Gemischter Salat mit Wildkräutern

Da kam der Lockdown schneller wieder, als ich Euch den Salat zeigen konnte. Die Gastro hängt ja schon das ganze Jahr in den Seilen und dementsprechend auch deren Lieferanten. Ich war ganz normal bei meinem Gemüsehändler einkaufen und der hatte aus Überschüssen von Metro Wildkräuter zu verkaufen. Da kostete die große Kiste einen Euro. Bleibt halt bei Metro liegen, wenn keiner im Restaurant essen gehen kann. Ich habe eben extra noch einmal geschaut, die Wildkräuter kosten regulär 5,76 Euro. Da ist ein Euro schon ein Grund einen besseren Salat, als an normalen Tagen zu zaubern. Gerade in der kälteren Jahreszeit können ein paar Extravitamine nicht schaden.

Zutaten:
Wildkräuter
1 Möhre
1/2 Salatgurke
1 rote Zwiebel
150 Gramm Rotkohl
200 Gramm Spitzkohl
2 Tomaten
1/2 Eisbergsalat
100 Milliliter Öl
1 Esslöffel Senf
1 Esslöffel Zuckerrübensirup
1/2 Teelöffel Salz
reichlich Pfeffer
50 Milliliter Balsamicoessig
Petersilie

Möhre zerkleinern. Die waren ganz frisch und ganz sauber. Ich sehe das aber erst jetzt auf den Fotos, dass ich die Möhre vorher scheinbar nicht mit dem Sparschäler geschält habe. Das sollte man machen, wenn man es hinterher fotografiert ;-).

Gurke erst in Scheiben, danach in Streifen und final in Würfel verwandeln.

Ab in die Salatschüssel damit.

Eine rote Zwiebel zerkleinern

Rotkraut dünn schneiden, oder hobeln

Geschnitten hat es mehr Mundgefühl.

Spitzkohl schneiden

Voll die Vitaminbombe

Zu den anderen Zutaten in die Schüssel geben

Tomaten würfeln

Die kommen auch in die Schüssel

Eisbergsalat schneiden

Das wird ein knackiger Salat

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG_6004-1024x683.jpg

Wildkräutersalat in der Salatschleuder waschen

100 Milliliter Öl, 1 Esslöffel Senf, 1 Esslöffel Zuckerrübensirup, 1/2 Teelöffel Salz, reichlich Pfeffer, 50 Milliliter Balsamicoessig für das Dressing in einen Mixbecher geben

Mit dem Zauberstab, oder Pürierstab aufschlagen

Schon fertig

Mit Salz und Pfeffer abschmecken

Dressing zum Salat gießen

Petersilie hacken

Direkt vor dem Servieren alle Zutaten vermischen

Sehr frisch, sehr geschmackvoll und wie erwähnt sehr knackig

Eine sehr feine Vorspeise, oder leckere Beilage, die Leib und Seele zusammen hält.

Wenn es das für so einen schlanken Preis gibt, kann es sowas Gutes am nächsten Tag noch einmal frisch mariniert geben. Ich wünsche viel Spaß beim Nachschneiden und einen guten Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.