Pollo fino gefüllt, Blumenkohl, Sauce hollandaise

Das ist ein typischer Kompromiss, den ich eingehe, wenn ich für meine Mutter koche. Auf der einen Seite Dinge, die sie nie so selbst gekocht hätte und auf der anderen Seite, Gerichte die sie kulinarisch nicht überfordern. 

Zutaten für vier Personen:

1 Kilo entbeinte Hähnchenkeule
1/2 Teelöffel Salz
1 Teelöffel Pfeffer
1 tiefen Teller Mehl
1 tiefen Teller Paniermehl
4 Eier
1 Camembert 200 Gramm
1 Glas Preiselbeeren

Blumenkohl:

1 Blumenkohl
1 Prise Salz drüber streuen
1 Teelöffel Salz ins Kochwasser
1 Prise Pfeffer
1 Prise Zucker

1 Kilo Kartoffeln

Soße hollandaise:

3 Eigelb
150 Milliliter Weißwein trocken
30 Gramm Butter
1 Esslöffel Zitronensaft
1 Teelöffel Senf
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer

Blumenkohl in kleine Röschen zerlegen


Meine Mutter habe ich zum Kartoffelschälen motiviert.


Alleine kann sie nicht mehr so viel in der Küche machen, weil immer die Gefahr besteht, dass sie den Topf vergisst, wenn der auf dem Herd steht.


Deswegen hat auch jeder Topf so eine schwarze Fläche, weil da sprichwörtlich Wasser drin anbrennt.


Weil die Ausrüstung so spartanisch ist und es keine Schlagschüssel für ein Wasserbad gibt, nehme ich zwei Töpfe. Den unteren fülle ich daumenhoch mit Wasser, damit später der Wasserdampf den darüber stehenden Topf  erhitzt.


Butter in den Topf. Wie gesagt, der ist sauber, aber eben schwarz vom Wasser verbrennen lassen. 


Eigelb in den Topf geben


150 Milliliter trockener Weißwein


1 Esslöffel Zitronensaft

1 Teelöffel Senf


Salz


Pfeffer. Das lassen wir jetzt erstmal stehen, bis kurz bevor das Essen auf den Tisch kommt.  Nun kümmern wir uns ums Fleisch. 


4 Eier, Salz und Pfeffer verquirlen


Einen tiefen Teller Mehl und einen tiefen Teller mit Paniermehl für die Panierstraße hinstellen. 


Entbeinte Hähnchenkeule. Total zartes, saftiges Fleisch, das man sehr vielseitig verwenden kann. 


Die Haut bleibt dran, die macht das Resultat knuspriger und zarter.


Preiselbeeren


Die Hautseite liegt außen. Die andere Seite halbseitig mit Preiselbeeren bestreichen. 


Das ist mein Käse. Ich nenne das generell mal Camembert, aber das kann auch ein Munster, oder sonstein Weichkäse sein. 


Käse schneiden und auf das Fleisch legen. 


Fleisch zusammenklappen. Ich verwende keine Zahnstocher, das hält auch so, wenn man es einigermaßen geschickt anstellt.  Käse und Preiselbeeren müssen jetzt innen sein. Ich weiß, wenn ich das nicht schreibe fragt mich jemand, also jetzt steht es hier schwarz auf weiß.


Fleisch ins Mehl drücken


Von beiden Seiten mehlieren


Mehliertes Fleisch durch das Ei ziehen


Anschließend flächendeckend von beiden Seiten ins Paniermehl drücken

Wenn noch irgendwo kein Paniermehl haften geblieben ist, erneut ins Ei gehen und dann erneut ins Paniermehl. Doppelt paniert hält im Zweifel besser. Habe ich aber auch nicht gemacht. 


In der Pfanne daumenhoch Rapsöl einfüllen und die große Platte volle Pulle anstellen. 


Wenn am Kochlöffel die Blasen sprudeln, ist das Fett heiß genug. Jetzt auch den Backofen anstellen auf 100 Grad, damit das Fleisch dort später noch nachziehen kann, es ist ja recht dick und dann auch noch gefüllt. 


Zischt gut beim Reinlegen, also auch das restliche Fleisch in die Pfanne geben. 


Das Fleisch soll schwimmend ausgebacken werden, aber nicht zu schnell bräunen. Ich gehe deswegen zwischen dreiviertel und halber Kraft runter. 


Wenden nach vier bis fünf Minuten


Nach Bräunungsgrad und Herd, bleibt das Fleisch insgesamt acht bis zehn Minuten in der Pfanne und kommt dann in den Ofen. 


Das Wasserbad für die Soße hollandaise erhitzen und immer mit dem Schneebesen schlagen. Erst löst sich die Butter auf und danach wird die Soße schaumig. Wenn Sie andickt, ist sie genau richtig . Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 


Blumenkohl wird parallel zum Fleisch in der Pfanne 7 Minuten gedämpft. 

Petersilie hacken. 

Kartoffeln sollten jetzt auch gekocht sein. 


Kräftig die Soße rühren

So ist sie gut, wenn sie andickt, aber nicht gerinnt. Dafür muss sie unter 70 Grad bleiben


Ganz old school auf Platten serviert, wie Mütter über 80 das kennen und erwarten.


Blumenkohl auf die Platte legen


Petersilienkartoffeln

Soße hollandaise über den Blumenkohl gießen


Das Gericht ist keinen Tag jünger, als gefühlte 40 Jahre.


Das Fleisch kommt vom Zwischenlagern aus dem Ofen. 


Das kommt ebenfalls auf die Platte.


1a Wirtschaftswunderküche plus, mit zartem gefüllten Fleisch, bissfestem Blumenkohl , selbst gemachter Soße hollandaise, Petersilienkartoffeln

Nachdem ich mit meiner Mutter in Bremen mehrfach so schlecht auswärts essen war, war das echt erholsam für die Nerven. Kein Grund zu meckern. 

Die Füllung aus Käse und Preiselbeeren ist der Kracher, die knusprige Panierung wünscht sich jeder der sein Kühlthekenschnitzel in der Mikrowelle erhitzt, ein echter Kulturschock für die Holo aus der Tetrapac Mischpoke. Wir mögen es so!!


Ein dezenter Blick auf die Füllung


Die Bilder habe ich ausnahmsweise mit meinem Handy gemacht  und nicht mit der Kamera.  Das tut dem Essen aber keinen Abbruch.  Das wurde ausdrücklich von meiner kritischten Mitesserin (Mutter) und zwei Lieblingsgästen gelobt. 


Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.