Gurkensalat mit griechischem Joghurt

Diesen Gurkensalat habe ich zu Hähnchengyros serviert. Den kann man aber auch völlig fleischfrei, oder zum Grillen, oder einfach nur aus Lust auf Gurkensalat servieren. Besonders lustig wieder mal die Reaktion meiner Kinder, die total erstaunt festgestellt haben, dass der Salat echt richtig gut schmeckt.  Als wenn ich mir sonst immer Mühe geben würde, dass es nicht schmeckt.
Zutaten für 4 Esser mit Hunger, oder 6 Heilemänner:

2 Salatgurken
1 Teelöffel Salz
300 Gramm griechischer Joghurt 10 % Fett
1 Zitrone
1 Teelöffel gemahlener Pfeffer
Petersilie, oder Dill
Die Gurken mit dem Sparschäler mit einem pittoreskem Streifendesign verzieren.
Gurke auf der Standreibe hobeln
Salzen, alles verrühren
Griechischer Joghurt mit 10 % Fett
Nicht kleckern, sondern klotzen. Gleich mal sportliche 300 Gramm nehmen.

Den Saft einer Zitrone
Petersilie hacken
Dill wäre auch o.k.
1 Teelöffel Pfeffer und dann alle Zutaten vermischen
Sehr geil, sehr frisch. Tolles Joghurtsdressing das lustige Blasen wirft und vor Frische kaum laufen kann. Dazu braucht es wirklich nicht mehr, als Salz und Pfeffer.
Genau richtig zum einer Portion Gyros.

Wenn es so gut schmeckt, hört keiner auf zu essen, so lange noch was da ist, egal ob man eine, zwei, oder 5 Gurken gehobelt hat.
Viel Spaß beim Nachschnippeln und einen guten Appetit.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.