Pizza Cevapcici – jebem ti Pizza!

Jebem ti Pizza! Gott zum Gruße! Hier mal eine echte Jugopizza auf Zuruf. Letztes Wochenende war bei mir sowas wie die kulinarische Stunde der Freigeister und meine Kinder durften sich, in Abwesenheit meiner Frau, die schrägsten Pizzen des Universums wünschen Meine LeserInnenschaft setzte dazu dann auch zusätzlich noch ein paar Ausrufezeichen. Sagt hallo zu Daniel Jeftic. Hallo Daniel, vielen Dank für den Vorschlag eine Pizza Cevapcici zu backen.

Zutaten:

Pizzateig selbst gemacht (anklicken)
1 Glas Ajvar (anklicken) 300 Milliliter
500 Gramm Rinderhack (für 2 Pizzen)
1 Ei
Paniermehl
Salz
Pfeffer
Chiliflocken
200 Gramm Emmentaler
Olivenöl

Krautsalat:

1 Kopf Spitzkohl
1 Möhre
1 Zwiebel
Saft einer Zitrone
Salz
Pfeffer
Zucker
Essig
Öl
Schnittlauch

Den Pizzateig und Ajvar habe ich schon fertig im Kühlschrank und im Glas. Die Rezepte bekommt Ihr durch anklicken der farbig unterlegten Wörter. Ich fange mit dem stilechten Beilagensalat an, denn das ist einer der wenigen Salate, denen es nichts ausmacht, wenn man sie vor dem Servieren ein wenig marinieren lässt. Der schmeckt auch noch am nächsten Tag.  

Einen Kopf Spitzkohl zerkleinern.

Eine Möhre raspeln und eine Zwiebel zerkleinern. 

Schnittlauch

Den Saft einer Zitrone auspressen

Salz, Pfeffer und Zucker, je nach Vorliebe verwenden. Ich bin eher bei salzig-scharf. Die meisten anderen Menschen in meiner Umgebung, bevorzugen süß-sauer.

Einen ordentlichen Schuss Pflanzenöl und Weißweinessig. Alle Zutaten miteinander vermischen, kurz probieren was noch fehlt und dann habt Ihr schon einen leckeren Salat, wie auf dem Balkan.

Ajvar koche ich ständig ein, weil ich das Zeug so gerne mag. Das hat immer eine andere Farbe, die davon abhängt, ob ich mehr rote, oder gelbe, oder grüne Paprika verwende und wie hoch der Anteil Auberginen ist. Deswegen zeige ich Euch die 300 Milliliter Version

Und verwende ein ganz anderes Glas, das schon offen war und viel roter ist 😉

Rinderhack in eine Schüssel geben. 150 Milliliter Ajvar dazu geben. Den Rest brauchen wir noch zum Bestreichen der Pizza. Ein Ei und Paniermehl dazu geben, damit die Bindung besser ist. Ich weiß, wir verlassen gerade die Pfade, wie man korrekte Cevapcici macht, aber mit fehlte die Zeit, das Fleisch mit Bohnenkraut und Zwiebeln, fein gewolfter, ein paar Stunden im Kühlschrank marinieren zu lassen. 

Hackfleisch verkneten. Mein Ajvar kann vor Geschmack kaum laufen, aber ich kenne Euch Vögel, Ihr habt bestimmt ein gekauftes Glas Ajvar im Schrank stehen, das noch weg muss? Dann probiert jetzt mal, ob noch Salz und Pfeffer dazu gegeben werden müssen? Ich überlege mir jetzt schon, wie ich hinterher die Schärfe erklären kann. 

Kleine Portionen vom Rinderhack aus der Schüssel nehmen und Hackbälle daraus formen. Cevapcici sind ja sonst immer Hackrollen, die lassen sich als Pizza aber schlechter schneiden. Deswegen habe ich die Kugelform gewählt. 

Die Hackbälle werden in der Pfanne, oder im Wok angebraten. Ich teile das auf zwei Pfannenladungen auf, damit sie wirklich angebraten werden und nicht durch zu viel Masse die Pfannentemperatur zu sehr absenken und nur in der Pfanne gekocht werden. Deswegen volle Pulle Herd und Olivenöl zum Anbraten. 

Die erste Ladung Hackbälle á la Cevapcici landet in der Pfanne. 

Hier wartet noch die zweite Ladung.

Die Pizza kommt ja noch in den heißen Ofen, deswegen muss man die Hackbälle nur knackig anbraten, ich sage mal so um die sieben Minuten von allen Seiten. 

Das ist mein Rest vom Pizzateig des Vortages. Da waren nach Pizza Pommes frites, Pizza Currywurst Schranke, , Pizza Holobolo und Pizza Pudding alle so satt, dass ich die Pizza Cevapcici auf Sonntag verschoben habe.

Das ist jetzt die ganze Menge Cevapcicibälle. Die sind so lecker, dass Ihr den Pfanneninhalt verteidigen müsst, um noch genug als Belag für zwei Pizzen zu behalten.

Balkan ist ja eher so Teigschiffchenland, deswegen mache ich keine runde Pizza, sondern setze meine grobmotorischen Fähigkeiten ein, um sowas ähnliches, wie ein Teigschiffchen zu produzieren. Teig ausrollen

Teig mit Ajvar bestreichen

Eine Lage Emmentaler als Untergrund. Den reibe ich von einem Stück Käse und kaufe den nicht fertig zerschreddert in der Tüte.

Ich musste erstmal schauen, welche Menge Hackbälle ich darauf unterbringe. Deswegen habe ich durchgehend eine Zweierreihe gelegt und dann an den breiten Stellen des Teigschiffchens vor dem Umschlagen des Teig auf drei in einer Reihe erhöht. Seht Ihr gleich. 

Vorne die Teigenden wie beim Boot hochschlagen, damit es spitz zuläuft

Hinten ebenfalls die Enden spitz zulaufen lassen. 

An den breiten Stellen jetzt auf drei Hackbälle pro Reihe erhöhnen und die Seiten umschlagen. Mit ein bisschen Übung wird das natürlich noch hübscher

Oben noch eine Ladung Ajvar drüber geben. Da ist echt alles drin, was man an Geschmack braucht. 

Jetzt noch ein bisschen Emmentaler darüber streuen. 

Den Ofen habe ich 10 Minuten vorgeheizt und mein Ofen hat nur Unterhitze, weil es ein Gasofen ist. Ich lasse den auf Vollgas laufen und lasse das Blech auf der zweiten Schiene von unten, für 10 bis 12 Minuten im Ofen, je nachdem wie schnell der Käse schmilzt und der Teig knusprig wird.

Alles gut geschmolzen und knusprig

Mit einem großen Pfannenwender vom Blech auf ein Holzbrett, oder einen großen Teller umziehen lassen. 

Wenn man Balkanküche mag, dann wird Euch das auch gefallen. Richtig Feuer unterm Dach bei der Pizza Cevapcici mit knackigem Krautsalat aus Spitzkohl 

Die Hackbälle sind schön zart, umgeben von pikantem Ajvar und geschmolzenem Käse mit einem knusprigen Pizzateig. Eine tolle Kombination zum Salat. So geht Jugopizza. Ja ich weiß, das gibt es jetzt über 25 Jahre nicht mehr in der alten Form, aber das erzählt Ihr einem, dessen Vater noch von Manchesterhosen, Nietenhosen und Kolonialwarenläden gesprochen hat und zur Verwandtschaft meinte, Jörg geht nicht zur Wehrmacht, sondern macht Zivildienst. Tempi passati.

Puno hvala (vielen Dank) für die Anregung, viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.