Staudensellerie mit Kräutern

Aus der Rubrik Gemüse, mit dem man mich früher um den Block jagen konnte, habe ich hier noch eine simple Staudensellerieverarbeitung für Euch. Eine schöne Beilage, oder Vorspeise, oder Bestandteil eines Büffets. Davon alleine werden nur Veganer satt, aber die könnte man auch noch mit einem Stück Butter davon abhalten. Ich tobe mich im Moment nach Kräften in dem Kochbuch “Köstlichkeiten schnell gezaubert” aus. Das ist von 1976 und dort wird der Sellerie recht neumodisch in 10 Minuten gedünstet. Dann ist der noch so knackig, dass man ihn fast noch wieder einpflanzen kann. Muss man auch mögen.

Zutaten:

1 Staudensellerie
Rapsöl
Zitronensaft
1/2 Teelöffel Salz
1 Prise Pfeffer / Chiliflocken
Petersilie gehackt
400 Milliliter Gemüsebrühe (anklicken)

Sellerie zerkleinern

Ich habe gerade frische Gemüsebrühe gekocht, das erschien mir zum Dünsten wertiger zu sein, als nacktes Wasser.

Brühe erhitzen, dann den Sellerie dazu geben und zehn Minuten dünsten.

Zitronensaft pressen

Erstmal zur Seite stellen

Nach zehn Minuten ist der Sellerie genau richtig

Salz und Pfeffer, bei mir Chiliflocken

Auf einer Platte anrichten

Mit gehackter Petersilie bestreuen

Zitronensaft über dem Sellerie verteilen

Noch ein paar Spritzer Rapsöl

Sehr lecker, sehr frisch und sehr gesund.

Bei uns gab es dazu noch andere Gemüse und als Sättigungsbeilage Kartoffeln.

Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.