Kartoffelsalat mit Brühe und Liebe

Immer wenn ich im Netz Kartoffelsalate sehe, in die einer Fleischsalat als Grundlage der Würzung reingematscht hat, dann weiß ich, dass es immer noch nicht  genug Kartoffelsalatrezepte gibt, weil man sonst so einen Frevel an der Kartoffel nicht begehen würde, wenn man nicht sackfaul und / retteldoof wäre. Es gibt Dinge die gehören sich einfach nicht. Fleischsalat gehört auf jeden Fall auf diese Liste. Wer es immer noch nicht begriffen hat, schaut sich bitte mal die Zutatenliste an.
Zutaten:

1 Kilo Kartoffeln festkochend
1 Salatgurke
1 weiße Zwiebel
300 Milliliter Brühe
1 Teelöffel Salz
1 Esslöffel Pfeffer gemahlen, Mädchen nur einen Teelöffel
1 Schuss Weißweinessig
6 Esslöffel Rapskernöl
1/2 Bund Petersilie
6 Eier
1 Esslöffel Senf

Kartoffeln 18 Minuten in Salzwasser kochen. Danach ausdampfen lassen.
6 Eier in 10 Minuten hart kochen
Eine Salatgurke in Scheiben schneiden, oder hobeln
Kartoffeln nach dem Abkühlen die Schale abpellen
Ich habe die Kartoffeln nach dem Kochen ca eine Stunde abkühlen lassen. Vom Vortag wäre noch besser
Eier nach dem Kochen kalt abschrecken, damit man die besser anfassen kann und die Schale sich leichter löst.
Selbst gekochte Brühe (anklicken).

Brühe erhitzen
Eier abpellen
Die Brühe ist jetzt heiß
Damit die Zwiebel im Salat bekömmlicher wird, soll sie noch kurz in die erhitzte Brühe gelegt werden (alter Hausfrauentrick)
Zwiebel häuten
Zwiebel zerkleinern.
Zwiebel in die heiße Brühe geben.
Salz
Pfeffer
Beides in die Brühe geben. Kartoffeln brauchen beim Dressing noch ein wenig Anschub.
‘1 Esslöffel Senf (anklicken)Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden
Kartoffeln in eine Salatschüssel geben
Gurkenscheiben dazu legen
Die gepellten Eier zerkleinern.
Die machen den Kartoffelsalat sämiger, vor allem das Eigelb.
Petersilie zerkleinern.
Petersilie ebenfalls zum Salat geben.
Brühe mit den Zwiebeln hineingießen.
Rapskernöl, gibt einen nussigen Geschmack.
1 Schuss Weißweinessig
Alles vermischen
Das ist ein ganz toller Kartoffelsalat, der sehr “sauber” schmeckt. Kein komischer Nachgeschmack von Konservierungsmitteln, wie man das bei Plastikmayonnaise, oder besagtem Fleischsalat hat. Hier ist reine Brühe, frisch gekochte Eier, frische Gurke, Petersilie, Salz, Pfeffer

Passt perfekt zu Bratwurst, Fisch (wer den mag), Leberkäse, oder wozu Ihr sonst Kartoffelsalat esst.

Viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

7 Kommentare

  • kochaddict

    super, ich liebe einfachen schnörkellosen Kartoffelsalat..ich würd vllt noch etwas Gewürzgurke nebst Flüssigkeit dazugeben, das macht
    es noch etwas pikanter 🙂 Achso und Schnittlauch find ich am Kartoffelsalat auch Bombe 🙂

  • Martin Guenther

    Servus Jörg,

    ich esse gerne mal einen Kartoffelsalat mit Fleischsalat als Basis. Ich kaufe den beim Metzger meines Vertrauens und nicht bei irgendwelchen Mix/Netto/Kaufland-Märkten. Wenn man Qualität haben möchte, sollte man öfter mal auf den Kauf bei den o.g. Discountern verzichten und Qualität beim heimischen Metzger kaufen. Dort erhält man Fleischsalat, der nur aus Wurst/Resten, Mayo und Gewürzen bereitet wird. Eher mal auf Fleisch verzichten und Qualität kaufen!
    Das ist meine Meinung zu deinem Rezept.
    Ich habe schon schon einige deiner tollen Rezepte mit Freude (besonders die Chilisaucen) nachgemacht, aber deine Vorliebe für die o.g. Billigheimer diskreditiert deine Aussage, auf Plaste/Elaste/usw. zu verzichten. Warum wohl wird in diesen Märkten Fleisch so günstig angeboten!

    Nimms mir nicht übel, ich werde weiter ein begeisterter Leser deine Seite sein.

    Grüße,
    Martin Guenther

    • beim metzger ist die mayonnaise auch nur aus der fabrik. da ist die ausrede immer salmonellen. ich nehme dir gar nix übel. ich kann halt auch nicht mehr ausgeben, als das budget hergibt.

  • Andrea Stock

    Da läuft mir beim Lesen des Rezepte schon das Wasser im Mund zusammen…

    Herzlichen Grüße

    Andrea

  • Uwe

    Moin. Schönes Rezept! Hier trifft die heisse Brühe auf die kalte Kartoffel. Ich könnte mir vorstellen, das eine noch warme Kartoffel die Flüssigkeit und das Aroma noch intensiver aufnehmen kann. Ich werde den Salat mal nach bauen. Viel Spaß noch

    • ja, aber die heiße kartoffel zerfällt dann auch noch leichter und es lässt sich halt nicht so gut vorbereiten, in dem man schon am vortag ein paar kartoffeln extra kocht. ich finde kalte kartoffeln in sofern total o.k

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.