlauchbutter aus Bärlauchpaste und Sahne gerührt.

Mit einem Schlag Pesto ist es sehr pittoresk und weiß von außen schon darauf hin, wonach es in der Butter schmeckt.

Dies ist das Brot aus Bärlauchbuttermolke.

Rezept kommt

Ein echter Feiertag für die Freunde des guten Geschmacks. Selbst gebackenes Brot aus der Molke, die bei der Butterherstellung anfällt. Ich finde den Gedanken toll, wie sich da ein Kreis schließt.

Geschmacklich haut es einen echt weg. So geil, dass man sich daran eigentlich sattessen möchte. Dabei passt die Bärlauchbutter auch gut auf Pizza, auf Grillfleisch, zu Nudeln und überall, wo Ihr Butter, aber noch mehr Geschmack vertragen könnt.

Viel Spaß beim Rühren und einen guten Appetit.

Print Friendly, PDF & Email

6 Kommentare

  • Michl

    Eine sehr feine und elegante Süssrahmbutter, sowieso eher selten im Handel zu finden.

  • kochaddict

    Super, hab zwar keinen Bärlauch, aber dann nehm ich wat anderes 🙂

  • Peter Eitel

    Ein echt duftes und sehr spannendes Kräuterprojekt hat du da gerade am Start…
    Funzt ja bestimmt auch mit anderen Kräutern – so städtische Freiflächen mit Bärlauch gibt es
    meines Wissens in Karlsruhe nicht, aber das macht nix. Immerhin hab ich nen kleinen aber üppig bepflanzten Balkon….das dauert zwar noch, bis da geerntet wird, aber immer geduldig.

    Frage: das mit der selber gemachten Butter gefällt mir.
    Dass das auch mit offensichtlich haltbarer Sahne funzt, kann man am Foto sehen…
    – Spielt der Fettgehalt eine Rolle? und
    – wie lange insgesamt mit dem Zauberstab muss man so in etwa rangehen?
    Möglicherweise ist die Frage jetzt doof, denn ich werde es ja dann schon sehen,aber ich habe ansonsten überhaupt keinen Bedarf an Schlagsahne und insofern auch keine Ahnung davon.

    Wie lange hält sich die Butter im Kühlschrank?

    • sahne hat immer so 32 % habe ich im gedächtnis. dauert je nach menge. 200 ML sind schneller, als 600 ML. Ich hätte gesagt um die 5 Minuten bis aus sahne butter wird bei meiner menge. wenn du die butter luftdicht lagerst locker ne woche. so alt wird die aber gar nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.