Brioche – einfach ohne Schnörkel

Ich habe schon ein Rezept für Brioche im Blog, da wird beim Material richtig auf den Putz gehauen. Unmengen Butter und Eier und Mehl und Vorteig machen und und und. Ist total besonders, aber für normale Tage eben auch ein bisschen sperrig. Hier habe ich ein Rezept, das sich bis auf die Ruhe und Wartezeit, fast von alleine macht und bei dem man auch als Backlaie nicht viel falsch machen kann.

Zutaten:

500 Gramm Mehl
175 Gramm Butter
5 Eier
100 Milliliter Milch
3 Esslöffel Zucker
1 Teelöffel Salz
1 Eigelb
1 Schuss Milch
1/2 Würfel Hefe
50 Milliliter Wasser
Mehl zum Arbeiten

Butter abwiegen

Milch abmessen

Einen halben Würfel Hefe. Ja, ja ja… ich weiß, Ihr könnt alle viel weniger Hefe. Macht doch. Ich brauche mein Brioche heute noch und nicht irgendwann, also Feuer frei mit Hefe.

Mehl abwiegen

Mehl in eine Schüssel geben

Zucker

Salz

Alle Zutaten vermischen und eine Kuhle in der Mitte in die Schüssel drücken

Eier aufschlagen

50 Milliliter lauwarmes Wasser

Hefe ins Wasser geben und verrühren

Zehn Minuten stehenlassen, wäre gut.

Butter in der Milch schmelzen. Nicht zu heiß machen, weil Ihr am Ende nicht über 40 Grad kommen dürft, wenn die Flüssigkeit mit der Hefe in Berührung kommt. Sonst ist die gleich tot und der Teig geht dementsprechend nicht mehr auf. Also anschließend runterkühlen lassen, bis es an den Händen nicht mehr als zu heiß empfunden wird. Ich habe mich in der Zeit zum Joggen umgezogen und so hatte die Hefe auch genug Zeit, um anzuspringen.

Die abgekühlte Butter-Milchmischung in eine Schüssel zum Mehl und den Eiern geben.

Mit dem Löffel verrühren.

Schaut mal wie die Hefe schäumt. Da passiert richtig was.

Hefe zum Teig geben und verrühren.

Teig abgedeckt gehen lassen. Ich gehe erstmal 1,5 Stunden joggen, aber eine Stunde Wartezeit täte es auch.

Der Teig ist dann so aufgegangen

Teig vom Rand lösen

Ein Brett bemehlen

Ich nehme zum Backen meinen guten Bräter von diePfanne.com

Teig auf das Brett legen

Bemehlen

Ohne den Teig mit den Händen zu berühren, habe ich ihn mit meinem guten Messer eingeschlagen

Innen so feucht, dass der Teig gut aufgeht, von außen bemehlt, dass man den Teig anfassen kann.

Teig in sechs Stücke schneiden

Sechs Teigklumpen in den Bräter setzen

Ein Eigelb mit einem Schuss Milch verrühren

Briocheteig im Bräter mit der Milch-Eimischung bestreichen

Bräter abdeckt 45 Minuten stehenlassen, damit der Teig wieder aufgehen kann.

Ofen auf 180 Grad aufheizen und das Brioche 25 Minuten abgedeckt backen

Für die letzten zehn Minuten nehme ich den Deckel vom Bräter

Das Brioche kommt dann mit so seiner gesunden Gesichtsfarbe aus dem Ofen.

Schön durchgebacken und locker.

Passt perfekt zu selbst gemachter Marmelade

Lagerung gerne unter einem Leinentuch

Wenn man das Brot vor dem Essen toastet kann man es auch zwei oder drei Tage genießen.

Ich habe es aber als Brot für meine Texasburger gebacken. Sehr geil!

Ich wünsche viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.