Italienischer Ketchup

Ich habe letztens bei Aldi eine italienische Gewürzmischung namens “Bella Aldi” gekauft, weil ich das kultig finde. Natürlich kann man auch eine italienische Kräutermischung jedes anderen Gewürzherstellers nehmen, oder wie ich das sonst tun würde, auch selbst mischen. Ich habe es echt nur mitgenommen, weil die von der Nudel bis zur Erdnusspackung alles auf “Aldi” gebrandet haben, also bin ich total das Werbeopfer. Mich hat es zu diversen Gerichten inspiriert, deswegen war es gut für den Blog und somit auch für Euch vor den Endgeräten. Italienisches Ketchup, oder italienischer Ketchup geht by the way beides, nur als gepanzerte Stahlplatte gegen alle Schlaubi Schlümpfe. Das google ich vorher selbst. Danke!

Zutaten:

2 Esslöffel Tomatenmark 3 fach konzentriert
1/2 Teelöffel Salz
1 Prise Chiliflocken
1 Esslöffel Italienische Kräuter Bella Aldi bestehend aus:
Italienische Gewürzmischung von Aldi mit: Paprika, Basilikum, Thymian, Oregano, Majoran, Petersilie, Knoblauch, Zwiebeln und Karotten, ohne Mononatriumglutamat.
30 Milliliter Rotweinessig
30 Milliliter Ahornsirup
50 Milliliter Wasser

Tomatenmark

Italienisches Gewürz

Gewürz einstreuen

Wasser

Verrühren und dabei das Tomatenmark auflösen, Salz, Chiliflocken

Abschmecken. Mir fehlte noch Gewürz, so komme ich am Ende bei einem Esslöffel raus.

Rotweinessig

Ahornsirup

Sehr pornös mit Senfmayonnaise zu selbst gemachten Pommes frites und mediterran gewürzten Chicken Tenders. Rezepte kommen. Ketchup ist eine beliebte Soßenbeilage zu allem Möglichen. Da ist normal viel Mist und meistens zu viel Zucker drin. Hier gibt es ohne großen Aufwand Ketchup für italienisch anmutende Küche, jenseits von Nudeln und Pizza.

Viel Spaß beim Nachrühren und einen guten Appetit.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.