Backhendl aus Suppenhuhn

Hühnerbrühe macht sich sprichwörtlich nebenbei. Diese Hühnerbrühe habe ich gegen Mittag aufgesetzt und bin dann mit meiner Frau zum Boostern gefahren. Eigentlich sollte die Brühe nur 2 Stunden auf dem Herd stehen. Alleine der Hinweg zum Impfzentrum dauerte 90 Minuten für 26 Kilometer (Berlin), dann 500 Meter Warteschlange vor dem Impfzentrum und zurück über die Autobahn, weil es auf dem […]

Weiterlesen

Sülze vom Eisbein, ohne Gelatine

Der Ausgangspunkt für diese Sülze, ist eine Brühe auf Basis von Eisbein und Schweinepfoten. Ich habe zum ersten Mal bei Sülze keine Gelatine von außen zugefügt und trotzdem hat die Sülze am Ende, einen viel besseren Stand, als jede Sülze vorher. Es ist wirklich unglaublich, wie gut die Brühe geliert, durch das Kollagen, Fett und anderen Stoffen, die im Eisbein […]

Weiterlesen

Brühe von Eisbein und Schweinepfoten

Ich habe erst letztens eine Eisbeinbrühe gemacht und danach eine Sülze. Die hatte aber nicht genug Fett und gelierende Ausgangsstoffe, dass ich mir dieses Mal noch zwei Schweinepfoten in den Topf geworfen habe, um ohne von außen zugeführte Gelatine auszukommen. Da sitzt alles drin, womit man hinterher eine tolle Sülze machen kann, aber das wird ein separates Rezept. Letztes Mal […]

Weiterlesen

Champignon-Eierragout von 1976

Das Originalrezept beginnt mit “man nehme eine Dose Champigoncremesuppe” und als nächste Zutat wird eine Dose Champognons genannt. Das ist genau meine Welt. Solche “fleischlosen” Gerichte, in denen auch noch Eier verbastelt werden, sieht man auch häufig in DDR Gruppen und das wird dort meistens als DDR Gericht gefeiert. Mein Buch ist aber aus dem Westen und 1976 erschienen. Im […]

Weiterlesen

Kalb mit Honig-Knoblauchsoße, Gemüse und Reis

Schnelle Küche für die Woche aus dem großen “Asienbaukasten”. Wenn man sowas mit Asien verortet, meint man natürlich nicht direkt hinter dem Ural, oder jenseits vom Bosporus, sondern Asien wie China, Vietnam, Korea, oder so. Der Kenner wird da gleich laut aufschreien und sagen, das Land hat andere Sojasoße, die Würzung gibt es nur in der Provinz Schingpeng, Kälber gibt […]

Weiterlesen

Gebratener Kohl mit Buttersoße und Linsen

Das ist mal wieder ein Gericht aus Südtirol, einer weiteren kulinarischen Leidenschaft meinerseits. Raffinierte Küche, südländisch inspiriert, aber eben immer noch alpenländisch Bodenständig, ohne so krachert wie die bayrische Küche zu sein. Gute 100 Jahre unter italienischer Flagge haben also auch Vorteile. Zutaten: 1 Kilo Weißkohl100 Gramm Linsen (wer hat Berglinsen)100 Milliliter Wasser1 Topf Sahne 200 Gramm50 Gramm Butter50 Milliliter […]

Weiterlesen

Pikanter Karpatensalat aus Rumänien

Seit ich 2008 zum ersten Mal in Rumänien war, habe ich ein Faible für diese einfachen Balkangerichte, die häufig auf gutem Gemüse basieren, das dort noch bis in den Herbst auf dem Acker wächst. Deswegen lese ich immer ganz besonders interessiert Rezepte, die sich auf Rumänien, den Balkan, oder wie in diesem Fall die Karpaten beziehen. In dem Buch “Köstlichkeiten […]

Weiterlesen

Entrecôte vom Rind in Portwein geschmort

Sowas ist mein Wohlfühlessen. Ein schönes Stück Entrecote vom Rind, besonders zart geschmort, mit einer leckeren und kräftigen Soße, begleitet von ein paar Beilagen. Ich würde das nicht als klassischen Sonntagsbraten und mit dem Gemüse auch nicht als Weihnachtsessen bezeichnen, aber man kann das gut vorbereiten, auch schon einen Tag vorher. Im Vergleich zu selbst gemachtem fast food, ist das […]

Weiterlesen

Schweinerückensteak aus der Normandie 1976

Dieses Rezept habe ich im Buch “Köstlichkeiten schnell gezaubert” von 1976 gefunden. Schweinerückensteaks stehen im Ruf nicht besonders saftig zu sein, aber das ist wie immer eine Frage der Zubereitung. Mich hat das Zusammenspiel der Äpfel, Zwiebeln mit dem Calvados gereizt. Die Beilagen resultieren aus der Saison. Ich habe sowohl Kartoffelpüree, karamellisierte Kartoffeln und selbst gemachten Rotkohl als Beilagen dazu […]

Weiterlesen

Currysoße mit Orangen

Die zwei größten Lügen, die immer wieder verbreitet werden? 1.) Ja, ich bin gekommen und 2.) Ich habe selbst eine Currysoße zur Currywurst hergestellt. Bei der Currysoße wird meistens eine Cuvee gepanscht, aus Ketchup, einer fruchtigen Komponente, wie Marmelade, Honig, Zuckerrübensirup, oder ganz schlimm aus Cola, Salz, Pfeffer, ein bisschen Säure, Curry, um den Namen zu rechtfertigen. Frische Bestandteile? Null! […]

Weiterlesen
1 3 4 5 6 7 265