Zwiebelkuchen auf selbst gemachtem Blätterteig

Wenn man schon mal selbst gemachten Blätterteig hat, dann muss man damit auch gescheite Dinge anstellen. Nach der Margherita habe ich für Euch auch noch einen Blätterteig als Zwiebelkuchen gebacken. Das mag ich sehr, mit reichlich Zwiebeln. gerne mit Kümmel und dann mit saurer Sahne und Ei. Bacon ist meine Konzession an die Familie, zumindest den minderjährigen Teil davon.

Zutaten:

300 Gramm Blätterteig (anklicken)

1 Kilo Zwiebeln
200 Gramm Bacon
1 Teelöffel Kümmel oder gar keinen
2 Eier
200 Gramm saure Sahne
2 Esslöffel Zucker
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 Esslöffel Majoran

Blätterteig ausrollen und aufgehen lassen
Bacon zerkleinern
Bacon in der knallheißen Pfanne anbraten
Mit der Temperatur runter gehen, in dem Maße wie der Bacon dunkler wird.

Zwiebeln schneiden und ebenfalls zum Bacon geben.
Jeweils Prisen Salz + Pfeffer (da schmecken wir am Ende noch mal ab.
Zucker. Wer will kann Kümmel verwenden.
Majoran alles vermischen und ca 10 bis 15 Minuten auf kleiner Flamme, die Zwiebeln weich dünsten.
Wenn die Zwiebeln die gewünschte Konsistenz haben, saure Sahne in die Pfanne geben.
2 Eier
Auf viertel Kraft reduzieren und alles vermischen.
Dann sofort abstellen. Zwiebelmasse mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Zwiebelmasse auf dem Blätterteig verteilen.  Backofen auf 220 Grad heizen und für 20-25 Minuten bei Ober- und Unterhitze in den Ofen stellen.
Ich habe leider ein bisschen mehr Temperatur genommen und nicht aufgepasst. Deswegen ist mir der Zwiebelkuchen auf Blätterteig für meinen Geschmack recht dunkel geworden. Geht gerade noch würde ich aber heller machen.
Grünkraut darüber verstreuen.
Sehr lecker, sehr blätterig. Tolle Zwiebeln mit dem Bacon. Das schreit förmlich nach Federweißem, oder trockenem Weißwein.
Passt perfekt in die Jahreszeit.
Wünsche viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.