Frischkäsekuchen mit Tomaten

Wie viele Dinge macht man nicht erst, weil man befürchtet, dass es zu viel Arbeit ist und dass man hinterher gar nicht weiß, was man damit anfangen soll? Das geht mir nie so, weil mir immer irgendwas einfällt, was ich bei über 1600 Rezepten noch nicht für den Blog zubereitet habe. Ich lagere immer Pizzateig für alle Fälle im Kühlschrank, selbst gemachten Frischkäse gab es auch gerade und Tomaten habe ich sowieso immer da. Gute Voraussetzungen für ein Gericht das nach Frühling schmeckt. 

Zutaten für eine 18 cm Form:
200 Gramm Frischkäse selbst gemacht (anklicken)
150 Gramm Pizzateig selbst gemacht (anklicken)
Mehl zum Arbeiten
2 Tomaten
1 Ei
Salz
Pfeffer
Basilikum
Öl
Balsamicoessig

Ich brauchte keine große Menge, sondern sowas nehme ich, wenn mal vier Personen am Tisch sitzen, als Teil einer Vorspeise. Natürlich kann man das auch ein Hauptgericht werden. Bei mir ist eine 18 cm Springform die Basis des Rezepts. 

Den Pizzateig habe ich im Kühlschrank lagern und rolle den dünn auf ca 18 cm Durchmesser aus. 

Teig in die Springform legen. 

200 Gramm von meinem selbst gemachten Frischkäse abschneiden

Frischkäse in eine Schüssel geben

Ein Ei aufschlagen

Das Ei dient dazu, dass die Frischkäsemasse beim Backen fest wird. 

Pfeffer und Salz aus der Mühle

Möglichst frischen Basilikum klein hacken.

Frische Kräuter machen aus allem immer noch mehr, finde ich. 

Frischkäse mit Gewürzen, Kräutern und Ei vermischen. 

Den Frischkäse auf dem Pizzateigboden in der Springform verteilen. 

Ich hatte Strauchtomaten, weil die besser schmecken, aber man kann natürlich zwei größere Tomaten nehmen. Die habe ich oben im Rezept eingetragen, weil ich die Wahrscheinlichkeit höher erachte, dass Ihr die sowieso zuhause habt. 

Tomaten zerkleinern. 

Tomaten auf dem Frischkäse auslegen und dann mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. 

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen und mein lahmer Gasofen braucht dann 45 Minuten, um das Wasser aus den Tomaten zu bekommen, aber der hat auch keine Oberhitze. Der Teig ist dann nicht zu kross und nicht zu dunkel, der Frischkäse gut gebacken. 

Vor dem Servieren, das kann kalt oder auch heiß aus dem Ofen sein, noch Basilikumblätter verteilen. 

Mit einem scharfen Messer in Tortenstücke schneiden. 

Auf einem flachen Teller anrichten, wenn der Kuchen keinen Platz auf einem Vorspeisenbüffet einnimmt. 

Noch ein bisschen Olivenöl und Balsamicoessig auf dem Teller verteilen. 

Sehr geil! Die Tomaten schmecken nach dem Entwässern im Ofen richtig nach Tomaten, der Frischkäse ist ein Traum und der Teig darunter gibt ein schönes Mundgefühl, das nicht so ins Leere beißt. 

Dazu einen schönen Rotwein und Ihr fühlt Euch spontan wie im Urlaub.

Meine Frau sagt, den darf ich jederzeit wieder machen. 

Ich wünsche viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.