Weißkraut wie auf dem Balkan

Der Balkanteller hat mich am Donnerstag ein bisschen aus dem Tritt gebracht und außer der Tatsache, dass ich mich mittags im Wedding impfen lassen habe, war ich am Abend, direkt nach dem Abendessen schon wieder auf der Autobahn Richtung Stuttgart, weil ich das als Zeuge vor Gericht aussagen musste. So ist dann die Rezeptschreiberei am Wochenende zu kurz gekommen, weil mir der komplette Freitag fehlte und ich im Prinzip nur am Samstag frei hatte und Sonntagabend schon wieder nach Bayern musste. Deswegen nur ein paar einfache Rezepte, die ich auch abends auf dem Notebook im Hotel, ohne eine große Tastatur schreiben kann. Balkangerichte brauchen immer einen frischen Salat. Ich habe mich an das gehalten, was bei meinen Paprika auch schon gut war und das bei den anderen Salaten tapfer durchgehalten. Das mache ich generell gerne, Salate einzeln, aber identisch zu marinieren. So hat man einen roten Faden, aber alles schmeckt nach sich selbst.

Zutaten:

300 Gramm Weißkraut.
1/2 Teelöffel Meersalz
1 Prise Chiliflocken
50 Milliliter Weißweinessig
50 Milliliter Rapsöl
Dill gehackt

Das ist keine große Menge, die ich nehmen würde, wenn ich wüsste dass da 6 Leute am Tisch sitzen, die den Salat gerne mögen. Ich mag den, ich brauche den zum Hauptgang als Beilage. Meine Kinder essen den nach Tagesform, meine Frau wechselt, aber meistens sagt sie, dass sie den nicht verträgt,.

Kraut hobeln, oder schneiden, in eine Schüssel füllen

Salz

Chiliflocken

Den Salat so lange kneten, bis die Kanten brechen und Wasser aus dem Kohl kommt.

50 Milliliter Rapsöl, oder Olivenöl, wenn man es lieber derb will. Ich wollte mich nicht noch mehr unterhalten, als sowieso schon, deswegen Rapsöl

50 Milliliter Weißweinessig

Ein bisschen Dill hacken

Dill untermischen

Das schmeckt schon so frisch geknetet richtig super. Für mich der leckerste Zeitpunkt, aber auch wenn man den ein paar Tage im Kühlschrank lagert, schmeckt er jeden Tag noch wieder anders gut. Ganz viele frische Vitamine und positive Energie.

Macht das selbst und kauft sowas nicht.

Lecker!

Teil zwei unseres vier teiligen Balkansalates, der auch eine schöne Vorspeise ist, oder gut zum Grillen passt. Ich habe gehört, es wäre die Jahreszeit dafür. Erzählt es keinem aus den DDR Kochgruppen bei Facebook. Die zeigen heute tonnenweise Rouladen mit Klößen und Rotkohl und Kohlrouladen und Gericht mit Spargel aus dem Glas.Was der Arbeiter und Bauer mitten in der Erntesaison bei 25 Grad eben so isst. Bloß nix dagegen sagen, dann drehen sie komplett durch.

Viel Spaß beim Nachschnippeln und einen guten Appetit.

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.