Hühnersuppe mit Fleischklößen und Buchstabennudeln

Hühnerbrühe ist echt gesund, deswegen habe ich jetzt in der Erkältungszeit einen 20 Liter Topf davon gekocht. Aus Brühe macht man anschließend verschiedene Dinge, wie zum Beispiel eine Soßenbasis, oder Sülze, oder eben eine Suppe.  Meine Kinder wollen die Hühnersuppe aber relativ nackt, mit Fleischklößen und Buchstabennudeln essen. Wenn man da noch mehr Einlage hat, dann gibt es immer Diskussionen, wie ich mag keine Möhren, ich will keine Zwiebel und es wird mit jeder weiteren sichtbaren Zutat immer weiter Rosinen gepickt. Deswegen kläre ich meine Brühe komplett und gebe den Teil, der nicht in Gläsern vakuumiert wird, durch ein Sieb und es landen 3 Liter “gereinigte” Brühe in meinem Suppentopf, mit dem guten Geschmack aller Zutaten, die ansonsten nur Gequatsche produzieren würden.

Zutaten:

  Hühnerbrühe 2020 (anklicken)
500 Gramm Rinderhack
1 Teelöffel Salz
1 Teelöffel Pfeffer
2 Esslöffel Petersilie getrocknet
1/2 Bund Petersilie frisch
1 Prise Muskatnuss
1 Ei
Paniermehl von einem Brötchen
Für das Suppenrezept bitte den oberen Link anklicken.

So sieht eine gute Hühnerbrühe aus. Die ist nur gezogen und hat nie gekocht.
Alles rausnehmen, was Kinder zum Meckern bewegt und dann erhitzen
Eine Schüssel für das Hackfleisch
Rinderhack
Paniermehl
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
Petersilie getrocknet.
1 Ei aufschlagen
Alle Zutaten verkneten
Ganz kleine Fleischklößchen rollen, Durchmesser maximal 1,5 cm.
Die erhitzte Brühe (nicht kochend) dient auch zum Garen der Fleischklöße. Die Fleischklöße in die Brühe geben. Die sinken erst auf den Topfboden hat und steigen dann wieder auf, wenn sie gar sind.
Buchstaben-, oder Fadennudeln
Frische gehackte Petersilie
Die Petersilie vor dem Servieren einstreuen und vermischen, direkt bevor die Suppe serviert wird.
Genau richtig bei dem ungemütlichen Wetter. Eine kräftige Hühnerbrühe mit genug Salz und Pfeffer, mit dem guten Geschmack der beiden Hühner und der Gemüsezutaten.  Sensationell!
Schön zu sehen, dass sowas dann auch wirklich mal ohne Gemecker gegessen und auch noch nachgenommen wird.
Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.