Hähnchenbrust wie auf dem Balkan

Im Frühjahr bekomme ich immer Lust auf Grillen und draußen sitzen. Geht bei uns zuhause leider nicht, weil wir keinen Balkon haben und laut Mietvertrag auch nicht grillen dürfen. Trotzdem bekomme ich dann Appetit auf ursprüngliche Gerichte, die sich durch einfache Zubereitung und viel Geschmack auszeichnen und ebenfalls nach Aufbruch in die warme Jahreszeit, statt Schmorgerichten im Winter schmecken. Das werfe ich dann noch mit Urlaubsgefühl in einen Topf und schon lande ich bei Balkanküche. Dort wird Fleisch häufig mariniert und hat ein bisschen Zeit hat, um Geschmack zu bekommen. Man kann es sowohl in der Pfanne, als auch auf dem Grill zubereiten. Ich habe sechs Personen am Tisch, davon vier Kinder die eher mäßig Essen. Ich habe deswegen pro Fleischsorte für den Balkanteller nicht viel genommen. Hier nur 400 Gramm Huhn. Ihr könnt natürlich viel mehr nehmen, wenn Ihr nicht noch andere Fleischsorten zeitgleich serviert.

Zutaten:

400 Gramm Innenfilet von der Hühnerbrust
1 Teelöffel Salz
1/4 Teelöffel Chiliflocken
3 Knoblauchzehen
50 Milliliter Olivenöl
2 Esslöffel Paprikapulver edelsüß
1 Esslöffel Thymian
30 Milliliter Zitronensaft

Knoblauch abziehen

Knoblauch hacken

Chiliflocken

Salz

Olivenöl

Öl eingießen

Paprika edelsüß

1-2 Esslöffel geben einen guten Geschmack

1 Esslöffel Thymian

30 Milliliter Zitronensaft

Alle Zutaten mit dem Fleisch vermischen

Ich habe das mittags angesetzt und dann zum Abendessen zubereitet. Wenn das Fleisch gekühlt eine Nacht im Kühlschrank hat, ist es auch gut.

Hier kommt das Fleisch abends aus dem Kühlschrank. Ich stelle den Backofen auf 80 Grad ein, weil ich noch drei andere Fleischsorten habe, plus Würste, dann bleibt das warm und zieht gar, ohne trocken zu werden.

Bei Vollgas auf der größten Flamme für zwei Minuten pro Seite anbraten.

Nach zwei Minuten wenden

Zwei Minuten von der anderen Seite braten und dann in eine Ofenform legen, bei 80 Grad im Ofen ziehen lassen und die anderen Fleischsorten braten.

Das ist der gesammelte Fleischberg für meinen Balkanteller. Damit macht man den meisten Ehefrauen schlechte Laune, aber zwei Mal im Jahr müssen sie da durch, außerdem ist das gut gemacht.

Hier ist der fertige Teller. Alles zartes Fleisch mit viel Geschmack. Das Huhn ist sauzart und schmeckt richtig gut, hat kaum Fleischfaser wenn man reinbeißt. Sehr geil. Den Rest Fleisch etc. zeige ich Euch in den nächsten Tagen.

Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.