Bandnudeln mit Bärlauch

In Berlin sammeln wir meistens Berliner Lauch. Der schmeckt wie Bärlauch ist aber ein bisschen schmaler. Die ganzen Schlauen vor den Bildschirmen halten das immer für Maiglöckchen, aber Berliner Lauch erkennt man daran, dass die Finger nach Knoblauch duften, wenn man sie an den Halmen und Blättern reibt. Also keine Gefahr, so als wenn man mit Zimt, Muskatnuss oder Tonka arbeitet, bei denen ja auch immer die Dosis das Gift macht, aber sich trotzdem immer einer einfindet, der darauf hinweisen muss. Bitte gehen Sie weiter, es gibt hier nichts zu sehen.

Zutaten:

200 Gramm Bärlauch. gerne selbst gepflückt.
100 Milliliter Rapsöl
100 Milliliter Rapskernöl
1/2 Teelöffel Salz als Grundwürze, mit Platz zum Nachsalzen
1 Teelöffel Pfeffer
1 Zitrone
1 große Knoblauchzehe, oder drei kleine
100 Gramm Walnüsse

Hartkäse zum Bereiben
Olivenöl zum Ausbraten

Nudeln:

600 Gramm Mehl
6 Eier
1 Esslöffel Olivenöl
1 Teelöffel Salz für den Teig
1-2 Esslöffel Salz für das Kochwasser

Gesammelt haben wir am Treptower Park. Dort gibt es so große Flächen, dass ich mit vier Kindern keine viertel Stunde gebraucht habe, um vier große Gefrierboxen mit Bärlauch zu füllen.

Bärlauch in ein Litermaß umfüllen

Öl abmessen, das ist jetzt das normale Rapsöl

Öl zum Bärlauch gießen

Den Saft einer unscharfen Zitrone auspressen und ebenfalls in das Litermaß geben

Das ist ein Freilandknoblauch, der besteht nur aus einer großen Zehe. Stattdessen kann man auch drei kleine Zehen nehmen.

Haut abziehen

Knoblauch nur grob zerkleinern, weil noch alles mit dem Zauberstab geschreddert wird.

Pfanne ohne Fett erhitzen

Walnüsse anrösten. Die sollen natürlich nicht schwarz werden, nur leicht gebräunt.

Die erste Runde Bärlauch schreddern, machen wir noch ohne die Walnüsse, sondern nur mit Öl , Knoblauch und Zitronensaft

Schriiiiiiiiiing

Salz und Pfeffer

Geröstete Walnüsse

Wieder schreddern

Nun noch das Rapskernöl untermischen und danach geht es mit den Nudeln los. Wenn man das Pesto schon selbst sammelt, ist es doch extrem stilecht, wenn man dazu auch noch die Nudeln selbst herstellt.

Mehl abwiegen

Ich habe das Mehl sogar gesiebt

Auf einer Arbeitsfläche eine Mulde aus dem Mehl bilden

Sehr pittoresk, oder? Das ist übrigens ein sehr sinnliches Vergnügen, sich sein Esssen so bewusst mit den Händen zu bereiten. Wer es schon mal getan hat, weiß was ich meine, alle anderen sollten dringend mal.

Ölivenöl

Salz

Eier

Ich habe das sonst immer in einer Rührschüssel gemacht, aber ich lerne auch gerne noch jeden Tag etwas Neues hinzu.

Alle Zutaten vermischen

Mehl und Salz, mit Eiern und Öl zu einem elastischen Teig verkneten

Das macht wirklich Spaß

Schaut mal, wie geil. Aus dem staubigen Haufen ist eine Teigkugel geworden.

Die Knete ich noch ein wenig weiter und lasse den Teig dann mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen, eine Stunde ist noch besser.

Sagt zum Abschied leise Servus

Da isser wieder

Arbeitsplatte bemehlen

Teig aufteilen

Da ich selbst mit dem Nudelholz ausrolle, nehme ich kleine überschaubare Stücke

Mehl auf der Arbeitsfläche ausstreuen und dann länglich ausrollen

Je gleichmäßiger und dünner Ihr das könnt, um so schöner ist es. Ist nicht meine Stärke.

Nach dem Ausrollen von oben bemehlen

Aufrollen

Durch das Mehl verklebt der Teig nicht, wenn man nun Bandnudeln schneidet

Zwischenlagern, bis der komplette Teig verrollt ist.

Salzwasser zum Kochen bringen

Wenn das Wasser kocht, kommen die Nudeln hinein

Nach ein bis zwei Minuten steigen die Nudeln im Wasser auf. Dann sind sie im Normalfall gar. Probiert einfach, wann Euere Lieblingsbissfestigkeit erreicht ist.

Damit die Nudeln nicht verkleben, schrecke ich mit kaltem Wasser ab

Ich habe sechs Personen am Tisch, deswegen habe ich gleich zwei Pfannen zum Erhitzen der Nudeln benutzt

Nudeln im Öl schwenken

Hartkäse pulverisieren

Die Nudeln sind jetzt heiß und bilden leichte Röstaromen

Bärlauchpesto aus Berliner Lauch

Käse darüber verstreuen

Ein bisschen Bärlauchdeko

Eines der ursprünglichsten und leckersten Gerichte, die ich kenne. Total sauber und gradlinig und eines der schönsten Beispiele für Gerichte, die glücklich machen.

Viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit

Print Friendly, PDF & Email

10 Kommentare

  • kochaddict

    Super, und schön dass du wieder postest! Ich werd dann morgen mal zum Treptower Park radeln, irgendne bestimmte Stelle?
    LG

    • ich bin noch nicht wieder auf dem damm und ich habe noch probleme mit dem neuen editor bei word press. die konzentration ist aber schon besser geworden

  • Esskatze

    Mensch Jörg, ich hab’ Dich echt vermisst. Dachte schon, mein RSS-Reader würde spinnen, aber Du hast Dich ja wirklich für ein paar Wochen ausgeklinkt. Freut mich, dass Du alles wieder auf die Reihe bekommen hast. Danke für das neueste Rezept, und ich freue mich schon auf weitere leckere Ideen! 🙂

    • hallo esskatze, ich habe hier noch ein paar rezepte in der pipeline. ich konnte echt nicht mehr. blutdruck zu hoch, das macht das hirn leer und dann gibt es einen neuen editor bei word press. der ist echt scheiße und super schwierig und kompliziert. das konnte ich in den moment nicht unter einen hut bringen

  • Farida

    Ich freue mich auch, dass du wieder da bist! Aber Unkraut geht nicht unter👍😂

    • Danke für die guten Wünsche. Das kann ich gut gebrauchen. ich hatte gedacht, dass der Blutdruck unter Kontrolle geraten wäre, aber nach Sonntag fangen wir nach acht Wochen, wieder mal bei Null an.

  • Hallo,
    Vielen Dank, dass Sie dieses Rezept für Bandnudeln mit Bärlauch mit uns teilen. Es sieht köstlich aus. Ich werde es zu Hause ausprobieren. Und empfehle es meinen Freunden weiter.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Simon Brocher

Schreibe einen Kommentar zu Lucy Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.