Mediterranes Ofengemüse überbacken

Wenn ich nicht beim Mix Markt, dem Preisgewitter, oder meinem Gemüsemann einkaufe, dann fahre ich im Juby Markt vorbei. Das ist auch ein russischer Supermarkt und die haben immer Tüten zu verkaufen, für einen Euro, oder Einsfuffzig und da ist immer Gemüse drin, das sie gerne loswerden möchten. Dementsprechend günstig ist der Preis. Ich hatte zwei Tüten für jeweils einen Euro, da waren die kleinen Zucchini, eine Aubergine eine Zitrone drin. In dem anderen Beutel waren 2 Kilogramm ganz dunkle Angebertomaten drin, die normal nie unter 3 Euro pro Kilo kosten, selbst wenn Saison ist.

Zutaten:

1 Aubergine
2 Minizucchini
5 Esslöffel Olivenöl
Saft einer Zitrone
5 Tomaten
300 Milliliter Tomatensoße (anklicken)
Salz
Pfeffer / Chiliflocken
250 Gramm Mozzarella gerieben
5 Esslöffel Parmesan

Aubergine und Zucchini in dünne Scheiben schneiden.

Olivenöl erhitzen

Zucchini anbraten

Nach drei Minuten wenden, mit Salz und Chiliflocken würzen, einen Spritzer Zitronensaft drüber geben.

Nach 6 Minuten aus der Pfanne holen und zwischenlagern

Aubergine anbraten

Zitronensaft

Salz und Pfeffer

Ebenfalls 6 Minute in der Pfanne lassen

Tomaten in dünne Scheiben schneiden

Aubergine aus der Pfanne holen

Abwechselnd Tomaten, Zucchini und Aubergine in eine Ofenform schichten

Deswegen wäre es gut, wenn man anteilig ungefähr die gleichen Mengen hat.

Tomatensoße über das Gemüse geben. Deswegen habe ich sowas meistens fertig im Kühlschrank, oder noch auf dem Herd stehen.

Ofen auf 150 Grad aufheizen

Mozzarella über das Gemüse streuen

Hartkäse reiben

Hartkäse über den Mozzarella streuen

Dann kommt die Ofenform bei 150 Grad für 20 Minuten in den Ofen

Reste von Salzlartoffeln brate ich mit Rapsöl, Salz und Pfeffer auf, aber es gingen auch rohe Kartoffeln (20 Minuten, oder auch einfach nur Salzkartoffeln als Beilage. Nach 20 Minuten bei 150 Grad Ofentemperatur drehe ich die Temperatur auf 220 Grad und nutze die Grillfunktion für weitere fünf Minuten.

So schön überbackenkommt das Gemüse aus dem Ofen

Kartoffeln auf den Teller geben

Gemüse darüber geben. Das schmeckt wie Urlaub, man braucht kein Fleisch und es ist ein einfaches Gericht das immer und schnell gelingt.

Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.