Rohkostsalat Tirana

Bei Salaten kenne ich spontan nur wenig schönere Salate, als die vom Balkan. Bis in den Herbst wächst dort das Gemüse draußen und bekommt reichlich Sonne. Alleine für die Tomaten lohnt sich schon eine Reise dorthin. In meinem Internationalen Kochbuch von 1975 findet man den Salat Tirana, was auch schon damals die Hauptstadt von Albanien war. Über Albanien wusste man nichts, denn das Land hatte sich bis 1989 nach dem Chinesischen Vorbild total abgeschottet und war stramm kommunistisch. Man kannte normal auch von überall irgendwen, aber so einen richtigen Albaner aus Fleisch und Blut, der aus Albanien und nicht aus dem Kosovo kam, konnte man mit der Lupe suchen, weil die gar nicht aus ihrem Land rausgekommen sind. Vor dem Hintergrund ist dieser Salat gleich noch einmal viel exotischer, wo bei 50 Jahre Komminusmus natürlich nicht die gemeinsame Geschichte mit dem Rest des Balkans abschaffen und die Ähnlichkeiten bei der Küche natürlich sofort erkennbar sind.

Zutaten:

4 Tomaten
1 rote Zwiebel
2 grüne Spitzpaprika
1 rote Paprika
1/2 Salatgurke
1 Möhre
1/4 Rettich
1 Apfel
5 cm Staudensellerie
1 Zucchini (klein)
Petersilie
1 Teelöffel Salz
1/2 Teelöffel Pfeffer oder Chiliflocken
100 Milliliter Olivenöl
50 Milliliter Zitronensaft
50 Milliliter Weißweinessig

Beilage:

Schnelles Weizenbrot (anklicken)

Tomaten in Stücke schneiden

Eine rote Zwiebel abziehen und in Ringe schneiden.

Abgezogen und in Ringe geschnitten.

Zwiebelringe zu den Tomaten in die Salatschüssel geben.

2 grüne Spitzpaprika

Dünne schneiden und Kerne ein bisschen raussortieren.

Paprika entkernen

Rote Paprika in dünne Scheiben schneiden.

Eine halbe Gurke erst in Scheiben, dann in dicke Streifen und anschließend in Würfel verwandeln.

Gurkenwürfel.

Alles in die Salatschüssel

Möhre schälen

Ob Ihr Streifen, oder Würfel macht, ist Euch überlassen.

Ich mache Scheiben mit meiner Zauberette.

Schriiiiiiiiiiing

Ab in die Schüssel damit.

Das ist Rettich

Rettich schälen

Der kommt auch in die Zauberette, oder einen Gemüsehobel

Schon zerkleinert.

Einen Apfel schälen

Apfel auf einer Standreibe grob reiben

Auch der Apfel findet sich in der Salatschüssel wieder.

Staudensellerie dünn schneiden

Der kommt auch in die Salatschüssel

Nur noch die kleine Zucchini, nach dem Muster der Salatgurke zerkleinern

Auch die kommt in die Salatschüssel.

Das war es nur fast, weil Ihr noch ein bisschen Petersilie hacken müsst. Dill ginge auch.

Hier ist die Petersilie

Schon gehackt.

Salz

Chiliflocken

Olivenöl

Das schmeckt deutlich derber als Rapsöl. Muss man mögen, ist aber Balkan.

Zitronensaft

Weißweinessig

Alle Zutaten vermischen und dann könnt Ihr schon servieren, oder auch marinieren lassen. Ich mag es aber lieber frisch mariniert.

Super leckerer Rohkostsalat Tirana. Schmeckt richtig sommerlich, knackt schon auf dem Foto und ist dementsprechend auch sehr gut angekommen. Ich hatte den erst zum Familienabendessen und anschließend noch meiner Frau zum Mädelsabend mit auf den Weg gegeben. Der Salat eignet sich gut als Vorspeise, oder als Beilage zum Grillen, zu Weißbrot, oder wonach Euch der sommerliche Sinn steht.

Viel Spaß beim Nachschnippeln und einen guten Appetit

2 Kommentare

  • Philist64

    Nachgeschnippelt. So muss Salat sein. Bunt, klasse gewürzt, schmeckt! Mit deinen Mengen von Essig und Öl tu ich mich bisschen schwer, ich denk immer, das ist viel zuviel. Also fang ich mit der Hälfte davon an und taste mich dann an die endgültige Menge ran.
    Eigentlich müsste man in Tirana mal Urlaub machen, aber Albanien ist für mich immer noch ein weißer Fleck auf der Landkarte. Mitten in Europa und doch gefühlt weiter weg als der Mond. So geh ich halt erst mal mit dem Salat auf Reise.

    • Dankeschön. Ich habe sechs leute am tisch und der salat muss marinade haben. wenn du mit weniger zufrieden bist, ist doch alles chic. ich mache auch oft sowas, weil ich es so besser abmessen kann.
      Den ganzen balkan würde ich gerne bereisen. da ist eine ecke so schön wie die andere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.