Bollos de cuajad – Frittierte Frischkäsebällchen

Nachdem ich mir über Weihnachten gefühlt 29039852348957 mal den Witz vom Verließ Navidad anhören durfte, nicht zuletzt weil wir am Heiligabend reichlich den Tapas zugesprochen haben,  ist der Pulverdampf mittlerweile ein bisschen verflogen.  Bollos die cuajad, sind in der Vollfettstufe und schön in Olivenöl ausgebacken natürlich fast kalorienfrei. Who cares? Die Laufgruppe Berlin Kaulsdorft trifft sich täglich um 22 Uhr.

Zutaten:

500 Gramm Frischkäse
4 Eier
100 Gramm Mehl
1 Prise Muskatnuss
Abrieb der Schale einer bio Zitrone
500 Milliliter Olivenlöl
Frischkäse abwiegen, 4 Eier aufschlagen
Mehl in die Rührschüssel geben.
1 Prise Muskatnuss
Abrieb einer bio Zitrone
Abrieb ebenfalls in die Rührschüssel geben.
Alle Zutaten mit einem Esslöffel verrühren. Keine Maschine nutzen, sonst wird es zu dünnflüssig
Optimal wäre ein Eisportionierer für circa 4 cm Kugeln, aber zur Not herrscht auch hier Formfreiheit und man kann zwei Esslöffel, oder zwei Teelöffel benutzen.
Einen für den Teig, um den aus der Schüssel zu holen und den anderen zum Abstreifen.
Olivenöl im Topf, oder im Wok auf circa 180 Grad erhitzen.
Nach zwei Minuten wenden und nach circa vier Minuten mit einem Schaumlöffel aus dem Fett holen.
‘Der Frischkäse ist salzig genug, man muss kein Salz in den Teig geben, aber die “Kugeln” reagieren gleichermaßen gut auf pikantes Gemüse, als auch auf Honig und Mandeln.
Hier im Anschnitt für Euch. Schön ausgebacken und innen zart.
Farblich ein bisschen Platz lassen und vor dem Servieren ein zweites Bad im heißen Öl. Das bedeutet für Euch, dass Ihr das gut vorbereiten könnt. Auch ein paar Stunden vorher, oder einen Tag vorher.
Auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Darauf haben sich die Kinder, wie die Erwachsenen gestürzt. Mein heimlicher Star auf dem Tapasbüffet.
Viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.