Zucchini als schnelle Vorspeise

Ich habe von einer lieben Mitleserin wieder mal ein Paket Kochbücher bekommen. Das freut mich immer sehr und dann lese ich oft und gerne darin, weil es häufig Bücher sind, die 30 oder 40 Jahre alt sind. Dann sieht man viel über die zeitgenössische Warenversorgung. Da finde finde ich sehr spannend. Dieses Buch ist von 1995 und heißt “Pasta und andere Spezialitäten aus Italien”. Darin werden sogar die Nudeln selbst gemacht und das sieht man dem Buch von außen gar nicht an, was es für eine Perle ist. Darauf könnt Ihr Euch noch freuen. Dieses Rezept für die Zucchini ist total lecker und dabei so einfach. Das kann man immer gut nehmen, wenn wieder mal jemand behauptet, dass Zucchini langweilig schmecken. Hier ist echt nichts dran was ablenkt. Kein Knoblauch, keine extra Säure, eben nur leckere Zucchini, die ganz simpel auf lecker getrimmt werden.

Zutaten:
700 Gramm Zucchini
1 rote Zwiebel
100 Milliliter Olivenöl
1/2 Teelöffel Salz
1 Prise Chiliflocken
50 Gramm Parmesan

Zucchini waschen und anschließend in dickere Scheiben schneiden.

Rote Zwiebel abziehen

Zwiebel zerkleinern

Olivenöl in der Pfanne erhitzen

Zwiebeln anschwitzen.

Wenn die Zwiebeln glasig sind kommen die Zucchini in die Pfanne.

Die Zwiebeln sind unser Indikator. Die sollen nicht dunkler als dunkelbraun werden. Wenn sie das sind, seid Ihr mit den Zucchini fertig.

Die Zucchini sind dann zwischen bissfest und weich. Jetzt mit Salz und Pfeffer, oder Chiliflocken würzen.

Zucchini auf Platten anrichten

Da kann sich dann jeder so viel nehmen, wie man mag

Mit Parmesan, oder einem anderen Hartkäse bereiben.

Mit den 700 Gramm Zucchini macht man 2 Platten. Bei uns mit sechs Personen am Tisch ist das ganz gut verteilt, wenn man nicht immer einen Teller rumgehen lassen muss.

Die Zucchini schmecken total super und pur und es bewahrheitet sich wieder mal, was ich immer über Zucchini sage. Die schmecken so gut, wie man sie schmecken lässt. Unter einer Lage Parmesan, mit Salz, leichter Schärfe, Olivenöl und gebratenen Zwiebeln, sind sie einfach toll, wenn man ihnen noch einen Rest biss lässt. So richtig langweilig sind sie doch nur dann, wenn sie scheiße gewürzt werden und ohne Auge für den Gargrad verbrochen werden. Mutti lässt grüßen.

Viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

4 Kommentare

  • kochaddict

    Hab noch nie verstanden, warum Leute sagen, dass Zucchini keinen Geschmack hat..is so ein bisschen wie mit Salatgurke..die kann doch auch ne Menge ..und ehrlich selbst ohne dein Feuerwerk mit Parmesan, Zwiebeln..Zucchini kann ..einfach gebraten mit Olivenöl schmeckt das auch so 🙂

    • ja, seit ich selbst koche, mag ich die auch. aber meine mutter hat die früher mit hackfleisch im schnellkochtopf gemacht. damit konnte man mich einmal um den block jagen

  • Daniela Hoffmann

    Aaah, da hab ich mir nicht zuviel versprochen 😍 Ich freue mich und setz die Zucchini zum Leidwesen meiner Söhne auf die Wochen Liste! 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.