Pfanne mit Hackfleisch und Brokkoli

Heute gibt es wieder eine Pfanne für die Woche. Eigentlich sind es zwei Pfannen, weil einmal das Hackfleisch in einer Pfanne zubereitet wird und die Kartoffeln in einer zweiten Pfanne. Ich wasche lieber mehr Geschirr, als dass ich beim Essen Abstriche in der Qualität mache, weil die Kartoffeln matschig werden und keinen schönen Kontrast mehr bilden können. Natürlich ohne dumme Tüten, wie Maggifick für Hackfleischkatastrophe. Wer weg von dem Stoff will, liest einfach mal mit. Ich fange mit dem Kochen abends nach dem Laufen an und war gerade duschen. Plan ist, am nächsten Abend schnell etwas für die Sippe auf den Tisch zu bekommen.  Gesund und lecker und schnell.

Zutaten

1 Kilo Hackfleisch gemischt
1 Gemüsezwiebel
1 Teelöffel Salz
1 Teelöffel Pfeffer
2 Esslöffel Mehl
800 Milliliter Brühe (anklicken)

Beilagen:

1 Kilo Brokkoli
Salz
Pfeffer

Röstkartoffeln 

1 Kilo Kartoffeln
Salz
Pfeffer
Rapsöl

Quark:

2 x Quark 40%
150 Gramm Griechischer Joghurt
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 Limette
Petersilie
1 rote Zwiebel
3 Lauchzwiebeln
Kresse

Deko

6 Blätter Eisbergsalat
2 Tomaten
5 Gurke
Wichtig ist ordentliches Anbraten und das Fleisch vorher noch einmal mit der Hand zu verkneten, damit es nicht so aussieht, als wenn man Regenwürmer auf dem Teller hat. Am Anfang volle Pulle anbraten, je brauner das Hackfleisch wird, desto mehr gehen wir vom Gas, am Ende liegen wir noch bei 25 %. Ich nehme dafür kein Fett, weil Hack immer fett genug ist.
Eine Gemüsezwiebel abziehen
Zerkleinern
Wenn das Hackfleisch Farbe bekommen hat, kommen die Zwiebeln hinzu.
Nun geht es ans Würzen. Salz, Pfeffer, Chiliflocken, Wacholderbeeren, Lorbeerblätter
Alles vermischen und die Zwiebeln glasig braten.
2 Esslöffel Mehl in die Pfanne geben und vermischen. Warten bis sich ein Bratensatz am Pfannenboden entwickelt.
Brühe in die Pfanne geben.
Aufkochen lassen, dann auf die kleinste Platte mit kleinster Flamme umziehen
Dort lasse ich den Pfanneninhalt noch 30 Minuten einkochen. Jetzt kommt es darauf an, ob Ihr das am gleichen Tag essen möchtet, oder so wie wir erst am kommenden Tag
Ich bereite alles so weit vor, dass es am nächsten Abend schneller geht.
Zwei Daumen hoch Salzwasser in einen Topf geben.
Dampfgarereinsatz darüberstellen.
Brokkoli in Röschen zerteilen.
Brokkoli in den Dampfgarereinsatz legen
Salz, Pfeffer Zucker.
Wenn das Wasser kocht, den Dampfeinsatz mit Deckel aufsetzen und den Brokkoli 5 Minuten lang bissfest garen. Danach ausdampfen lassen.
Damit ich mir am nächsten Abend das Kartoffelschälen sparen kann, mache ich das entweder noch abends, oder so wie hier gleich morgens nach dem Duschen, bevor ich das Haus verlasse.
Kartoffeln in Wasser stehen lassen, dann überleben sie auch den Tag, wenn nicht gerade 40 Grad sind, aber dann isst man so ein Gericht sowieso nicht.  Die werden nicht gekocht, ich habe das nur gemacht, um die Vorbereitungen voran zu bringen.
abgießen wenn man abends nach Hause kommt
Die Kartoffeln kommen dann in eine Pfanne.  Rapsöl erhitzen und die Kartoffeln bei mittlerer Hitze und bei regelmäßigem Wenden für 20 Minuten rösten.
In der Zeit erwärmen wir auch das Hackfleisch in der Pfanne
Tomaten und Gurken vorbereiten
Salatblätter abzupfen
Kartoffeln gleichmäßig und regelmäßig wenden.
Quark und griechischer Joghurt
Rote Zwiebel zerkleinern
Zwiebeln zu Quark und Joghurt in die Schüssel geben.
Lauchzwiebeln abziehen und zerkleinern.
Lauchzwiebeln ebenfalls zum Quark gehen.
‘Den bereits vorgegarten Brokkoli zum Hackfleisch geben.
Unter das Hackfleisch mischen und auf kleinster Flamme mit Deckel auf dem Herd stehen lassen.
Limettensaft zum Quark geben.
Salz, Pfeffer, Kresse
Alles am Start
Hackfleisch mit Brokkoli
Leckere Röstkartoffeln, mit Salz und Pfeffer nach dem Braten gewürzt, direkt vor dem Servieren.
Fiese 70 und 80 Jahre Deko, dem Gericht angemessen, mit Salatblatt, Quark, Gurke und Tomate und Röstkartoffeln, in der Nähe drapieren.
Hackfleisch und Brokkoli auf dem Teller ablegen
Das ist für die Woche ein recht schnelles Essen, gut am Vorabend vorzubereiten, das keine großen Löcher ins Budget reißt.  Es ist von allem was dabei, macht satt, schmeckt wirklich gut, ohne Plaste und Elaste, mit Gemüse, Salat und Milchprodukten. Schmeckt würzig beim Hackfleisch, schöne Haptik beim bissfesten Brokkoli, knusprige Röstkartoffeln, leckerer Quark und lustiger Gemüsedekotand.
Das kann man sich auch noch am nächsten Tag mit zur Arbeit nehmen.
Alles Kriterien, nach denen ich arbeite. Meine Frau sagt, es wäre so spannend wie die mittlere Beamtenlaufbahn. Auch das findet man nur raus, wenn man es macht und manche stehen auf genau sowas.
Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.