Gurkensalat wie auf dem Balkan

Wie schnell doch so ein Balkansalat vergeht! Nun kommen wir zur vierten Komponente, die man an schlechten Tagen natürlich auch mal solitär zubereiten kann. Das Besondere ist, dass das Wasser aus dem Gemüse geknetet wird. Dadurch erscheint es im Mund knackiger, leckerer, frischer. Wo Wasser raus ist, ist automatisch mehr Geschmack drin. Eine der wenigen Faustformeln mit denen ich Arbeite. Wir haben bisher die Spitzpaprika, Weißkrautsalat und Rotkrautsalat wie auf dem Balkan für den Salatteller fertig und nun kommt als letzte Amtshandlung ein schneller Gurkensalat

Zutaten:

1 -2 Salatgurken
1/2 Teelöffel Salz
1 Prise Chiliflocken
Dill
50 Milliliter Rapsöl
50 Milliliter Weißweinessig

Gurke mit der Reibe, oder dem Hobel in dünne Scheiben hobeln. Ob Ihr eine oder zwei Gurken nehmt, hängt von der Zahl der Leute am Tisch ab. Da lohnen bei mir auch zwei Stück

Salz

Chiliflocken

Das Wasser richtig mit den Händen rauskneten, bis das Wasser in der Schüssel steht

Glaubt man gar nicht, aber das entscheidet später wirklich darüber, wie der Gurkensalat schmeckt.

Rapsöl

Weißweinessig

Dill hacken

Alles vermischen.

So schmeckt ein richtig schöner, schmutziger Gurkensalat, ohne karierte Nägel und Pinsel mit Musik.

Ich bin ein ganz großer Freund davon, sich erstmal das Produkt in seiner ganzen Schlichtheit anzuschauen und zu probieren, damit man die Basis kennt, von der man wachsen möchte.

Sehr gesund und schmeckt trotzdem. Leckerer Gurkensalat wie auf dem Balkan.

Viel Spaß beim Nachschnippeln und einen guten Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.