Schnitzel mit Käsehülle aus der Oberschale

Das passiert nicht so oft, aber hier habe ich echt geschwitzt, ob das wohl funktioniert. Ich habe mich vor meinem inneren Auge schon mit nackten Schnitzeln im Fett gesehen, weil der Käse beim Erhitzen abgehauen ist. Ich hatte auch keine Vorbilder, wie man das macht und bin da von Haus aus eher experimentell veranlagt und lesefaul. Vor allem teste ich auch gerne mal, ob ich das mit der Kochphysik verstanden habe, seit ich nicht nur esse, sondern auch darüber schreibe und immer versuche auf dem erworbenen Wissen basierend, weiter zu wachsen. 

Zutaten:
1 Kilo Oberschale vom Schwein
200 Gramm Emmentaler
2 Jalapenos
1/2 Tube Tomatenmark
tiefer Teller Mehl
4 Eier
Salz
Pfeffer
1 Liter Pflanzenöl 
Beilagen:
optional Spargel, je nach Jahreszeit
Tomatensoße
Reis
Bei der Wahl der Beilagen seid Ihr frei, aber wir haben gerade Mai und meine Frau mag so gerne Spargel, also versuche ich Ihr täglich Spargel ins Essen zu basteln. Wenn Ihr lieber Pommes, oder einen Salat mögt, ist das natürlich auch o.k. 

Das Rezept für den Spargel mit Tomatensoße findet Ihr HIER (anklicken)

Für ein Schnitzel mit Käsehülle braucht man natürlich auch Käse. Ich habe 200 Gramm Emmentaler, aber Ihr könnt natürlich auch Gouda, oder jede andere Sorte verwenden. 

2 Jalapenos, die später am Endprodukt gar nicht so scharf rüberkommen. 

Den Käse könnte man natürlich auch mit einer Standreibe zerkleinern, aber ich zeige Euch, wie meine Gewürzmühle von ESGE damit umgeht. 

Käse in grobe Würfel schneiden

Zauberstab ansetzen und mit 19000 Umdrehungen schreddern

Schriiiiiiiiing 

Emmentaler so fein zerkleinert, wie ein Hartkäse.

Deswegen stehe ich so auf mein Werkzeug und habe gar nicht viel, sondern nur das was Punkte bringt. 

So wie mein geiles Messer von diePfanne.com Wenn ich Großes plane, ziehe ich das vorher über meinen Schleifstein von Ikea und dann geht alles wie von alleine. Damit schäle ich auch Kartoffeln, oder Gurken. Einfach nur weil ich Bock drauf habe. 

Jalapenos vom Deckel befreien, halbieren und entkernen.

Jalapenos in kleine Stücke schneiden. 

Jalapenos zum Käse geben.

Vier Eier aufschlagen und mit reichlich Salz und Pfeffer in die Spur bringen. 

Ei verquirlen. 

Einen tiefen Teller Mehl 

Die Schnitzel sind das Schnellste an dem Gericht, deswegen müsst Ihr Euch um welche Beilagen auch immer kümmern. 

Tomatensoße einkochen

Reis kochen, Spargel vorbeireiten. Der hält sich abgedeckt auch mal 20 Minuten und kann auf Spargel, Fleisch und Soße warten, ohne abzukühlen

Oberschale vom Schwein gegen die Fleischfaser aufschneiden. Nicht so dicke Scheiben. 

Pflanzenöl daumenhoch in einer Bratpfanne erhitzen. Ihr werdet keinen Liter brauchen, aber gut, wenn man nicht auf dem letzten Tropfen Öl läuft. 

Fleisch plattieren. 

Schnitzel mit Tomatenmark von oben bestreichen. 

Die andere Seite bestreichen wir dann später.

Die mit Tomatenmark bestrichene Seite in den Käse drücken. 

Nun die Oberseite des Schnitzels mit Tomatenmark bestreichen

Ebenfalls in den Käse drücken. 

Anschließend wird das Schnitzel von beiden Seiten in Mehl gewendet. 

Das macht man damit der Käse nicht weglaufen kann, wenn er von außen durch eine Schicht gesichert ist. 

Die bekästen und bemehlten Schnitzel zwischenlagern

Wenn das Fett in der Pfanne richtig heiß ist, das sieht man wenn an einem Holzgegenstand sprudelnd Blasen aufsteigen, werden die Schnitzel direkt vor dem Braten durch das verquirlte Ei gezogen. 

Wie bei allen Arbeitsgängen davor, wird das Fleisch beidseitig durch das Ei gezogen. 

Von dort aus wandern die Schnitzel dann direkt ins brodelnde Pflanzenöl 

Ich würde mit der Temperatur auf 3/4 zurück gehen, zumindest bei meinem Gasherd, damit das Fleisch innen saftig garen kann, ohne dass die Außenhülle dabei zu dunkel wird. 

Was bei Pute gut klappt, kann bei Schwein schon zu kurz sein. Bei Geflügel würde ich drei Minuten pro Seite nehmen, bei Oberschale vom Schwein eher 4 Minuten.

Ich bin aber schon nachhaltig begeistert, dass man in der Pfanne erkennen kann, dass der Käse nicht abhaut, sondern am Anfang mal kurz Wellen schlägt, sich aber nicht vom Fleisch verabschiedet. 

So kommen die Käseschnitzel mit Eihülle nach 8 Minuten auf der Pfanne. Ich entfette die mit Küchenkrepp. Wer will kann die auch noch bei 80 Grad im Ofen warm halten, wenn es irgendwo bei den anderen Komponenten klemmt, wenn Ihr gut plant, sollte zu diesem Zeitpunkt nur noch der Spargel in der Pfanne al dente braten. 

Beilagen anrichten. 

Die Tomatensoße, die Ihr bei dem Spargelrezept findet, passt auch gut zum Fleisch. 

Noch ein bisschen Hartkäse gerieben. 

Basilikum 

Reis als Beilage statt immer nur Kartoffeln zu Spargel zu servieren. Da hat die Mutti ganz schön geknurrt und meinte Reis zum Spargel ist ein echter Fauxpas. Kennste Helene Fischer? Ahnungslos durch die Nacht? Kennste, kennste? Das geht total gut und in Italien würden sie dafür höchstwahrscheinlich Plätze nach mir benennen, aber eben nicht in Berlin Kaulsdorf. Dort gibt es dafür lange Zähne.

Und hier kommt der heutige Hauptdarsteller – Schnitzel mit Käsehülle. Funktioniert wie gesagt mit jedem Fleisch vom Huhn bis zum Rind, wenn Euch die Idee als solche gefällt. Gibt es bestimmt schon seit 304823048 Jahren irgendwo und heißt Scaloppino alla hastenichtgesehen, habe ich aber vorher noch nirgendwo gegessen und gesehen und ich freue mich wie Bolle, dass noch alles am Fleisch ist, was ich da im Schweiße meines Angesichts dranpaniert habe. 

Die Käsehülle ist knusprig zart und die Jalapenos sind mädchenhaft dezent und stellen niemanden vor eine Herausfordung durch nicht hervorstechende Schärfe. Wer es schärfer will, muss das wohl erst mit red Habanero aufwärts probieren.  

Das Fleisch ist natürlich zart, weil nicht zu lange und mit Mut zur Temperatur schnell gegart. 

Sehr lecker und sehr rund und vor allem anders als die meisten verhüllten Schnitzel die man kennt. Richtet Euch also darauf ein, öfter gefragt zu werden, wie Ihr das nun wieder gemacht habt. 

Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit. 

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.