Stangensellerie chinesisch – kurzgebraten

Stangensellerie mögen ja viele Leute nicht, weil der für ungeübte Esser schmeckt, wie eine Mischung aus Altöl und Terpentin. Hier kann man den mögen lernen, der ist nämlich richtig lecker. Gefunden habe ich das Rezept im Buch “kulinarische Streifzüge durch China” aus dem Siegloch Verlag. Erschienen ist das Buche Ende der achtziger Jahre und das ist eine gute Einstiegslektüre für Menschen, die es sonst nicht so mit chinesischem Essen haben. Ich habe daraus bisher immer nur sehr wohlschmeckendes Essen gefunden und gekocht und kann es deswegen sehr als Vorspeise, Beilage, oder einfach mal zwischendurch empfehlen.


Zutaten:

400 Gramm Stangensellerie
2 Esslöffel Erdnuss, oder Maisöl
1 Teelöffel Pfefferkörner
1 Knoblauchzehe
1 Lauchzwiebel
2 Esslöffel Sojasoße
Salz
2 Esslöffel Sesamöl
Petersilie
Stangensellerie in ca 3 cm lange Stücke schneiden.
Die geschnittenen Stücke in Stift dritteln

Erdnusslöl im Wok erhitzenGrößte Platte, volle Pulle aufdrehen
Der gute bio Pfeffer in ganzen Stücken
1 Teelöffel Pfefferkörner ins Öl geben
1 Lauchzwiebel abziehen und zerkleinern
Eine Knoblauchzehen abziehen
Lauchzwiebel und Knoblauch zerkleinern
Bevor Knoblauch und  Lauchzwiebel andünsten, werden die angerösteten Pfefferkörner wieder aus dem Öl gefischt. Das ist dann aromatisiert. Nun
Wenn das Gemüse glasig ist, kommt der Sellerie hinzu
Unter ständigem Rühren scharf anbraten
1 Prise Salz
2 Esslöffel Sojasoße
2 Minuten weiter dünsten
2 Esslöffel Sesamöl
Alles vermischen und direkt servieren.
Auf einem großen Teller anrichten.
Noch ein bisschen Petersilie und das Grün des Stangenselleries darüber verstreuen
Der Sellerie hat noch Biss und die Würzung schmeckt richtig gut
Ich mochte echt nie Sellerie, aber das ist echt klasse.
Viel spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

2 Kommentare

  • chrizzz

    Zieht man bei Staudensellerie nicht vor der Zubereitung diese langen, außen liegenden, dünnen Fasern ab? Mir war so, gerade wenn man die Stücke nicht richtig klein schneidet, sondern sie länger (wie eben in Stiften) lässt.

    Einfach, aber gut. Ich mag den Geschmack von Staudensellerie. Weitaus intensiver und auch irgendwie anders als die Knolle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.