Gyros aus Seitan

Seitan ist mit Abstand das geilste Zeug das ich kenne, wenn es darum geht Fleisch zu imitieren. Vielleicht gibt es noch etwas Besseres, aber das ist mir bislang nicht bekannt. Vor allem ist das nur Klebeweizen, also pures Gluten und nicht Mononatrumglutamat, Hefeextrakt und tausend andere Dick- und Doofmacher, die man überall untergeschoben bekommt. Das Gluten schmeckt auch erstmal nach nichts, bis Ihr dem erzählt wie es schmecken soll. Ich habe auf diese Weise schon Currywurst aus Seitan gemacht und bei der Gelegenheit hatte ich das Gefühl, dass sich daraus auch ganz hervorragend Gyros herstellen ließe. Das wären zwei Fliegen mit einer Klappe. Gyros mögen hier alle und Fleisch wollen sie zur Zeit nicht so recht essen.

Zutaten

Für den Teig:

400 Gramm Gluten
400 Milliliter Wasser
1 Teelöffel Salz
1 Teelöffel Oregano
1 Teelöffel Paprika
1 Teelöffel Thymian
1 Teelöffel Basilikum
1 Teelöffel Rosmarin
1 Teelöffel Majoran
reichlich Pfeffer
1 Teelöffel Bohnenkraut
Saft einer halben Zitrone

Zum Einlegen:

1 Gemüsezwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Esslöffel Oregano
1 Esslöffel Paprika
1 Esslöffel Thymian
1 Esslöffel Basilikum
1 Esslöffel Rosmarin
1 Esslöffel Majoran
Chiliflocken
1 Teelöffel Bohnenkraut
Saft einer Zitrone
Olivenöl

Zaziki:

500 Gramm griechischen Joghurt
1 Zitrone
2 Knoblauchzehen
Olivenöl
Weißweinessig
1/2 Salatgurke
1 rote Zwiebel
Salz
Pfeffer
3 Tomaten als Deko
Dill

Gluten abwiegen

Salz

1 Teelöffel Salz
1 Teelöffel Oregano
1 Teelöffel Paprika
1 Teelöffel Thymian
1 Teelöffel Basilikum
1 Teelöffel Rosmarin
reichlich Pfeffer
1 Teelöffel Bohnenkraut
1 Prise Chiliflocken

Saft einer Zitrone

Wasser abmessen. Das soll ungefähr ausgeglichen zum Gluten sein, also 400 Gramm Gluten mit 400 Milliliter Wasser

Alles vermischen

Dann bekommt man so einen Ball

Ich schneide den Seitan in lange Stränge und behalte im Kopf, dass sich das Volumen im Topf verdoppelt. Also macht alles nur halb so groß, wie Ihr es am Ende haben wollt.

Stränge schneiden

Ich ziehe die lang aus und verdrehe die Stränge. Es fühlt sich so an, als wenn das Gummisehnen wären.

So bekommt der Seitan aber schon eine Struktur wie fleisch, wenn man es zieht und verdreht.

in immer dünnere Streifen schneiden

Leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen

Ich habe noch ein bisschen Chili in den Topf gegeben.

Deckel auf den Topf und aufkochen lassen. Nehmt einen großen Topf, ich musst beim Kochen noch wechseln, weil der Topf zu klein wurde, in dem Maße wie Seitan aufging. Seiten soll 30 Minuten köcheln.

Abkippen und abkühlen lassen, bis man wieder anfassen kann, ohne sich die Finger zu verbrennen.

Seiten mit einem scharfen Messer mundgerecht schneiden, so wie Ihr Euch Gyorsstücke vorstellt.

So stelle ich mir das vor. Das schmeckt übrigens jetzt schon sehr gut.

In eine Schüssel umfüllen

Schaut Euch mal die Struktur an. Das ist recht fleischähnlich und je mehr man das später in der Pfanne ausbrät, umso typischer wird es. Am Ende ist es so authentisch, dass es keiner merken würde, wenn man nicht ankündigen würde, das es ohne Fleisch ist.

