Rinderhackpfanne Texas mit Country Potatoes und Käsesoße

Ich brauchte ein echtes Wohlfühlessen für die Familie. Eines das mit überschaubarem Aufwand zu kochen ist und das meine Frau auch einen Tag später, wieder für die Familie im Ofen, oder auf dem Herd erwärmen kann, weil ich dann schon wieder in Bayern bei der Arbeit bin. Ich hatte total ergebnisoffen 1,2 Kilo bio Rinderhack gekauft und die mussten noch verarbeitet werden, bevor ich mich nach dem Abendessen wieder auf den Weg mache. So richtig derbe Fleisch, mit einer perversen Käsesoße und knusprigen Kartoffeln, danach stand mir der Sinn.

Zutaten:

1,2 Kilo Rinderhack
2 Gemüsezwiebeln circa 600 Gramm
2 Dosen Tomaten à 400 Gramm
2 Dosen Kidneybohnen
4 Knoblauchzehen
1 Teelöffel Salz
1/2 Teelöffel Chiliflocken
1 Peperoni
Olivenöl

Country Potatoes (anklicken)

Käsesoße:

50 Gramm Butter
700 Milliliter Milch
2 Esslöffel Mehl
200 Gramm Käse (egal)
1/2 Teelöffel Salz zum Start
1 Prise Chiliflocken
1 Lorbeerblatt
1 Wacholderbeere
1 Peperoni
optional 1 Esslöffel aufgelöste Speisestärke

Oben seht Ihr das Rinderhack. Das verknete ich, damit es beim Braten nicht wie Regenwürmer aussieht. Hier kommen die Gemüsezwiebeln. Da wird die Haut abgezogen

Zwiebel halbieren und in Streifen schneiden

Die Streifen quer in Würfel schneiden

Ich stehe ja nicht so auf Dosengemüse, aber Dosentomaten und Kidneybohnen finde ich o.k., auch wenn sie mich nicht zum Jubeln bringen.

Vier Knoblauchzehen, die drücken wir später durch die Knoblauchpresse.

Olivenöl in der Pfanne erhitzen

Das geknetete Rinderhack in die Pfanne geben und ernsthaft anbraten. Das gibt mehr Geschmack und spart Gewürz.

Die Zwiebeln langweilen sich noch

Ich brate das Rinderhack circa 10 Minuten von der Seite an

Knoblauchzehen abziehen

Rinderhack einmal durchrühren, wenn es Farbe bekommt.

Knoblauchzehen durch die Presse drücken.

Zwiebeln kommen nun ebenfalls in die Pfanne.

Alles vermischen

Gewürzt haben wir auch noch nicht.

Salz

Chiliflocken

Weil ich weder Koriander noch Kreuzkümmel verwende ist das Texas und nicht Mexiko, falls sich jemand fragt, wie es zur Namensgebung kommt

Wenn nach circa zehn Minuten die Zwiebeln glasig werden, kommen die Dosentomaten und die Peperoni in die Pfanne.

Die Kidneybohnen ebenfalls.

Alle Zutaten untermischen und dann auf die kleinste Platte mit kleinster Flamme umziehen

Deckel drauf und mindestens 1,5 Stunden schmoren lassen. Zwei Stunden schaden nur dem, der es kürzer macht.

Ich zeige Euch mal eben die Käsesoße. Milch abmessen

Butter im Topf erhitzen

Milch aufgießen und langsam aufkochen lassen. In der Zwischenzeit kommen weitere Zutaten.

Mehl hinzu geben

Mehl mit einem Schneebesen, oder Pürierstab unterrühren

Käse schneiden, der hat aber noch Zeit

Eine Peperoni

Salz und Pfeffer. Da machen wir nur eine Grundwürze. Man weiß vorher auch immer nicht, wie salzig der Käse ist, also noch Platz zum Nachsalzen lassen.

Immer kräftig rühren, damit nichts am Topfboden ansetzt.

Wenn die Soße andickt und aufkocht, kann man den Käse einschmelzen.

Immer in kleinen Portionen einschmelzen, damit sich keine Klumpen bilden und weiterhin immer den Topfboden abkratzen, damit nichts anbrennt. Die Soße soll hell werden. Wenn der Käse geschmolzen ist, könnt Ihr die Soße erstmal vom Herd nehmen, am besten einen Deckel auf den Topf legen.

Die Texaspfanne schmort schön vor sich hin.

Aus den Kartoffeln mache Country Potatoes.

Das Rezept ist oben farbig unterlegt zum Anklicken. Dafür rechne ich eine Stunde im Ofen.

Wenn die Country Potatoes noch 15 Minuten haben, dann nehme ich den Deckel von der Pfanne und lasse die Texaspfanne noch ein bisschen einreduzieren. Schaut schon mal, ob noch Salz und / oder Chiliflocken, oder Pfeffer fehlen?

Die Käsesoße unter ständigem Rühren aufkochen

Wenn Sie Euch zu dünn erscheint, dickt Ihr ein bisschen mit aufgelöster Speisestärke an.

Warmes Wasser nehmen und klumpenfrei verrühren

Soße muss leicht köcheln und dann nicht auf einen Schlag reinkippen, sondern schluckweise unterrühren.

Vielleicht bindet Eure Soße besser ab als meine, dann müsst Ihr das gar nicht machen.

Kurz aufkochen, bis die Soße sichtbar andickt und immer rühren und am Topfboden kratzen

Sehr gut, so kann die Käsesoße serviert werden.

Schnell noch ein bisschen Petersilie einstreuen und prüfen, ob genug Salz und Pfeffer dran ist.

Käsesoße abfüllen, dann kann sich jeder selbst bedienen.

Die Country Potatoes kommen aus dem Ofen

Ich zeige Euch meinen Maximalteller. Den richte ich immer an und dann sage ich den Kindern was es gibt und dann können sie selbst entscheiden, was sie davon haben möchten. Das ist vom Anrichten einfach, da stelle ich dann die Pfanne und die Schüsseln auf den Tisch und jeder kann sich selbst bedienen.

Country Potatoes auf den Teller geben

Texaspfanne darüber löffeln

Und dann die würzige Käsesoße, wenn man das mag. Da geht bei meinen Kindern immer ein Graben durch die Truppe, wer pro, oder contra Käse ist.

Sehr lecker, die knusprigen Kartoffeln, würzige Texaspfanne, don’t call it Chili, und die pornöse Käsesoße, die das abrundet. Mal abgesehen von dem Thema, ob man das mit, oder ohne Käse isst, gibt es an solchen Abenden keine besonderen Ärgernisse am Tisch und alle fressen wie die Raupen und freuen sich schon auf den Rest am nächsten Abend. Man hätte das jetzt auch komplett für den nächsten Tag vorkochen können und vielleicht nur die Kartoffeln dann frisch gemacht.

Ganz einfach und sehr solides Gericht für sieben Tag die Woche. Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.