Asiasuppe mit Rind, Gemüse und Banh Canh

Ich bin kein großer Suppenesser, aber diese hier ist mal richtig der Knaller. Da kommt zusammen, was viel öfter in Personalunion auftreten sollte. Der Geschmack von ein paar Stunden Brühezubereitung, gepaart mit anderen Zutaten, die nur mal gerade gut durchgewärmt, aber nicht totgekocht aus der Brühe eine Suppe machen. Zartes Rind, selbst gemachte vietnamesische Reisnudeln. Gemüse mit Biss und das ganze pralle Geschmacksuniversum, das man in Asien verwendet. Sehr lecker!


Zutaten:

1,4 Liter Brühe Asia style (anklicken)
Banh Canh Nudeln (anklicken)
1 Zwiebel
1 Paprika
5 cm Ingwer
2-3 Zehen Knoblauch
50 Milliliter helle Sojasoße
1/2 Bund Petersilie


Wenn man schon ein paar Vorarbeiten geleistet hat, dann geht es am Abend recht schnell, wenn man nach Hause kommt. Brühe erhitzen
Nudelwasser zum Kochen bringen
Nudeln rollen, schneiden und schnell im kochenden Wasser garen.

Danach die reichlich vorhandenen Stärke abspülen, unter kaltem Wasser. Das ist wichtig!
Eine Zwiebel zerkleinern.
Die Zwiebel kann man anbraten, oder pur in die Brühe werfen.
Das Fleisch ist Suppenfleisch aus der Brühe, die die Basis für diese Suppe ist. Super zartes Fleisch mit ganz viel Geschmack.
Das muss nur noch in der Suppe warm ziehen, nicht mehr kochen. Die Fleischfaser ist bei 70 Grad optimal weich, um nichts Anderes geht es mehr.
Wenn die Brühe heiß ist, aber nicht kocht, kommt das Fleisch in den Topf.
Paprika entkernen und zerkleinern
Ab in den Topf damit.
Ingwer schälen
Ingwer hacken. Wer mag hackt auch noch Knoblauch, aber danach an dem Tag keine ersten Dates mehr, es sei denn das Date isst mit.
Ingwer zum Rest in den Topf geben.
helle Sojasoße
Die gibt der Suppe noch einen richtigen asiatischen Einschlag
Petersilie hacken
Nun kommen die Nudeln ebenfalls noch in die Suppe
Untermischen, damit die sich wieder voneinander trennen.
Petersilie einstreuen
Schon geht es auf den Tisch.
Das hat so in Asien noch nie einer gesehen und ich meine ganz Asien. Das verhält sich mit dem Essen im Chinarestaurant in Europa, oder den USA aber auch nicht anders, also wieso nicht einfach mal so?
Toller würziger Geschmackt und diese bei Suppen ungewohnte Frische durch bissfestes Gemüse mit zartem Fleisch. Da bekommen alle Komponenten in der Suppe das, was ihnen am besten zu Gesicht steht.
Viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.