Mexikanischer Salat

Nun gibt es einen ganz schlichten, aber nicht minder beindruckend frischen mexikanischen Salat. Das Rezept kommt aus dem “book of mexican foods” von 1988. geschrieben von Christine Barrett. Seit ich das gelesen habe, sehe ich die mexikanische Küche mit komplett anderen Augen und habe sie nun auch endlich mal verstanden. Ganz einfach, sehr bodenständig und geradeaus. Früher hätte ich Mais immer total mexikanischen gefunden. Mittlerweile weiß ich, dass wohl Koriander der kleinste gemeinsame Nenner sein muss. 

Zutaten:

2 Avocados
3 Esslöffel Olivenöl
3 Esslöffel Zitronensaft
1 Kopf grüner Salat
4-5 Tomaten dünn geschnitten
Koriander
Salz
Pfeffer

So einen grünen Salat gibt es eigentlich viel zu selten, in Zeiten von Eisbergsalat. Den kann man nicht so lange lagern und wenn der auf Sand gewachsen ist, muss man auch deutlich gründlicher in der Salatschleuder entsanden.

Salat zerlegen

Salat in der Salatschleuder mindestens zwei Mal wässern

Danach mit der Salatschleuder trocken schleudern. 

Salatbätter auf einer Platte anrichten, wenn die sich später alle selbst bedienen sollen.

Tomaten waschen

Tomaten in dünne Scheiben schneiden. 

Tomatenscheiben auf den Salatblättern auslegen

2 Avocadpos halbieren. Wie immer müssen die dringend weg, wenn ich so nen Sack für 2 Euro davon bekomme. 

Das Fruchtfleisch in eine Schüssel umfüllen

Zitronensaft zum Avocadofleisch geben, den Rest verteilen wir dann direkt vor dem Servieren auf dem Salat

Olivenöl

3 Esslöffel davon

Salz und Pfeffer aus der Mühle

Avocadocreme auf dem Salat drapieren

Koriander hacken

Gehackten Koriander über dem Salat verteilen

Ganz schon einfach, oder?

Direkt vor dem Servieren mit Olivenöl, in einem dünnen Strahl über die Tomaten gehen

Den Rest Zitronensaft aus der Zitrone über den Tomaten verteilen und nun ebenfalls Salz und Pfeffer über die Tomaten geben. 

Der Salat ist eine schöne Beilage, oder eine Vorspeise und taugt auch auf einem Büffet

Bei mir gab es dazu Huhn mit 40 Knoblauchzehen, mexikanischen Reis und Mexikanische Salsa

Mehr Gemüse geht schon fast nicht und da ist immer ein roter Faden in der Geschichte.

Das ist sehr frisch, knackig und gesund ist es sowieso. Das sollte zu keiner Hauptmahlzeit fehlen. Ich wünsche viel Spaß beim Nachschnippeln und einen guten Appetit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.