Salat mit Vinaigrette

Ein frischer Salat gehört zu jedem guten Essen. Bei uns ist das immer am Abend, weil mittags die Familie bei der Arbeit, oder in der Schule ist, wenn ich von zuhause arbeite. Ich versuche das immer wieder anders zu machen und letztens bin in einer französischen Gruppe in einen Disput über Vinaigrette geraten. Das ist eine klassische Salatsoße, die Ihren Namen vom französischen Wort für Essig bekommen hat (Vinaigre). Die ersten regten sich schon auf, weil jemand sich beschwerte, dass man unter “Vinigrette” keine gescheiten Suchergebnisse im Netz findet, aber das liegt ja auch auf der Hand, wenn es Vinaigrette heißt. Da wurde dann schon wieder mit solchen kruden Varianten hausiert mit Zucker, Honig, Toffifee (übertrieben). Vinaigrette kommt ohne Süße aus. Ich habe die Schalotte durch eine ordinäre Zwiebel ersetzt und ich habe keinen Dijon Senf, weil ich meinen Senf immer selbst mache. Ich werde mal schauen, was man dafür machen muss, dann stelle ich den auch selbst her. Ihr seid die ersten, die es erfahren.

Zutaten:

1/2 Eisbergsalat
1 Möhre
1/2 Salatgurke
1 Paprika
1 rote Zwiebel
2 Tomaten
150 Gramm Spitzkohl
1 Esslöffel Estragon
150 Milliliter Rapsöl
50 Milliliter Weißweinessig
1 Teelöffel Salz
1/2 Teelöffel Pfeffer
100 Milliliter Wasser
1 Esslöffel Senf (anklicken)

Möhre schälen

Möhre in Stifte schneiden, danach würfeln

Eine große Salatschüssel

Eine halbe Salatgurke

Im Moment mag ich die auch lieber in Würfeln, als wenn man die hobelt.

Eine Paprika entkernen

Paprika zerkleinern

Das Gemüse immer in die Salatschüssel geben

Rote Zwiebel häuten

Zwiebel halbieren

Erst in Streifen schneiden, danach würfeln.

Tomaten zerkleinern

Die kommen natürlich auch in die Salatschüssel

Eisbergsalat in Stücke schneiden

Spitzkohl dünn schneiden

Rapsöl

Weißweinessig

Senf

Pfeffer

Salz

Estragon

Soweit sind jetzt erstmal alle Zutaten im Topf

Mit einem Pürierstab, oder Esge Zauberstab in den Becher gehen und schnell mixen.

Schriiiiiiiiiing

Fast fertig, dann die Salatsoße ist mir zu dick und die würde nicht schön fließen.

Einfach noch mal 100 Milliliter Wasser dazu und dann passt die Konsistenz. Wasser in den Mixbecher geben und da mit der restlichen Soße verschlagen. Alles mit dem Salat vermischen und dann sollte schnell, ohne großes Marinieren serviert werden.

Das ist ein sehr frischer und knackiger Salat, der vor gutem Geschmack kaum laufen kann. Den braucht man vor dem Essen, oder als Beilage. Die Vitamine sind wichtig und wer genug Salat im Magen hat, isst halt weniger anderes dummes Zeug. Ich mag es total gerne, wenn Salz und Säure und das Öl sich um den knackigen Salat legen und einen die Frische fast anspringt.

Ich finde den jetzt nicht so kompliziert, dass man als einzigen Ausweg eine Tüte Knorrfick für Salat bräuchte. Salatzutaten schneiden muss man sowieo, obwohl das bestimmt auch schon wieder ein Supermarkt fertig in der Platikschale liefert? Egal, kommt auf die gute Seite der Macht.

Ich wünsche einen guten Appetit und viel Spaß beim Nachschnippeln.

10 Kommentare

  • kochaddict

    Ich hab mich jetzt schon ein paar Mal gefragt, warum du dich in diesen “Gruppen” rumtreibst, wenn dort doch nur Deppen rumlaufen??

    • Dirk

      Das macht unser Glatzkoch nur für uns 🙂 Wir müssen uns dann nicht aufregen und dürfen den Glatzkoch “on fire🔥” genießen. 😁

      Mal wieder ein Dankeschön für deine Rezepte! Immer inspirierend.

    • Eva

      Bestimmt als Inspiration ( auch wenn man dann die Fix-Produkte durch gescheite Zutaten ersetzen muss) …
      und um die Volldeppen auf ihr mangelndes Wissen, Können und manchmal auch Wollen hinzuweisen…
      So mach ich das zumindest, wenn‘s ums Thema „nähen“ geht.
      Ich bin da ein typisches „Gscheidhaferl“.🤣
      Der Salat mit Salatsoße ( wenn man‘s schon nicht richtig schreiben kann, wird‘s halt umschrieben 😉) steht für nächste Woche auf dem Plan.
      Am Wochenende entscheiden die Eltern übers Essen.

      • leider kannst du bei den volldeppen keinen zu irgendwas inspirieren. die haben so eine angst irgendwas zu lernen und sich zu bewegen und was ändern zu müssen. das war ja auch keine deppengruppe, sondern eine franzosenküche. da war nur jemand unter dem niveau der anderen. die richtigen deppen, die ich als deppen empfinde, sind immer in solchen gruppen, die “einfach” im namen führen, oder DDR.

    • reine neugierde. ich hole mir da auch inspirationen, was man im blog so haben muss, oder der anreiz aus scheißgerichten, irgendwas schönes zu machen.

  • kleiner-zwerg

    Knorrfick… lachflash des todes. Man Papa eyyyy!!!!

    • ja, maggifick und knorrfick für alles mögliche, nehmen die ganzen kandidaten. wir können uns samstag mal ne stunde in den deppengang bei kaufland stellen und machen ein soziologisches experiment mit strichliste für gelnägel, mehr als drei haarfarben auf dem kopf und die klassischen asibemalungen, wie unendlichzeichen, babyfüße, feder, leomuster, und sinnsprüchen für sinnlose auf der haut. dann weißt du wer das zeug kauft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.