Hasselback Variationen

Pure Hasselbackkartoffeln hatte ich dieses Jahr schon einmal im Blog. Hier kommen ein paar sehr leckere Variationen. Die kann man als Beilage verwenden, oder auch als Hauptgericht. Bei uns passte das ganz gut, weil wir immer mehrere Optionen auf dem Tisch haben, damit für alle Familienmitglieder etwas Passendes dabei ist. Hier werden die Kartoffeln noch mit Schinken, oder Käse gestopft und mit geschmolzener Butter und Knoblauch belegt und übergossen. Diät ist das jedenfalls nicht.

Zutaten:

2 Kilo Kartoffeln
100 Gramm Pancetta, oder Bacon
125 Gramm Butter
200 Gramm Mozzarella
5 Knoblauchzehen
grobes Meersalz
Pfeffer aus der Mühle
Rapsöl

Kräuterquark:

200 Gramm saure Sahne
500 Gramm Quark
Saft einer Limette
1 Zwiebel
1/2 Bund Petersilie
Salz
Pfeffer

Die Kartoffeln schneidet man, in dem man links und rechts davon jeweils einen Kochlöffel, oder zwei Messer legt. Dann kann man nicht mehr bis zum Boden durchschneiden.

Die perforierten Kartoffeln auf ein Backblech legen

Das Blech füllt sich schnell

Ich sage ja, zu deutschem Rapsöl! (Kennt das noch jemand mit Wasser?)

Rapsöl über die Kartoffeln geben

Kartoffeln bei 150 Grad Umluft in den Ofen stellen und für’s erste 45 Minuten garen, bevor wir die Kartoffeln verschieden befüllen und / oder veredeln.

Die Zeit nutzen wir für einen Kräuterquark. Zwiebel zerkleinern.

Petersilie zerkleinern

Zwiebeln und Petersilie in eine Schüssel geben.

Saure Sahne

500 Gramm Quark. Fettgehalt egal. Bei meiner Frau immer 40 %

Salz und Pfeffer nach Geschmack

Den Saft einer Zitrone auspressen und zum Quark geben

Verrühren und nach Eurem Geschmack abschmecken. Mehr als Salz und Pfeffer, kann es nicht sein.

Das ist Pancetta, eine Art Bauchspeck. Hier vom kroatischen Durocschwein. sehr geil und durch Glück in meinem Restpostenparadies namens Preisgewitter geschossen.

Mit dem Pancetta füllen wir Kartoffeln. Ich zeige hier nur ausschnittsweise was man machen kann. Wenn Ihr zwei Kilo Kartoffeln damit spicken wollt, braucht Ihr ein Kilo von dem kostbaren Stoff. Es geht aber auch Bacon für zehn Euro pro Kilo

Gleiches gilt für Butter. Ich nehme 125 Gramm, Ihr könnt auch 250, oder 500 Gramm nehmen, je nachdem wie intensiv Ihr das Hobby betreiben wollt.

Butter erhitzen

Man könnte die Butter auch klären, aber ich wusste nicht, warum das wichtig sein könnte.

Nicht zu heiß werden lassen und den Herd abstellen, wenn die Butter geschmolzen ist.

5 Knoblauchzehen abziehen

Zerkleinern

Erstmal zur Seite stellen.

Die Kartoffeln kommen nach 45 Minuten aus dem Ofen. Den dreht Ihr jetzt auf 200 Grad Umluft hoch

Dir Kartoffeln nun mit dem Pancetta spicken

Ihr könnt jede Lamelle füllen, oder jeder vierte, oder so.

Meine Leute waren schon nervös beim Warten, wann es was zu essen gibt, deswegen habe ich das ein bisschen abgekürzt.

Das ist Mozzarella, der nicht in Lake verkauft wird. Der eignet sich besser, wenn man ihn Hitze aussetzt, weil er nicht so viel Wasser abgibt.

Damit kann man auch Hasselbackkartoffeln spicken

Wieder zurück in den Ofen für weitere 15 Minuten. Wir machen ein paar pure, ein paar mit Mozzarella, es könnte auch jeder andere Käse sein und welche mit Pancetta, oder Bacon.

Jetzt kommt der Knoblauch in die Butter

Butter wieder erwärmen, aber nicht bräunen lassen

Dann kommen die Kartoffeln aus dem Ofen.

Grobes Meersalz, Chiliflocken aus dem Handgelenk zum Würzen nehmen.

Petersilie darüber verstreuen

Das sind die Kartoffeln mit Pancetta

Hier pur mit Salz und Petersilie

Butter darüber geben

Mit einem Esslöffel noch Knoblauch aus er Butter darüber geben.

Schmeckt sehr lecker und rund und meilenweit von einer ordinären Ofenkartoffel entfernt.

Die Hasselbackkartoffel mit Pancetta

Mit Mozzarella. Der läuft ja gern mal weg. Emmentaler, Gouda oder so, wären auch eine gute Wahl.

Dazu gibt es dann noch auf Wunsch den Kräuterquark, einen Salat, ein saftiges Steak, bei mir eher unwahrscheinlich einen Fisch, oder eben nix.

Schmeckt richtig gut und macht in seiner Schlichtheit glücklich.

Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

4 Kommentare

  • Conni

    Hallo Jörg, wir lieben Hasselbackkartoffeln und deine Bilder sind mal wieder Inspiration pur, mir läuft das Wasser im Mund zusammen.
    Die Kartoffeln quasi gegart zu füllen ist genial.
    Viele Grüße, Conni

  • Carmen

    Mmmh!! Das gibt’s dann morgen -statt Butter Kartoffeln zum frischen Spinat -wenn Madame schleckermäulchen nicht auf Kartoffelbrei besteht.
    Schöne Ideen u Rezepte im Blog.
    Übrigens,bei Tabasco war es auch egal,dass es mehrere Monate im Kühlschrank lagerte statt nur 4 Wochen -wurde schön scharf. Wie gesagt,mit pepperoni u Salz kann nix schlecht werden😉.

    • kartoffelbrei kann gar nichts, wenn man knusprige hasselbacken haben kann, finde ich. Ja, der Tabasco hätte auch ungekühlt ewig gehalten. da kann bei der schärfe nix schlecht werden. da hast du recht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.