Gebackene Champignons mit geschärfter Knoblauchmayonnaise

Das ist eines meiner Lieblingsgerichte, wenn mir der Sinn nach irgendwas aus der Abteilung heiß, ölig und fettig steht. Ein schneller Backteig, Gemüse, oder Fleisch, oder beides und die Zutaten dann schnell in einem Topf voll Rapsöl ausbacken.

Zutaten Backteig:

400 Milliliter Wasser
320 Gramm Mehl
1 Teelöffel Salz
1 Tüte Backpulver
1 Esslöffel Zucker

1 Liter Rapsöl zum Frittieren

Champignons

Knoblauchmayonnaise mit Jalapenos (anklicken)

Der Teig ist schnell erledigt.  400 Milliliter Wasser in eine Rührschüssel geben.

320 Gramm Mehl abwiegen. Ja, man könnte auch Dinkel verwenden.
1 Tüte Backpulver

1 Teelöffel Salz und 1 Esslöffel Zucker
Mit dem Handrührer oder einem Schneebesen verrühren.

Champignons einzeln auf einen Schaschlikspieß oder einen Holzstab stecken

Champignons durch den Teig ziehen, der sich richtig und anschmiegt

Teig noch ein bisschen abtropfen lassen.

In einem Topf einen Liter, oder je nach Topfgröße zwei Liter Rapsöl erhitzen, bis die Blasen nervös am Pfannenwender aus Holz aufsteigen.
Macht erstmal ein Probestück, um zu sehen wie lange es dauert und wie Ihr das in Einklang mit der Temperatur bringt
Wenn das geklärt ist, die Temperatur von Vollgas auf 3/4 bis halb reduzieren.
Die Champignons nach guten 2 Minuten wenden.  Die sind dann gut, wenn sie von außen schön braun und knusprig sind.  Notfalls kann man sie auch wie Pommes doppelt frittieren. Also ein erster Frittiergang bis sie nur leicht gebräunt sind und dann vor dem Servieren noch mal kurz mit Vollgas, zum finalen Braun. So kann man dann gleich größere Mengen herstellen und sie dann am Ende schnell alle auf den gleichen Stand bringen.
In der Zwischenzeit mache ich noch schnell eine Knoblauchmayonnaise mit Jalapeno

Das ist irre lecker und knusprig und bedient niederste Instinkte.  Meine Kinder hat das jedenfalls so inspiriert, dass ich am nächsten Abend gleich noch eine Session mit viel Öl im Topf ansetzen durfte und mich dann einmal durch die Welt frittieren konnte. Die Ergebnisse zeige ich Euch auch noch.
Hier ist alles frisch und selbst gemacht.


Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.