Waffeln mit Karamellsoße und Amarenakirschen

Sonntag und keine Lust Kuchen zu backen. Vier eigene Kinder, zwei Besuchskinder und drei Erwachsene zu beköstigen, dafür braucht man schon mal die doppelte Menge. Ich habe mit dem gutem Waffelteig von Jamie Oliver schon mal in der Grillpfanne Waffeln gebraten, aber da schaut von Euch garantiert keiner, wenn Ihr Waffeln im Waffeleisen machen möchtet. Deswegen hier noch mal Waffeln nach einem Waffelteig von Jamie Oliver, aus dem Waffeleisen.
Zutaten:

900 Gramm Mehl
1 Teelöffel Salz
1,2 Liter Milch
1 Tüte Backpulver
1 Schuss Zitronensaft
Zucker nach Geschmack, ich eher mehr
300 Milliliter Öl für den Teig
8 Eier

Beilagen:

Karamellsoße (anklicken)
Amarenakirschen (anklicken)
Sahne

Mehl abwiegen
Milch abmessen und zum Mehl geben.
Backpulver
1 Schuss Zitrone, damit das Backpulver anspringt
Salz
Öl
Zucker
Ich bin ja eher ein Süßer, wenn es sowas nachtischartiges, oder zum Kaffee gibt. Deswegen drehe ich die Tüte nur einmal um und lasse rieseln, bis es mir optisch gefällt, aber Ihr könntet auch 2 oder 3 Esslöffel nehmen,

8 Eier
Aufschlagen
Nun den Teig mit der Hand, einem Handmixer, oder z.B. mit dem Esge Zauberstab verrühren, bis das Mehl klumpenfrei mit der Flüssigkeit verbunden ist.
Der Teig ist so flüssig, dass man keine Angst haben muss, dass man mit Rührgerät nicht durch kommt.
Den Teig anschließend 15 Minuten abbinden lassen.
Schlagsahne schlagen, könnte man in der Zeit schon mal.
Ich hätte das als Kind nicht gemocht, aber hier geht Schlagsahne immer ganz gut weg.
Waffeleisen anheizen
Wenn die Temperatur passt, den Teig mit einer Kelle in das Waffeleisen geben
Mittig ansetzen, nicht bis zum Rand füllen, sonst geht der Teig über das Gehäuse raus.
Backen
Nach etwa 3 Minuten ist das Eisen fertig. Die Waffeln sind angenehm braun. Ich habe den Backofen laufen auf Stufe eins, zum Warmhalten der Waffeln, wenn ich einen Vorrat backe.
Die erste Waffel  serviere ich mit selbst gemachter Karamellsoße (anklicken) Die ist richtig pervers.
Noch einen Schlag Sahne darüber.
Wer will noch mal, wer hat noch nicht?
Die nächste Waffel ist mit Nussnougatcreme und Banane
Kann man machen.
Dann sollte man aber das Messer nach dem Knoblauchschneiden gründlich reinigen. Ich hatte das vergessen, weil ein paar Stunden dazwischen lagen und die Waffel hatte super viel Knoblauchgeschmack. Ich habe das dann noch einmal gemacht und das Messer vorher gereinigt.  Ich habe beim Probieren gedacht, ich irre mich und das kann eigentlich nicht sein, bis mir dann einfiel, dass ich damit vorher für die Würzlake meiner Hähnchen Knoblauch geschnitten hatte. Die Mädels am Tisch haben dazu ihre schönsten Schweppesgesichter gemacht.
Auch echt pervers, Waffeln mit Amarenakirschen, diese hier auch selbst eingekocht.
Vorsichtig, die kleben schon auf dem Foto
Aber schmecken echt Hammer.
Schön verteilen.
Noch nen Schlag Sahne drauf, perfekt!  Wenn jetzt keiner kommt, der noch ein Stück Leberwurst  dazu legen möchte, oder Ketchup und Maggi Flüssigwürze, dann gebe ich das Rezept gerne weiter.

Viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit.

4 Kommentare

  • kochaddict

    wieviel Waffeln ergeben das so ca? weil das sieht von den Mengenangaben eher aus wie für ne ganze Kompanie 🙂

  • Hallo lieber Jörg,
    tolles Waffelrezept. Gibt es eine vegane Alternative für die Eier und die Milch?
    Viele Grüße, Felix von der AdPoint GmbH

    • hallo felix, so gerne würde ich dir eine alternative mitteilen, aber dann wären die waffeln ja vegan. auf dem bein bin ich echt nicht gut aufgestellt. gibt es nichts aus der kunstabteilung, die mir nicht so liegt, vegane pseudsomilch und so einen eiersatz habe ich schon mal im supermarkt gesehen? da muss ich aber ehrlich gestehen, dass das überhaupt nicht meine abteilung ist. nix für ungut 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.