Schweinenacken szegediner Art – mit selbst fermentiertem Sauerkraut

Sowas ist bei uns Essen in der Woche. Das macht sich nebenbei, wenn man auf der einen Seite gescheit essen will und auf der anderen Seite noch etwas zu tun hat. Wir renovieren auch vier Monate nach dem Einzug unfähigen Handwerkern hinterher, oder verdienen Geld im Zuhausebüro, oder der Elternfahrdienst kutscht Kinder einmal quer durch die Stadt zu Freunden und […]

Weiterlesen

MC Pig statt MC Rib

Ich habe ganz viel Spaß daran, irgendwelche fragwürdigen Lebensmittel nachzubauen. um zu schauen was passiert, wenn man sie komplett ohne Fabrikbrötchen, Fabriksoßen und den ganzen anderen Schniggeldi zubereitet. Vor Urzeiten habe ich nach dem Abitur eine Ausbildung als Reedereikaufmann absolviert. Damals bekamen viele Mitarbeiter in Firmen, die keine eigene Kantine hatten Essenmarken. Ich glaube es waren täglich eine Mark und […]

Weiterlesen

Burgerbrötchen lang – auch für Hotdogs

Solche länglichen Burgerbrötchen, die man rund Buns und länglich Rolls nennt, findet man bei allen Schnellimbissketten wie Mc Donald’s, Burger King, Kentucky lahm Chicken, Fuckway und anderen fragwürdigen Etablissements. Da ich gerade einen MC Rib imitiere, mache ich den frisch von den Soßen bis zum Brötchen und hier geht es jetzt um das Brötchen. Das zeichnet sich beim MC Rib […]

Weiterlesen

Schupfnudeln mit Rahmchampignonsoße

Die Schupfnudeln habt Ihr schon bei meinem Beitrag über Polentamuffins gesehen, oder zumindest erahnt. Ich habe von dem Kochwasser der Schupfnudeln nämlich in die Champignonsoße gegeben, weil darin Stärke und Salz enthalten sind, was jeder guten Soße hilft bei Geschmack und Bindung. Die Schupfnudeln hatte ich bei Margarete “gewonnen”. Einen Tag kam sie bei mir an und sagte, dass sie […]

Weiterlesen

Balkanteller as fuck – Jebem ti Wurst und Filet und schönen Gruß an Deine Mutter

Ich liebe Balkanküche und alles was mit Balkan zu tun hat. Dieses immer leicht schraddelige Ambiente, alles nicht so genau nehmen, der Mutter schöne Grüße bestellen und sich mit hochprozentigem einen auf die Lampe kippen, gerne auch schon zum Frühstück, in Kombination mit ehrlichen Gerichten, die durch Frische und Einfachheit bestechen. Bis in den Herbst gibt es Gemüse vom Feld […]

Weiterlesen

Pilzpfanne mit zweierlei Soßen

Ich habe bei Metro eine drei Kilo Kiste Champignons für 4 Euro bekommen. Aus einem Teil habe ich ein Pilzgulasch gekocht und aus zwei Kilo Pilzen diese Pilzpfanne. Das ist eine schöne Beilage, Vorspeise, oder auch ein Hauptgericht, wenn man noch von irgendwo frisches Brot, knusprige Kartoffeln, oder Reis aus der Ecke zaubert. Ich liebe den Geschmack, den Biss und […]

Weiterlesen

Zucchini-Tomatensoße

Dieses Rezept passt perfekt in die warme Jahreszeit und in die Erntezeit. Tomaten, Zucchini und Zwiebeln, spielen jeweils Ihren Part, in Sachen Säure, runder Geschmack und Vollmundigkeit. Mit dieser Soße kann man sowohl Nudeln, oder Reis begleiten und sie passt ebenso zu einem frischen Brot. Man kann sie warm oder kalt genießen. Zutaten: 50 Milliliter Olivenöl1 Zucchini1 Zwiebel1 Dose Tomaten […]

Weiterlesen

Vegetarische Lahmacun ohne Hefe

Lahmacun firmieren in der Gastronomie meistens unter dem Begriff “türkische Pizza“, weil die meisten Deutschen das wohl sonst nicht verstehen worum es geht und erstmal unter Wortfindungsstörungen leiden würden. Hey Ahmet, gib mir mal so ein Lama. Im Normalfall sind Lahmacun mit Lammhack belegt. Im Kochbuch “Meze vegetarisch” von Ali Güngörmüs, sind sie deswegen vegetarisch, ohne Fleisch und warum auch […]

Weiterlesen

Pulled beef Burger von der Rinderbrust

Pulled Beef kann man als Tellergericht servieren, oder auch als Burger. Weil meine Familie gerne Burger isst und ich dann nicht diskutieren muss, bevorzuge ich so eine Darreichungsform. Bei meiner Frau fällt es dann komischerweise auch nicht unter “aber nicht so viel Fleisch”, wenn es in einen Burger gepackt wurde und nicht als Fleischscheibe darauf liegt. Die Rinderbrust eignet sich […]

Weiterlesen

Aubergine mit Tomatensoße

Ausgangspunkt für dieses Rezept ist meine Frau. Die hatte in Berlin ihr dezentes Abschiedsbesäufnis mit anderen Kindergartenmuttis aus zehn Jahren Kindergartenzeit. Ich habe das aus meinen Cuxhavener Gemüsevorräten gekocht und dann mit nach Berlin genommen. Eine gute Unterlage, um sich mit anderen Mensch*Innen gepflegt ein paar Liter Weißwein reinzulöten und die Zeit zwischen zwei Umzügen Revue passieren zu lassen. Zutaten: […]

Weiterlesen
1 2 3 4 59