Krakauer Currypfanne

Ich arbeite teils in Bayern und teils zuhause in Berlin. Wenn ich in Bayern bin, dann ist das in der Oberpfalz. Dort ist die Nahrung eher rustikal und in Kemnath sitzt die Firma Ponnath. Das ist eine Fleischfabrik, die in der Gegend relativ präsent ist und deren Produkte man dort immer wieder antrifft. Ich gehe am Abend bevor ich wieder nach Berlin fahre, häufig zum Werksverkauf und hole irgendwas was meine Familie wünscht, oder Produkte von denen ich denke dass sie zuhause auf Gegenliebe stoßen werden. Bei der Gelegenheit ist mir ein Kilo Krakauer in die Hände gefallen. Die hattee ich mangels Verwendung zwischenzeitlich in der Kühltruhe. Dann brauchte ich wieder ein einfaches, aber leckeres Essen für die Familie und da kamen sie mir gerade recht.

Zutaten:

1 Kilo Krakauer
3 rote Zwiebeln
100 Milliliter Tomatenmark
800 Milliliter Brühe selbst gemacht (anklicken)
Currypulver selbst gemacht (anklicken)
2 Esslöffel Paprikapulver edelsüß
1/2 bis 1 Teelöffel Salz
Chiliflocken nach Geschmack
2 Esslöffel Zuckerrübensirup
50 Milliliter Balsamicoessig
3 Knoblauchzehen
2 Lorbeerblätter
2 Wacholderbeeren
3 Esslöffel Rapsöl

Brötchen (anklicken)

Die Krakauer in dünne Scheiben schneiden

Drei rote Zwiebeln häuten und zerkleinern

Ich mache daraus einen Wokjob mit meinem Dauerläufer von diePfanne.com

Ein bisschen Rapsöl erhitzen

Knoblauchzehen häuten

Krakauer in den Wok geben

Knoblauch hineinpressen und untermischen

Zwiebeln in den Wok geben

Größte Platte, 3/4 Hitze und dann 10 Minuten anbraten, alle 3 Minuten wenden

Wenn der Wokinhalt Farbe bekommt, Currypulver nach Geschmack dazu geben. Ich nehme einen Esslöffel

2 Esslöffel Paprikapulver

Wacholderbeeren

Lorbeerblätter

100 Milliliter Tomatenmark

Untermischen und das Tomatenmark bräunen, nicht schwarz werden lassen

Zwei Esslöffel Zuckerrübensirup für die Süße der Soße. Ich nehme sonst meistens selbst gemachte Marmelade, aber ich habe vier Kinder und mindestens eines meckert immer über die Wahl der Marmelade (Apfel, Mirabelle, Pflaume, Erdbeer, Apfel usw.) Weil ich auf das Gesinge keine Lust mehr habe, nehme ich jetzt einfach Zuckerrübensirup da kann keinem die Sorte nicht gefallen.

Als Gegenpart braucht man dann Säure.

50 Milliliter Balsamico

Herd läuft immer noch auf 3/4 Gas

Selbst gemachte Brühe. Kann Gemüsebrühe sein, oder Fleischbrühe nach Lust und Laune

Brühe in den Wok geben und aufkochen lassen, damit sie durch die anderen Zutaten in der Pfanne andickt,

Nun noch mit Salz, Pfeffer, Chiliflocken abschmecken

Dann kann serviert werden

MIt Currypulver bestreuen und ein bisschen frische Petersilie darüber verstreuen

Als Beilage gibt es selbst gebackene Brötchen. Somit ist es schon ein bisschen wertiger, als man sich eine Currywurst landläufig vorstellt

Sehr lecker und sehr gesellig,. Leckere Currywurstpfanne mit Krakauer, so scharf wie Ihr das mögt. Kann man gut vorbereiten und auch am nächsten Tag wieder aufwärmen.

Sehr zu empfehlen, wenn man mit wenig Aufwand lecker essen möchte. Viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Joerg Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.