Pulled pork aus der Jackfrucht

Die immer gleiche Frage, wenn man Fleisch durch irgendwas ersetzt, das so tut wie Fleisch ohne welches zu sein. Kann das dem Vergleich standhalten? Mein erstes Mal mit der Jackfrucht. Die gibt es frisch, oder wie in diesem Fall in der Dose. Meine Familie war gespannt, weil sie gerne fleischlos, wie mit Fleisch essen wollte. Kein Problem, ich bin da nicht dogmatisch, so lange es frisch ist und schmeckt.

Zutaten

Fladenbrot libanesisch (anklicken)

800 Gramm Jackfrucht (4 Dosen)
200 Gramm Ketchup aus Trockentomaten (anklicken)
2 mittlere Gemüsezwiebeln
2 Esslöffel (Oliven)öl für die Soße
2 Esslöffel Olivenöl zum Anbraten der Jackfrucht
1 getrocknete Peperoni
5 Tomaten
1 Prise Salz (später zum Abschmecken)
1 Teelöffel Pfeffer
1 Esslöffel Zucker
1 Tasse Espresso
1 Teelöffel Flüssigrauch
200 Milliliter Gemüsebrühe (anklicken)
1 Schuss Rotweinessig

Deko:

2 Tomaten
1/2 Salatgurke
2 rote Zwiebeln
2-3 Miniromana

Kartoffelbeilage:

1 Kilo Kartoffeln
1 Liter Rapsöl
Meersalz


Coleslaw:

300 Gramm Spitzkohl
1 Apfel
1 Möhre
1 Esslöffel Zucker
Salz
Pfeffer
1 Esslöffel gehackten Dill
150 Gramm Naturjoghurt
150 Gramm Mayonnaise aus siehe unten:

Mayonnaise:

1 Ei
200 Milliliter Rapsöl
1 Esslöffel Zitronensaft
1 Esslöffel Weißweinessig
1 Teelöffel Senf
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer



Dieses Mal habe ich mit der Brotbeilage angefangen, Fladenbrot libanesischer Art

Das Rezept findet Ihr, wenn Ihr den farbig unterlegten Link anklickt.

Teig eine Stunde ruhen lassen. Wir hatten Feiertag und ich habe mit meiner Familie eine Vatertagstour zum Kaulsdorfer See gemacht. Der Teig hatte deswegen mehr Zeit zum Gehen, aber unter einer Stunde, sollte man den eben nicht gehen lassen.

Hier kommt unsere Hauptdarstellerin, die Jackfrucht. Die soll beim Braten angeblich so tun, als wenn sie aus Fleisch wäre. Passte gerade gut, weil alle in meiner Familie ständig am Rumsingen sind, dass die Haltungsform auf der Fleischpackung nicht gut genug ist und ja selbst das bio Rind am Ende tot ist. Isso, also bringen wir heute mal eine Jackfrucht um die Ecke. Das hat sich zufällig ergeben. Ich war abends noch bei Aldi, weil meine Brut nur die Elstaräpfel von dort mag und gleich am Eingang fielen mir die Dosen in die Hände. Ich habe damit noch nie irgendwas gemacht, aber das war schon immer in Planung. Nun war also ein guter Zeitpunkt, um es zu machen.

Hier ist der Teig für die Fladen schon aufgegangen.

Die Jackfrucht schmeckt relativ neutral und macht geschmacklich das, was man Ihr erzählt. Deswegen lebt dieses Gericht von einer guten Soße, die den Gaumen und die Geschmacksnerven erfreut.

Zwiebel abziehen

Zwiebel zerkleinern

Der gute Allzwecktopf eco green von Carote

Olivenöl erhitzen. Man kann auch Rapsöl verwenden.

Zwiebeln bei mittlerer Hitze anschwitzen. Die sollen nicht verbrennen, sondern reduzieren und wenn das Wasser raus ist, natürlich auch ein bisschen Farbe bekommen.

Peperoni

Tomaten

Tomaten in den Topf geben

Zucker

Ketchup aus getrockneten Tomaten. Das hat genug Salz, deswegen salzen wir erst zum Schluß, wenn es auf den Tisch geht, weil wir nach dem Einkochen erst wissen, was noch fehlt.

Auf jeden Fall ist dieses Ketchup sehr erstrebenswert und das solltet Ihr ausprobieren

Eine Tasse Espresso. Pulled Pork wird meistens in einer Art BBQ Soße serviert, deswegen erzeugen wir ein rauchiges Aroma.

Für alle Fälle habe ich auch noch Flüssigrauch. Kann man machen, muss man aber nicht

Einen Teelöffel davon in den Soßentopf geben.

200 Milliliter Gemüsebrühe selbst gemacht. Ich habe gerade letztes Wochenende zwei Töpfe mit je 20 Liter Fassungsvermögen davon gekocht, weil mein Bestand ziemlich runter war.

Bei kleiner Flamme auf der kleinsten Flamme für 30 Minuten, mit Deckel schmoren.

Einen Liter Rapsöl im Wok erhitzen

Da kommen die Kartoffeln für eine erste Runde hinein.

