Ketchup mit Nektarinen

Im Moment werden Obst und Gemüse schnell schlecht. Ich habe keine Möglichkeit das irgendwo kühl zu lagern, also muss ich es schneller verarbeiten, als es schimmelt, oder welk wird. Bei uns ist zur Zeit eher fleischlose Küche und Sommer angesagt. Da gibt es dann zum Hauptgang keine warme gebundene Soße, sondern Ketchup aus frischen Zutaten, auf den Anlass und die Jahreszeit abgestimmt. Natürlich schmeckt sowas dann nicht jeden Tag gleich, wie gekauftes Ketchup und so soll es sein.

Zutaten:

4 Nektarinen
4 Tomaten
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
40 Milliliter Rotweinessig
100 Milliliter Wasser
1 Teelöffel Salz
1/2 Teelööfel Chiliflocken, oder Pfeffer
2 Wacholderbeeren
1 Lorbeerblatt
50 Milliliter Sojasoße helle
2 Esslöffel Zuckerrübensirup
1 Esslöffel Speisestärke in Wasser aufgelöst.

Tomaten zerkleinern,

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG_2115-1024x683.jpg

Zwiebel zerkleinern

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG_2121-1024x683.jpg

Zwiebeln anschwitzen und Knoblauch einpressen

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG_2122-1024x683.jpg

Tomaten in den Topf geben.

Alles verrühren

Topf auf dem Herd auf mittlere Hitze einstellen, weil wir noch weitere Zutaten vorbereiten müssen.

Nektarinen zerkleinern und die Steine entnehmen.

Nektarine in den Topf geben

Essig abmessen

Essig ist wichtig, weil Ketchup von Gleichgewicht zwischen Süße und Säure lebt. Dann gibt es noch Salz und Schärfe, als weitere Parameter. Dazu kommen wir später.

Essig in den Topf.

Wasser ebenfalls eingießen.

Chiliflocken nach Geschmack. Kann nie genug sein.

Ich habe grobes Meersalz verwendet

Wacholderbeeren

Lorbeerblatt

Alles vermischen und die Zutaten ein bisschen Flüssigkeit abgeben lassen.

Sojasoße abmessen

Sie macht einen guten Geschmack

Deckel auf den Topf legen und bei kleiner Flamme dreißig Minuten köcheln lassen.

Die Zutaten sind weich.

Man kann die Wacholderbeeren und das Lorbeerblatt rausfischen. Wenn nicht, wird es niemals jemand erfahren, wenn Ihr das Ketchup mit dem Pürierstab am Wickel hattet. Das ist by the Way mein Esge Zauberstab

Schriiiiiiiiiing

Da fehlt noch Süße. Statt Kristallzucker habe ich Zuckersirup genommen. Ist bestimmt nicht gesünder, aber schmeckt rund und nussig.

Damit gleicht man den Essig wieder aus. Zwei Esslöffel passen.

Für Ketchup ist die Soße noch zu flüssig, also dicke ich die schnell mit Speisestärke an.

Mit Wasser auflösen und klumpenfrei verrühren

Herd wieder heißer stellen, damit das Ketchup köchelt. Dann nach und nach die Stärke einrühren, bis Euch die Konsistenz gefällt.

Deswegen muss das Ketchup aufkochen, damit es anzieht.

In eine Schüssel umfüllen und abkühlen lassen. Wenn es länger halten soll, natürlich in eine Flasche. Man kann das auch einkochen, aber dafür machen wir das Ketchup saisonal und das hält sich bis es verbraucht ist, auch im Kühlschrank, wenn es dort luftdicht verpackt ist.

Dazu gab es dieses Mal Blumenkohl im Backteig, Rezept folgt.

Sehr schön fruchtiges Ketchup, so scharf wie Ihr mögt, viel Spannender und frischer, als jedes Kaufprodukt. Viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

5 Kommentare

  • Siegrid

    Klingt wieder mal sehr lecker. Ich lese deine Rezepte schon lange, finde sie einfach echt, authentisch, hol mir immer wieder Anregungen für unsere Küche …..ganz zu schweigen von den echt witzigen Kommentaren zu deinen Rezepten 😉 danke für deine Mühe;-))

    • hallo Siegrid, mit dem Nachnamen bist du ja auch prädestiniert, um hier öfter mal zu schauen. ich freue mich immer sehr, wenn leserInnen aus der Deckung kommen und sich
      als treue Verfolger meines Blogs outen. Ganz vielen herzlichen Dank, nur deswegen geht es hier immer weiter, weil ich nicht das Gefühl habe, dass es niemanden interessiert.

  • Opa Jörg

    Sehr schönes Rezept und Ketchup und Obst geht immer. Habe es schon mit Pflaumen und Rhabarber gemacht . Grundrezept. 2 Lorbeerblätter 5 Pimentkörner 1Teelöffel Senfkörner und zwei Nelken alles in einem Teebeutel füllen.
    2 Zwiebeln 2 Knoblauchzehe anschwitzen. Obst kleinschneiden in den Topf geben 500ml Passierte Tomaten Zucker oder Sirup nach Geschmack zu geben sowie Chilliflocken 50 ml Balsamlcoessig und den Gewürzbeutel dazu geben. Alles ca 25 Minuten kochen zum Schluss ca 1 Esslöffel Speisestärke zugeben. Gewürzbeutel raus und in Flaschen abgefühlt. Und guten Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.