Eine Gemüsezwiebel

Abziehen und in Ringe, oder Würfel schneiden

Die Zwiebel kommt zum Gyros in die Schüssel

Olivenöl zum Marinieren. Normal nimmt man für Gyros durchwachsenes Fleisch wie Schweinenacken, das beim Braten Fett abgibt und gut bräunt und dadurch zart wird, wenn das Fett ausbrät. Das haben wir bei Seitan natürlich nicht und müssen es über das Öl ausgleichen

Jetzt noch einmal die gleiche Choreo an Gewürzen, wie bei der Seitanherstellung, aber jeweils ein Esslöffel:

1 Esslöffel Oregano
1 Esslöffel Paprika
1 Esslöffel Thymian
1 Esslöffel Basilikum
1 Esslöffel Rosmarin
1 Esslöffel Majoran
Chiliflocken
1 Teelöffel Bohnenkraut

Zwei Knoblauchzehen häuten

Durch die Presse drücken

Alles vermischen und mindestens eine halbe Stunde ziehen lassen.

Das sieht ja wohl aus, wie richtiges Gyros, oder?

Ab in die Pfanne und bei mittlerer bis geringer Temperatur rösten. Je brauner das Gyros wird, desto mehr geht Ihr mit der Temperatur runter.

Gyros ohne Zaziki? Geht gar nicht! Deswegen jetzt schnell noch Zaziki machen.

Rote Zwiebeln hacken, Knoblauch pressen

Gurke hobeln, Dill hacken

Zitronensaft, Olivenöl

Pfeffer und Salz. Schon fertig. Ich erwähne an dieser Stelle gerne erneut, dass es außer griechischem Joghurt, kein Milchprodukt gibt, dass man in Zaziki verbastelt. KEIN QUARK, keine saure Sahne, nix. Soviel für das Protokol.

Das Gyros wird immer fleischiger, je länger Ihr es röstet und Wasser aus dem Seitan entweicht. Wenn man es erneut aufwärmt, kann man es gar nicht mehr von “richtigem ” Gyros unterscheiden. Wie gefällt es Euch optisch? Ich bin total begeistert, das sieht nicht nach Ersatz aus und es schmeckt auch nicht nach Ersatz, sondern so wie ein gutes Gyros schmeckt, wenn es nicht mit so ner Doofiegewürzmischung mit Geschmacksverstärkern gemacht wird und nicht aus der Truhe beim Supermarkt kommt. Dafür bekommt man auf keinen Fall Einreiseverbot in Griechenland.

Als Beilage empfehle ich selbst gebackenes Fladenbrot. Salat in drei Farben, Pommes frites (sorry), Reisnudeln

Das ist ganz große Kunst, Genuss, Tierschutz, Menschenschutz. Eines der besten Fleischgerichte, das ich je gegessen habe, ohne dass Fleisch drin ist. Wahnsinn!

Noch ein Blick auf das Zaziki

Sehr geil. Ihr werdet es lieben

Das zeige ich Euch noch später, aus der Rubrik Pizzen die verboten sind. Gyrospizza!

Viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

4 Kommentare

  • Barbara

    Ach ja, die verbotenen Pizzen. Mir egal, und wenn einer seine Pizza mit Ananas mag – warum denn nicht?

    Ich bin sehr begeistert über deine Seitan Rezepte! Muss mich jetzt mal wieder auf die Socken machen und Gluten besorgen. Das Gyros Rezept macht mich so an, und es ist unglaublich, wie der Inhalt der Pfanne nach echtem Fleisch ausschaut.

    Tzatziki mache ich nach dem Rezept von David Leibovitz, also einen Tag im Voraus. Kommt noch etwas frische Minze rein, das schmeckt fantastisch.

  • Sascha Wüstemann

    Eine coole Küchenwaage hast du da 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.