Grießpudding mit Mirabellensirup

Paaaapaaaaaa; WIR WOLLEN NACHTISCH!!! Das klingt genau so aus vier Hälsen, wie es geschrieben scheiße aussieht und vor allem duldet es keinen Aufschub. Von null auf hundert in dreißig Sekunden.


Zutaten:

500 Milliliter Milch
2 Eier
5 Esslöffel Grieß, Hartweizen, oder Weichweizen
3 bis 5 Esslöffel Zucker
1/4 bis 1/2 Tonkabohne
1 Prise Salz

Begleitung:

Mirabellensirup (anklicken)

Topf auf den Herd stellen, Vollgas geben
Mit dem Schneebesen in Bewegung halten
1 Prise Salz

1 Tonkabohne, Teile davon verwenden wir für einen giftigen Abrieb, den wir zur Geschmacksverbesserung in die Milch geben. Mit Tonka bekommt man ein vanilliges Aroma, ohne Vanillepreise zu zahlen. Ich kann aber nie Tonka verwenden, ohne dass jemand anders darauf hinweist,  dass es giftig ist (in größeren Mengen), deswegen das schon vorab von mir. Klappt auch mit Zimt (giftig), oder Nattokinase (Hirnblutung in Verbindung mit Blutverdünner), bei bloßer Erwähnung.

Ich reibe auf meiner Universalreibe zwischen einer viertel und einer halben Tonkabohne.
Immer fröhlich rühren.
5 Esslöffel Grieß
2 Eier aufschlagen, nix trennen, immer rein in die gute Stube.
RÜHREN!!
Zucker nach Geschmack. Meine Frau würde 3 Esslöffel Zucker nehmen, ich sage 5 Esslöffel, ist ja eine Süßspeise.
Immer weiter mit dem Schneebesen rühren, bis die Masse anzieht und sichtbar andickt.

Dann runter vom Gas und auf kleinster Flamme noch eine Minute Blubberblasen schlagen lassen.
Eine Schüssel mit kaltem Wasser ausspülen, dann könnte man den erkalteten Grießpudding nach dem Äbkühlen auch stürzen. Ich mache das hier nur aus folkloristischen Gründen, weil man es eben so macht, aber weiß jetzt schon, dass der Pudding gar nicht erst kalt wird, bevor er komplett verzehrt ist.
Pudding vom Topf in die Schüssel umfüllen
Pudding mit dem Löffel abstechen und in einen tiefen Teller geben.
Dazu ist ein Fruchtspiegel sehr lecker. Gut, dass ich mir im Sommer mal die Mühe mit dem Mirabellensirup gemacht habe, aber Ihr könnt natürlich auch alles andere verwenden, was süß, fruchtig, oder süß und fruchtig ist.
Irgendwas mit Minze, oder Zitronenmelisse wäre schön als Deko.
Es reichte für das Foto aber nur für Rosmarin. Hauptsache dekorativ, habe ich mir so gedacht.
Sehr lecker. Cremiger Grießpudding, ja ich weiß, eigentlich ein Grießflammerie, mit leckerem Sirup.
Den Kindern hat es geschmeckt und ich hätte mir als Kind auch jemanden gewünscht, der das so aus dem Arm schüttelt. Da hätte ich als Erwachsener gewusst wie es geht, ohne vorher das Internet zu befragen. Ist aber schon ne Weile her. Jetzt weiß ich es.
Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.