Hähnchenpfanne vom Olivenhuhn

Wie schon beim Rezept für das Olivenhuhn mitgeteilt, kommt hier jetzt die Resteverwertung am nächsten Tag. Ich bin eigentlich kein Freund von Resten, aber das ist wirklich lecker und da kann man das Huhn auch eine Nummer größer nehmen, mit dem Wissen, dass man später auch noch einmal satt wird.  Zutaten: Die Reste von gestern (anklicken) Den Inhalt des Bräters […]

Weiterlesen

Ravioli vom Ochsenschwanz

Das ist eines der zehn besten Essen, die ich jemals gegessen habe. Klingt das auf den ersten Blick spektakulär? Irgendwie nicht, oder? Ich wusste aber schon vorher wie geil das wird, obwohl ich vorher noch nie irgendwas mit einem Ochsenschwanz gekocht habe. Wenn irgendwas Muskelfleisch ist und an so dicken Markknochen sitzt, dann muss das hinterher schmecken.   Zutaten für […]

Weiterlesen

Olivenhuhn

Kurwa, ich war mit meinen Mädels am Sonntag Nachmittag in Polen. Das Wetter war so lausekalt, dass wir uns die Zeit mit Einkaufen, in unserem sympathischen Nachbarland im Osten vertrieben haben. Erster Lacher, niemand sprach deutsch, was ich legitim finde und ich habe das Huhn auf gut Glück gekauft und zuhause erstmal das Übersetzungsprogramm deutsch-polnisch angeworfen, weil ich das Gefühl […]

Weiterlesen

Gefüllter Espressokuchen

Schon wieder ein Kuchen aus der Glatzkoch Küche. Hier gibt es mal etwas für die volljährige Klientel. Espressokuchen mit einer heftigen Nuss-Nougat Füllung. Zutaten 3 Kaffeepötte Mehl 1 Kaffeepott Espresso 1 Kaffeepott Pflanzenöl 1 Kaffeepott Zucker 1 Päckchen Backpulver Nuss-Nougat Creme Zartbitter Kuvertüre Das ist für mich ein klassischer Dessertkuchen nach dem Essen, aber der taugt natürlich auch zum Familienkaffee, […]

Weiterlesen

Brühe vom inneren Schweinehund

Ich esse eigentlich keine Suppen, aber für Euch mache ich eine Ausnahme, damit Ihr was zum Schauen habt. Da ich im Moment so im Brühewahn bin, haben mich jetzt schon ein paar Leser angesprochen, wieso ich immer nur Gläser mit Brühe einkoche, oder Sülze mache, aber nie eine traditionelle Suppe. Meine Suppenerfahrungen fangen alle mit alten Omas und Erbtanten an, […]

Weiterlesen

Lebkuchen gefüllt

Das ist mein neuer Referenzkuchen, an dem ich mich bei meiner Frau messen lassen muss. Wenn ich einen Kuchen gebacken habe, der ihr geschmeckt hat, dann wird jeder Kuchen danach immer an diesem gemessen, mit dem Kommentar, besser oder schlechter als der jeweilige Referenzkuchen und so wandert die Latte, immer ein Stückchen höher.  Zutaten für eine große Springform 28 cm […]

Weiterlesen

Rosenkohlsuppe

Bei Rosenkohl gibt es keine zwei Meinungen, den mag man, oder eben nicht. Meistens liegt es aber daran, dass da wieder ganz besondere Könner am Werk waren, um Rosenkohl anderen zu verleiden. Rosenkohl ist nämlich toll im Mund und schmeckt auch gut, wenn er anständig zubereitet wird.  Zutaten für vier Personen als Vorspeise. 500 Gramm Rosenkohl 2,5 Liter Wasser Salz […]

Weiterlesen

Lasagne mit Champignons

Achtung, diese Lasagne wurde nicht fair produziert, sondern mit Kinderarbeit hergestellt. Bei den Zutaten ist sie untadelig bis unerreicht. Selbst gerollte Lasagneblätter, ein Kilo Champignons in Weißwein-Sahne-Brühe eingekocht. Irgendwas ist ja immer.   Zutaten: Nudelteig selbst gemacht 1 Kilo Champignons 3 Zwiebeln 1 Liter Brühe vom Eisbein, oder Gemüsebrühe 1 Topf Sahne 1 Paket Schmelzkäse 1 ordentlicher Schuß Weißwein Hartkäse, […]

Weiterlesen

Eisbeinsülze

Die beste Sülze meines Lebens, aus dem besten Eisbein meines Lebens. Das trifft sich gut!  Das hier ist einfach wieder mal nur Liebe und Zeit und einfache Zutaten. Vor allem ist es ein “Abfallprodukt” meiner Brühegewinnung. Zwei Gründe mehr, das endlich mal in Angriff zu nehmen. Zutaten: Brühe selbst gemacht 2 Kilo Eisbein 3 Tüten Gelatinepulver Zwiebeln Kartoffeln Remoulade 4 […]

Weiterlesen
1 327 328 329 330 331 358