Corn Dogs

Mir stand der Sinn total nach heiß, ölig und fettig. Meine Kinder sollten mal wieder irgendwas sehen, was sie bislang nicht kannten. Ich habe mich ein bisschen belesen, so nach dem Motto, die 50 beliebtesten Kalorienbomben aus den USA und meine Wahl fiel auf Corn Dogs. Sowas serviert man traditionell bei Sportereignissen wie Baseball, oder American Football.

Zutaten:

500 Gramm Bockwürste
100 Gramm Mehl
100 Gramm Maisgrieß
200 Milliliter Milch
2 Eier Größe M
1/2 Teelöffel Salz
1 Teelöffel Cayennepfeffer
1 Teelöffel Backpulver
1/2 Teelöffel Salz
1,5 Liter Rapsöl

Mehl abwiegen

Maisgrieß abwiegen und zum Mehl in eine Schüssel geben

Zwei Eier aufschlagen

200 Milliliter Milch abmessen

Cayennepfeffer

1 Teelöffel Backpulver

Salz

Alle Zutaten vermischen

Den Teig 15 Minuten quellen lassen

Rapsöl in meiner 32 cm Deep fry Pfanne erhitzen.

Wenn das Öl sprudelt, ist die Temperatur gut

Man kann die Würste so lang lassen, wie man mag, aber da ich vor allem Kinder damit bespaßen will, habe ich in der Länge halbiert. Das ist jetzt nur ein Teil der 500 Gramm, als Anschauungsmaterial.

Würste auf Holzspieße stecken

Spieße in den Backteig tauchen

Schnell alle anderen Spieße auf die gleiche Weise mit Teig bedecken

Die Corn Dogs kommen für insgesamt vier Minuten ins Rapsöl

Nach zwei Minuten wenden

Wenn Euch die Farbe gefällt, kommen die Corn Dogs aus dem Rapsöl

Dazu gibt es Ketchup, Mayonnaise und / oder Senf.

Meine Kinder fanden das super und meinten, dass ich das demnächst wieder machen muss. Deswegen darf ich Euch das auch zeigen.

Viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

4 Kommentare

  • kochaddict

    Ich mag solche “versauten” kalorienreiche Sachen, muss man ja nicht jede Woche machen 🙂

  • Johanna

    Hallo Jörg,
    Mein Papa und ich haben heute dein Rezept ausprobiert und es hat super geschmeckt.
    Wir hatten dann noch genug Teig übrig um noch 3 Babybell und eine Banane frittiert.
    Vielen Dank für das tolle Rezept.
    Viele Grüße aus Dresden
    Johanna

Schreibe einen Kommentar zu Joerg Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.