Milchreis und Apfelmus

Den Milchreis hat sich meine jüngste Tochter gewünscht. Ich versuche solche Wünsche schnell umzusetzen. Meistens kommen die Kinder beim Einkaufen auf solche Ideen, dann sorge ich gleich für die passenden Zutaten, wenn ich die nicht sowieso schon zuhause habe. Ich hatte noch ein paar Äpfel lagernd, die nicht mehr so schön waren. Deswegen habe ich parallel zum Milchreis ein Apfelmus gekocht.

Zutaten:

250 Gramm Milchreis
1 Liter Milch
5 Esslöffel Zucker
1/2 Tonkabohne
1 Prise Salz
Wasser
1 Teelöffel Speisestärke in Wasser aufgelöst

Zimt und Zucker zum Bestreuen

Apfelmus
1 Kilo Äpfel
150 Milliliter Wasser

Ich bin vom reinen Milchreis weg, seit ich mal türkischen, oder griechischen Milchreis gekocht habe. Der Reis wird nicht nur mit Milch gekocht, sondern erst einmal zu circa 2/3 in Wasser weich gekocht, bevor die Milch hinzu kommt. Dann saugt der Reis die Milch nicht so auf wie ein Schwamm. Mir gefällt das jedenfalls sehr gut.

Reis in doppelter Höhe mit Wasser begießen

Eine Prise Salz

Wasser aufkochen lassen

Vanille ist teurer als Gold, deswegen nehme ich Tonkabohne, für den vanilligen Geschmack

Mit einer feinen Reibe zum Reis reiben

Im zweiten Topf wird Apfelmus gekocht

Die sind so weit o.k, aber nicht mehr knackig, ein bisschen faltig, leicht schrumpelig

Kerngehäuse entfernen, die Schale bleibt dran. Ihr könnt natürlich schälen, ich mag es aber lieber mit Schale. Die merkt man gekocht und geschreddert später nicht mehr, aber ich finde die Konsistenz dann besser.

Wasser in den Topf geben

Deckel auf den Topf legen und 20 Minuten köcheln lassen, bis sich das Fruchtfleisch von der Schale löst.

Das Wasser ist weggekocht und im Reis aufgesogen worden

5 Esslöffel Zucker

Nun einen Liter Milch in den Topf geben

Milch zum Aufkochen bringen

Alles verrühren

Die Äpfel sind weich

Äpfel mit dem Pürierstab, oder meinem ESGE Zauberstab schreddern

Schriiiiiiiiiing

Nun ist das Apfelmus fein geschreddert. Ich habe keinen Zucker zufügen müssen, das ist absolut süß genug. Nun kann das Apfelmus abkühlen.

Die Milch kocht jetzt

Nun den Milchreis auf kleinste Stufe runterdrehen und prüfen wie bissfest der Milchreis noch ist.

Der Milchreis ist sehr flüssig, deswegen dicken wir den noch ein bisschen an.

Einen Teelöffel Speisestärke in Wasser auflösen

Mit warmem Wasser klumpenfrei verrühren

Stärke nach und nach einrühren

Milchreis immer durchrühren, damit keine Klumpen entstehen und darauf achten, wie der Milchreis andickt.

Den Milchreis kann man warm oder kalt servieren. Hier ist er noch warm.

Apfelmus auf den Teller geben

Noch ein bisschen Grünkraut für die Frische

Das ist Zitronenmelisse

Zimt und Zucker nach Geschmack darüber streuen.

Sehr lecker und für Kinder auch als Hauptmahlzeit geeignet. Ich habe das aber lieber als Nachtisch, auch die die Brut. Die sollen erstmal gescheit essen, bis sie mit dem süßen Zeug anfangen. So halten wir es auch im Normalfall.

Der Milchreis ist schön locker, mit dem frischen Apfelmus ist es natürlich viel besser, als wenn man irgendwas aus der Dose, oder dem Glas dazu serviert. Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

9 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.