Rote Zwiebeln Pickles

Pikante Zwiebeln, süßsauer mit leichter Schärfe im Abgang ausgebaut.  Das ist verdammt lecker und passt gut zu kalten Platten, zum Grillen, zu Fleisch, zu knackig frischem Brot und wo Ihr sie gerne dabei haben möchtet.

Zutaten:

4 rote Zwiebeln
50 Gramm Zucker
100 Milliliter Essig
200 Milliliter Wasser
1/2 Teelöffel Salz
1 Teelöffel Pfefferkörner
1 Esslöffel Senfkörner
1 Peperoni
Ich habe mich mit Zwiebeln nie großartig beschäftigt. Immer so nen Sack 5 Kilo gekauft und gut war’s. Letztes Jahr habe ich aber ein paar Kochbücher studiert und da haben sie immer Zwiebeln in verschiedenen Farben verwendet. Weiße tendieren eher zu einem süßen Geschmack und rote Zwiebeln sind scharf.
Zwiebeln häuten
Zwiebeln zerkleinern.
100 Milliliter Weißweinessig
50 Gramm Zucker abwiegen
1/2 Teelöffel Meersalz
1 Peperoni
1 Esslöffel Senfkörner
1 Teelöffel Pfefferkörner
Alle Gewürzzutaten im Sack
200 Millilitern zu den 100 Millilitern Essig geben
Flüssigkeit in einen Topf geben.
Alle anderen Zutaten in den Topf kippen
Alles erhitzen, bis die Flüssigkeit kocht und Zucker und Salz aufgelöst sind.
Zwiebeln in den Topf geben und auf reduzierter Flamme 8 Minuten lang mit Deckel dünsten lassen.
  Zweimal umrühren, schon fertigWenn man die Zwiebeln so haltbar machen möchte, dann gleich heiß in ein steriles Glas umfüllen, Flüssigkeit eingießen.
Deckel fest verdrehen.
Wer das gleich essen möchte, lässt es noch vier Stunden abkühlen und Geschmack entwickeln Wer so heiß einfüllt und den Deckel verdreht, hört beim Öffnen ein Knacken. Das Glas zieht also ein Vakuum. Früher wurde so von einer zur nächsten Saison konserviert und natürlich hat man dabei mehr Schwund, als wenn man es richtig nach Vorschrift einkocht.  So hält es aber auch ungekühlt eine noch zu ermittelnde Zeit.  Selbst geöffnet im Kühlschrank noch ein paar Monate, weil es erhitzt und reduziert wurde, plus Säure, plus namhaft Zucker, was unterm Strich eine Haltbarkeit gewährleistet.


Schmeckt toll, lässt dem Gemüse seinen ursprümglichen Charakter und hat gar nichts von dem gekauften Zeug das entweder immer so sauer ist, dass man wieder Jungfrau wird (Hengstenberg), oder über diesen plastischsüßen Nachgeschmack vergügt (Rest der Welt). Das schmeckt total frech und frisch und chic.


Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.