Pizza Margherita gialla per Doro

Eine Pizza Margherita aus gelben Tomaten, mit ganz viel Geschmack. Die habe ich mir anlässlich des Besuchs einer Leserin meines Blogs ausgedacht, die einen Besuch in Berlin genutzt hat, um bei uns mal nach dem Rechten zu schauen. Wer von Euch also auch mal in den Genuss eines eigenen Gerichts kommen möchte, meldet sich einfach bei mir zum Essen an.

Zutaten:

Pizzateig selbst gemacht
4 Gelbe Tomaten für den Belag
1 gelbe Tomate für die Soße
Knoblauch
Oregano
Basilikum frisch
Emmentaler
Mozzarella
Salz
Pfeffer
Zucker
Olivenöl

Gestartet wird mit dem Pizzateig. Wer hier regelmäßig mitliest, hat den eigentlich auch schon immer im Kühlschrank lagern. Wer sich noch nicht zum Kreis zählen darf, klickt einfach auf der farbig unterlegte Wort Pizzateig und weiß danach wie der Teig gemacht wird.

Jetzt kommen wir schnell zur Soße für die Pizza. Logo, bei einer Pizza mit roten Tomaten ist sie rot. In diesem Fall machen wir sie zu gelben Tomaten in gelb. Ich habe das jetzt nur für eine 28 cm Pizza hergestellt. Wenn Ihr mehrere Pizzen dieser Art machen, wollt, müsst Ihr das natürlich noch vervielfachen.

1 gelbeTomate in Schiffchen schneiden und in einen Mixbecher legen.

1 Knoblauchzehe dazu geben, mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen.

Mit dem Pürierstab zerkleinern.
Einen Schuss Olivenöl dazu geben. 

Die Pizza mit der gelben Pizzasoße sparsam bestreichen und noch ein bisschen von der Soße übrig lassen. Die kommt nach dem Belegen auf die Pizza.

So gerne ich Pizza Margherita mag, so wenig mag ich, wenn sie Flüssigkeit der Tomaten den Boden aufweicht. Deswegen kommt nun über die verstrichene gelbe Tomatensoße eine Lage geriebener Käse, ich bevorzuge da Edamer. Der löst sich später im Ofen als erstes auf und hindert die darüber liegenden Tomaten daran, bis auf den Boden zu suppen. 

Hier sind die schon benannten Tomaten für den Belag. Gelbe Tomaten. Ich fand die Idee witzig eine Margherita in der Farbe zu machen. 

Tomaten in  dünne Scheiben schneiden.

Tomaten auf der Pizza verteilen.

Salz und Pfeffer aus der Mühle zum Würzen. Ein bisschen Oregano für die Farbe und den guten Geschmack, sowie den Rest der gelben Tomatensoße, die noch vom Bestreichen der Pizza übrig ist, über die Tomaten Löffeln. 

1 Mozzarella in dünne Scheiben schneiden. 

Mozzarella auf der Pizza auslegen

Dann kommt die Pizza in den Ofen. Alles was es wegen Backzeiten und Temperatur zu bedenken gibt, lest Ihr HIER

Nach 12 Minuten Volldampf kommt die Pizza aus dem Ofen. Der Mozzarella ist schön verlaufen und der Boden total knusprig.

Jetzt noch schnell mit einem scharfen Messer ohne Zacken schneiden und frischen Basilikum auf die Pizza legen.

Geile Pizza! Noch mal zum Mitschreiben Pizza Margherita gialla per Doro!! 

Richtig knackiger Teig, die gelbe Tomatensoße ist DER Knaller, fruchtig-cremig durch die Liason von verschiedenen Käsen mit gelben Tomaten.

Sehr zu empfehlen und mal etwas Neues, was man nicht nicht schon bei tausend Gelegenheiten auf dem Teller hatte. Die Pizza ist elegant, aber auch richtig würzig. Passt perfekt zu einer Vorspeisenauswahl, kann man als Vorspeise, Zwischengang, oder Hauptgang essen. 

Ich wünsche viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit.

7 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.