Ich schneide die Kartoffeln in ein paar Millimeter dicke Scheiben.

Wenn das Öl am Holzlöffel Blasen schlägt, ist die Temperatur gut.

Den Backofen auf 250 Grad einstellen, damit wir die Fladenbrote backen können

Die Kartoffeln landen für 11 Minuten im brodelnden Fett

Fladenbrotteig abwiegen

Fladenbrot ausrollen, oder ausziehen

Fladenbrot 5 Minuten im Ofen backen

Alternativ in der Pfanne.

Für möglichst viel Frisch braucht es eine Salatbeilage. Ich habe mich für Coleslaw entschieden. Das ist zu pulled Pork sehr stimmig, auch wenn kein Schwein dabei ist.

Eine Möhre raspeln

So soll ein Fladenbrot aussehen

Die Soße ist gut eingekocht

Mit meinem Esge Zauberstab wird püriert.

Gute Konsistenz

Für BBQ Geschmack fehlt mir noch ein bisschen Säure. Dafür nehme ich einen Schuss Rotweinessig.

Soße nun mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Die Fladenbrote sind fertig. Ich lasse die bei 70 Grad Backofen liegen, damit sie beim Essen noch warm sind, aber nun nicht mehr weiter garen, oder hart werden.

Olivenöl in der Pfanne erhitzen.

Jackfrucht durch ein Sieb abgießen. Für die Flüssigkeit aus der Dose habe ich keine Verwendung

Jackfrucht in die Pfanne geben und ausbraten.

Ich nehme mittlere Temperatur. Die soll nicht zu schnell dunkel werden, sondern die Flüssigkeit soll raus, damit sie faserig wird und die Konsistenz wie Fleisch annimmt.

Für den Coleslaw Spitzkohl zerkleinern

Einen Apfel reiben

Zusammen mit Möhren und Spitzkohl in die Schüssel geben

Dill hacken

Jetzt noch schnell eine Mayonnaise machen. Einen Teil nehmen wir für das Coleslawdressing, den Rest zur freien Verfügung beim pulled Jackfruit Burgerfladen, z.B. zu den Kartoffelscheiben.

Ein Ei

200 Milliliter Rapsöl

1 Esslöffel Zitronensaft

1 Esslöffel Essig

Senf

Pfeffer aus der Mühle

Senf natürlich auch selbst gemacht

Salz und Pfeffer

Einmal kurz reinhalten mit dem Esge Zauberstab, oder jedem anderen Pürierstab

Schriiiiiiiiiiiiiiiiiiing kurz andrehen lassen und danach hochziehen

Es werde Mayonnaise

In der Pfanne beginnt die Jackfrucht zu fasern. So soll es sein.

Dressing für den Coleslaw aus 150 Gramm Joghurt plus 150 Gramm Mayonnaise

Dill ist auch schon in der Schüssel

Hier malerisch die Joghurtmayonnaise

Alles verrühren

Nun kommt die Soße zur Jackfrucht in die Pfanne

Zissssch! Auf minimale Temperatur runtergehen

Gut mischen und abschmecken. Schmeckt durch die ganzen Zuten sehr rund und voll.

Zweite Runde für die Kartoffelscheiben.

Salatdeko schneiden. Tomaten, 1/2 Gurke und rote Zwiebeln. Wenn es vor Frische knallen soll, dann müssen halt frische Zutaten da sein.

Das Fett muss richtig heiß sein für die zweite Runde.

Da kommen die die Kartoffelscheiben in der zweiten Runde ins Fett. Dauert circa 3 bis 4 Minuten

Miniromana zerkleinern

Kartoffelscheiben aus dem Fett holen. Nach Lust und Laune dezent salzen

Teigfladen aufschneiden

Schöne Krume und dezente Kruste

Mit Romana belegen

Coleslaw

Kartoffelscheiben

Noch ein bisschen Frische in Form von Petersilie in die Pfanne geben.

“Pulled pork” von der Jackfrucht auf den Kartoffeln drapieren

Die anderen am Tisch haben natürlich auch die Reihenfolge außer Kraft gesetzt und den Coleslaw erst über das pulled “Fleisch” gegeben.

Darüber noch Tomaten und rote Zwiebeln.

Deckel drauf und fertig für den Genuss. Das ist schon sehr besonders, weil man natürlich immer irgendwie darauf achtet, ob das an richtiges Fleisch heran reicht? Die Konsistenz ist nicht wie Schweinenacken, oder was man sonst für pulled pork nehmen würde, eher wie von Frühstücksfleisch. Sehr weich und sehr zart und total gleichberechtigt. Ist kein Fleisch muss auch nicht so tun, als wenn es welches wäre. Geht nur so in die Richtung und das ist total o.k.

Aus meiner Sicht ein Gericht das glücklich macht. Sehr viel Fummelei, aber jede Sekunde wert, die man investiert.

Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

13 Kommentare

  • Janis Hiemesch

    Hallo lieber Glatzkoch 😉
    Erst mal: ich hab schon lange nimmer geschrieben, aber wir „liken“ ja ganz gerne unsere Beiträge 😉
    Diese Nummer hier hat mich sehr interessiert, denn ein Freund von mir ist „Veganer Spitzenkoch“ und dies sogar wirklich in nem Hotel, soweit ich mich auskenne in Kempten…
    Thomas Glässing nennt der sich, und gerade die Jackfrucht hat es ihm angetan, da gibt es glaub sogar ein komplettes Kochbuch darüber… ich bin zwar so drauf, dass ich gerne Fleisch esse, auch mal aus dem Diskounter, aber der gute Thomas hat es geschafft mir so einiges näher zu bringen 😉
    (Ich kenn ihn eigentlich als Kunden, für welchen ich Lichtshows für Konzerte erstellt habe und er war Veranstalter bzw im Studio für diese tätig 🙈😂)
    Gute Adresse, falls es dich interessiert, einfach Küche aber Vegan umgesetzt 😉
    Mal als kleiner Tipp, ansonsten schau ich gerne Bier rein und mach es ähnlich wie di, mal „querlesen“ und dann etwas rausholen, was besser als das Original ist 😉
    Danke für deine Mühen und schön, dass du endlich wieder hier bist (ich hab alle paar Tage geschaut und hatte schon Sorgen, die letzten Wochen..!!)
    Liebe Grüße,
    Janis

    • hallo janis, schön dass wir beiden noch da sind ;-). ich schaue mir auch vegane spitzenköche an, so lange sie keine reichsbürger sind. danke für den tipp.
      gruß
      jörg

      • Janis

        Also reichsbürger ist der Kollege sicher nicht, ich kenne ihn wirklich persönlich 😉
        Findest du auch auf Facebook, teilweise echt interessant was der Kollege so treibt!!
        Wir saßen schon zusammen in mehreren Restaurants, da musste er immer mein Essen bezahlen, denn er wollte ja ne gute Show haben 😂
        Schau mal was du findest, aber ich sag mal ne Ausgabe von seinem Jackfrucht Kochbuch mit Widmung sollte ich organisiert bekommen!
        Dafür will ich aber auch mal deinfutter testen, wenn ich denn bald mal wieder in Berlin bin 😘😂😂
        Liebste Grüße!
        Ps: behalte deinen Humor, der scheint meinem Recht ähnlich 😂😂
        Der Janis 😉

        • nein, ich meinte damit auch eher unseren vorzeigeveganer, der im moment scheinbar eher selten am herd und dafür mehr am reichstag rumlümmelt.

          • Janis

            Da stand ich wohl kurz auf dem Schlauch, jetzt ist mir klar was und wen du meinst 😂
            Jap, da bin ich deiner Meinung!
            Ich blättere gerade mal bei dir durch um Anregungen zu bekommen mit was ich meine neue Küche einweihen soll mit dem, was ich schon hier hab…
            Guten Hunger und bis denne!

  • ko

    sehr geil, etwas aufwändig, aber schmeckt bestimmt sensationell

  • Dosenfrucht und Rauch aus der Flasche hättest du mir vor ein paar Jahren noch mit dem schallenden Gelächter der Varachtung ins Gesicht geworfen. Schön, dass du da jetzt weniger dogmatisch bist. Das Ganze liest sich spannend und ich muss mich auch mal mit der Jackfruit befassen, obwohl sich mir nie so recht erschließt, warum man Fleischgerichte fleischlos nachbauen muss. Aber wenn du sagst, das schmeckt, vertraue ich deiner Expertise. Diesmal bist du scheinbar der Igel. 😉

    • larsehase, den rauch aus der flasche hast DU mir als schadlos erklärt, da vertraue ich dann einfach mal drauf. mir ist so ein fleischersatzkram im prinzip total brille. das ist eine konzession an den familiengeschmack. wenn mir meine frau ne woche lang erzählt, dass sie kein fleisch mehr sehen kann und die kinder die ganze zeit auch irgendwas rumsingen, in dem immer vegetarisch vorkommt, dann koche ich halt irgendwas vegetarisches, was die sippe mit meinen kochkünsten versöhnt. ich mache denen aus allem irgendwas, nur sagen müssen sie es mir halt.

  • Angela Windolf

    Guten Morgen Jörg,
    Jackfrucht habe ich tatsächlich noch nie gegessen, und wusste auch nicht, das es die auch in Dosen gibt.
    Kannst Du mir deren Geschmack bitte etwas beschreiben ?
    Schön, das es Dir wieder besser geht, und Du wieder Rezepte schreibst !
    LG, Angela

    • hallo angela, die jackfrucht aus der dose schmeckt nach nichts. man kann sie wohl süß eingelegt und eher sauer salzig eingelegt kaufen. das entschweidet dann, ob man damit eine süßspeise, oder ein pikantes gericht macht. diese jackfrucht war eher sauer-salzig eingelegt, aber ziemlich geschmacksneutral, bis man damit etwas anstellt und die soße als medium würzt und der jackfrucht damit erzählt, wie sie zu schmecken hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.