Rote Bete und Orangenfilets mit Hammerhuhn

Das hätte ich auch nicht gedacht, dass ich noch mal so ein Freund roter Bete werden würde. Frisch und nicht aus dem Glas, sind die echt toll. Voll knackig und dieses leicht erdige bekommt man mit Salz, Pfeffer und einem ordentlichen Essig gut in den Griff. So ist das jedenfalls eine sensationelle Vorspeise.

Zutaten für 4 Personen:

1 mittelgroße Rote Bete
3 Orangen
1 Schuss Weißweinessig
1 Schuss Rapsöl
Salz
Pfeffer
Petersilie

Fleisch:

500 Gramm Hähnchenbrust
2 Esslöffel Honig
1/2 Salzzitrone (anklicken)
Salz
Pfeffer
Butter

Hähnchenbrust halbieren

Hähnchenbrust mit einem scharfen Messer in drei dünne Scheiben aufschneiden

Dann bekommt man insgesamt 6 dünne Scheiben Hähnchenbrust.

Eine halbe Salzzitrone (anklicken)

Erst in Streifen schneiden

Dann in viele kleine Stücke hacken

Salzzitrone in eine Schüssel geben.

Zwei Esslöffel Honig dazu geben

Pfeffer aus der Mühle, weil Salz ist schon genug in den Zitronen

Fleisch mit der Honig-Salzzitronenmischung bestreichen

Aufrollen und mit Holzstäben gegen aufklappen sichern. 

Fleisch mindestens eine Nacht, im Kühlschrank abgedeckt übernachten lassen. 

Wenn die Vorspeise serviert werden soll, die roten Bete in dünne Scheiben schneiden. Ich habe ein scharfes Messer genommen, ein Hobel geht natürlich auch

Hier sieht man nur zwei Orangen, es sind dann aber drei geworden. 

Mit dem scharfen Messer ganz eng zwischen Schale und Fruchtfleisch entlang schneiden

Aus den einzelnen Zellen die Orangenfilets raustrennen.

Die guten ins Töpfchen

Die Karkassen (oben rechts) und die Schalen presse ich über einer zweiten Schüssel aus, um den Saft für das Dressing zu gewinnen. 

Salz und Pfeffer

1 Schuss Rapsöl

Ein Schuss Weißweinessig

Das Dressing noch einmal abschmecken. Das soll schön kräftig sein. 

Rote Bete auf den Teller verteilen. 

Orangenfilets darauf verteilen. In der Mitte Platz für das Fleisch lassen. Hier geht es zur vegetarischen Version, mit ohne Fleisch.

Jetzt machen wir schnell das Fleisch.

Das Fleisch aus dem Kühlschrank holen. Das kann man auch schon eine Stünde vorher machen. 

Weil das Fleisch so mager ist, nehme ich Butter zum Braten.

Butter erhitzen

Fleisch von oben und unten 3 Minuten volle Pulle anbraten

Dann auf mittlere Temperatur runter gehen und auch die Seiten braten, die jetzt noch rosa aussehen

Da immer nur eine Minute und DANN den Deckel auf die Pfanne legen und auf die kleinste Platte mit kleinster Flamme stellen und nach 2 Minuten den Herd abstellen und nur noch Restwärme verwenden, bevor das Fleisch auf den Teller kommt. 

Jetzt richten wir den Teller an. Dressing mit dem Esslöffel über Orangen und rote Bete geben, gehackte Petersilie darüber verstreuen. Danach das Fleisch darauf in der Mitte auslegen. Ich habe die Rollen halbiert, damit man die Zitronenstücke in der Füllung sehen kann. Noch mit Salz und Pfeffer aus der Mühle im Kreis über den Teller mahlen. Schmeckt saugeil. Das Huhn ist mal ein richtig Tritt auf die Geschmacksnerven. Die Mischung aus Salzzitrone mit Honig ist total Porno. Da ziehen sich mal kurz die Schleimhäute vor Säure zusammen, um dann gleich wieder beim zarten Fleisch aufzugehen. Das Dressing und die anderen knackigen Zutaten lassen einen gar nicht so genau wissen, wo man als nächstes hinschmecken soll. Die Idee war spontan und solchen Eingebungen soll man ja folgen. Passt!  

Bämm, da ist sie! Meine Vorspeise aus roten Beten, Orangenfilets und zarten Huhn mit Salzzitronen und Honig. 

Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.