Türkisches Fladenbrot aus der Pfanne – Bazlama

Herzlich Willkommen zu meinen besten und einfachsten Fladenbroten, bis jetzt. Das ist wirklich unglaublich wie einfach und wie lecker die sind. Wer da noch diese pappigen kleinen Fladenbrote, die so herrlich bröselig sind kauft, um sie mit Gyros, oder Döner zu füllen, ist echt selbst Schuld. Zum Mitschreiben – BAZLAMA!

Zutaten:

900 Gramm Mehl
700 Milliliter lauwarmes Wasser
2 Teelöffel Salz
2 Teelöffel Zucker
1 Beutel Hefe
Mehl zum Arbeiten

Lauwarmes Wasser in eine Rührschüssel geben. Das Wasser muss sich an den Händen angenehm anfassen und darf sich nicht heiß anfühlen, dann stirbt die Hefe sofort. Damit Ihr eine Vorstellung habt, es soll nicht wärmer als 37 Grad sein. (Körpertemperatur)

2 Teelöffel Zucker

1 Beutel Hefe

Hefe ins warme Wasser geben

10 Minuten ruhen lassen, dann springt die Hefe an

Dann kommt das Mehl in die Rührschüssel

Salz

10 Minuten kneten auf Stufe 1

Danach mit einem Tuch abdecken und einen Stunde zum Gehen stellen

Danach ist der Teig so aufgegangen

Teig vom Rand kratzen

Mehl auf eine Arbeitsplatte streuen

Teig auswiegen und 180 bis 200 Gramm Teigportionen abwiegen

Teig bemehlen

Teigfladen 15 Minuten aufgehen lassen

Teigfladen lassen sich mit einem dünnen Pfannenwender vom Brett heben

Eine Pfanne knallheiß werden lassen, dann den Teig hineingeben und bis in die Ränder ausziehen, mit Deckel auf der Pfanne geht der Teig noch besser auf. Ich habe die Temperatur des Herdes auf 50 % reduziert und dann das Brot nach drei Minuten gedreht.

Sieht gut aus und anschließend erneut drei Minuten von der anderen Seite.

Wenn man zwei Pfannen benutzt, geht es noch schneller.

Die Fladenbrote sind schön luftig und weich.

Das ist wirklich kinderleicht

Das Fladenbrot Bazlama passt zu Fleischfüllungen, oder auch als Beilage zu Fleisch, Salat, oder zum Grillen

Bei uns gab es die Bazlama zu selbst gemachtem Gyros.

Hier kann man sehen, wie gut der Teig aufgeht und wie gut die Fladen nach sechs Minuten durchgebacken sind.

Mit Zaziki und verschiedenen Salaten und natürlich auch Gyrosfleisch

Das kann man nirgendwo so gut kaufen, es sei denn es wird irgendwo frisch und selbst gemacht.

Ich wünsche viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit.

Print Friendly, PDF & Email

8 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu varney Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.